CRAVINGS: Cashmere

Also, grade klappt irgendwie so gar nichts bei mir. Ich habe siebenhundertachtzig Posts geplant, tausende von Ideen im Kopf und wie üblich mangelt es nur an einem: Zeit. Die Fotos türmen sich auf meiner Speicherkarte, ich könnte euch quasi nur so zuballern mit Posts, nur fehlt mir dafür die benötigte halbe Stunde mit Notebook auf der Couch, damit die Texte schön locker fließen. Aber das kriegen wir früher oder später schon noch auf die Kette. Irgendwie sage ich jede Woche Nächste Woche habe ich weniger Stress, da geht das! und irgendwie lüge ich mir dabei selbst in die Tasche.

Aber keine Angst, ich kriege das mit dem Um-Mich-Selbst-Kümmern immer wieder ganz gut hin. Heute Abend zum Beispiel werde ich direkt mal das Heidelberger Hans im Glück einweihen, das letzte Woche erst direkt an der Heiliggeistkirche seine Pforten geöffnet hat. Und letzte Woche habe ich es immerhin ein Stündchen ins Rhein-Neckar-Zentrum geschafft und ein bisschen geshoppt.

Die Outfits mit den geshoppten Goodies bekommt ihr dann natürlich nach und nach zu sehen – aber eins kann ich euch schonmal sagen: Ich bin süchtig nach Kaschmir! Wieso – w i e s o – habe ich das Wundermaterial eigentlich jetzt erst für mich entdeckt? Ich bin also am letzten Samstag durch Peek & Cloppenburg geschlendert und habe so ziemlich jeden Kaschmirpullover angegrabscht, den ich finden konnte. Und das waren einige. In meine Tasche gewandert ist dann zwar ein neutrales Modell, aber vorhin habe ich nochmal online durch die Pullover gebrowst und einen knallig pinken Kaschmirpulli gefunden, den ich direkt in ein Outfit verstricken musste. Wie gefällt’s euch?
_ _ _ _ _
Every week, I’m telling myself ‚Next week will be less stressful and then I can starting posting more again!‘. And every week is more stressful than the last. Pictures of outfits are piling up, I have endless lists of post ideas but no time to work it all out. But we’ll get there! At least I am taking some time off for myself. Tonight, I’ll go an try a new burger restaurant in Heidelberg. And last Saturday, I managed to go shopping for one hour! Yay me! 


I don’t know why I just realized this this year, but cashmere is the b e s t! How did I not buy cashmere clothing before? How? I was strolling through Peek & Cloppenburg and grabbed everything that had cashmere in it. And that was a lot. I ended up buying a neutral version, but just saw a bright pink cashmere sweater online that I immediately had to put into an outfit idea. How do you like it? 




Pullover – Lieblingsstück via P&C // Mütze – S.Marlon via P&C // Jeans – Topshop // Tasche – Chloé // Boots – Zign
*Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Peek & Cloppenburg entstanden.

Facebook // Instagram // Twitter

4 Kommentare

  1. November 11, 2015 / 8:52 pm

    Das mit dem Keine-Zeit-haben kenne ich selber nur zu gut. Auch auf meiner Speicherkarte türmen sich die Fotos und ich bin heute Abend, zum ersten Mal seit langem, zum posten, antworten & lesen gekommen. Irgendwann wird es besser, spätestens zu Weihnachten. Das sage ich mir zumindest aufmuntern.

    ♥-liche Grüße
    Kate
    http://www.dasgluexkind.de

  2. November 12, 2015 / 10:14 am

    Schönes Outfit. Endlich mal was anderes. So ein auffälliges Pink macht ausserdem gleich die Welt da draußen ein bisschen bunter.

    Liebste Grüße
    Vossi | http://www.modiami.com

  3. November 14, 2015 / 3:58 pm

    Was für ein süßer Look, der Pulli gefällt mir besonders gut.

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    PS: Momentan gibt es auf meinem Blog frei Gutscheine im Wert von 280,-€ zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar zu Stefanie Voß Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.