INTERIOR: Balcony Ready

Ich bin mir ja nicht ganz sicher, ob das hier wirklich als Interior zählen kann – allerdings würde ich die maximal 6 Quadratmeter Balkonfläche bei mir jetzt nicht unbedingt als Exterior bezeichnen. Trotzdem dreht es sich heute darum: mit dem Mai läuten wir nämlich die Balkon-Saison ein und da ich das große Glück habe, einen Südseitenbalkon zu haben, der sich endlich nicht mehr in Bauarbeiten befindet, möchte ich ihn diesen Frühling und Sommer bestmöglich nutzen.

Seltsamerweise wurde das komplette Haus bei uns renoviert und sieht jetzt aus wie neu gebaut – sowohl innen, als auch außen – bis auf zwei Ausnahmen: wir haben weiterhin einen flaschengrünen Handlauf im Treppenhaus und die Balkonfliesen sind diese ganz typischen, hässlichen Balkonfliesen in braun. Eigentlich sind die Fliesen sogar ziemlich hipster, wenn man es sich genauer überlegt, es sind nämlich Ombréfliesen. Von Hellbraun zu Dunkelbraun (so etwa, nur extremer ausgeprägt).

Aber eigentlich soll es heute gar nicht um Fliesen gehen. Sondern um Balkondekor. Das mit den Fliesen erzähle ich euch nur, weil es bei mir auf dem Balkon erst losgehen kann, wenn ich Holzpaneelen gekauft habe. Möbel und einen Outdoor-Teppich habe ich schon, es fehlt dann nur noch das Aufhübschen. Und das möchte ich gerne mit Pflanzen machen. Dann wahrscheinlich jedes Jahr neu, weil es mir ja an einem grünen Daumen mangelt, aber wir probieren es mal. Und Pflanzen müssen in schöne Töpfe.

Und weil wir in Deutschland kein Land sind, dass schöne Dinge produziert, müssen wir das wieder selbst machen. Und dazu habe ich schon wieder ordentlich gepinnt und möchte euch heute einige tolle Möglichkeiten vorstellen, eure Balkontöpfe schön und individuell zu gestalten. Die Credits und Originalquellen findet ihr unter dem Foto. Was ist für euch ein Muss auf jedem Balkon und seid ihr auch schon fleißig am Werkeln?
_ _ _ _ _
I’m not really sure if this would at all count as interior. But defining the barely six square meters of balcony as exterior would be a little overstated, I think. But that is exactly what today’s post is about: my balcony. Or your balcony, if you’re into a little DIY action. May has started and that is my sign to get moving and make my balcony the best it can be. I already bought nice furniture and got an outdoor rug for my birthday from my sister and would be ready to start decorating – if only the floor would look a little better. 


The house I live in has been remodeled over the last year. All apartments and all of the outside space has been renewed and the house looks at if it has just been built recently (not 50 years ago). The only two things they didn’t re-do is the bottle green handrail on the stairs and the floors of the balcony. Those are regally ugly (like this, but much more extreme). Ugly, brown tiles. The only cool thing is: they’re ombré. But still, oldschool-brown-ombré doesn’t work for me. So I’m about to go shopping for wooden tiles to make it look prettier outside. Until then, I have to put off decorating – but I collected some ideas of great DIY blogs on what to do with boring pots. Don’t know which one to choose yet, they’re all so pretty! Which one do you like best? 

Geometrische Metallic-Töpfe – gefunden bei Curbly
Blattgold Triangle Pots – gefunden bei Miss Renaissance
Wooden Ombré Pots – gefunden bei DesignLoveFest
Goldspruch – Pötte – gefunden auf Nest of Posies
Mini Chalk Pots – gefunden auf The DIY Dreamer

Facebook // Instagram // Twitter

4 Kommentare

  1. Mai 4, 2015 / 7:25 pm

    Oh das sieht alles so süß aus.
    Gefällt mir sehr.
    xx

  2. Mai 4, 2015 / 7:54 pm

    Ui da hast du wirklich süße Sachen rausgesucht 🙂
    Ich bin auch schon fleissig in der Balkon Planung 😉

    Liebste Grüße
    Lea

  3. Mai 5, 2015 / 6:07 am

    Hihi das mit den Ombre fließen kann ich super nachvollziehen. Ich hab zwar in meiner Gartenlaube keinen braunen Fliesen, dafür so ganz einfache Waschbettonplatten und die sind auch nicht übermäßig chic. 😉
    Ich finde die Blattgold Triangle pots und die Mini Chalk pots richtig süß!! Ich glaub ich hab sogar noch ein bisschen chalk paint übrig… vl. geh ich auch demnächst mal ein kleines DIY an. 🙂
    LG, Andrea
    Wonderful and Marvelous

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.