DIY: Easter Placecards (WIN!)

Lieber Nachbar. Bevor du auf komische Gedanken kommst: Es ist reiner Zufall, dass in deinem kleinen Busch im Vorgarten ein Loch ist und einige Zweige fehlen und heute in meiner Bastelanleitung genau das gleiche Gewächs vorkommt. Wirklich. Reiner Zufall! Ist das eigentlich eine Bloggerkrankheit, dass man plötzlich auf alle Festchen hinfiebert, sich dauernd überlegt, was man da alles für tolle Sachen basteln könnte oder kommt das mit dem Alter? Es juckt mich in den Fingern, in den Schwetzinger Schlosspark zu fahren und zu gucken, ob es schon an der Zeit ist, sich mit trölfmillionen anderen Fotografen um den besten Platz zum Ablichten der Kirschblüten zu prügeln. Aber eins nach dem anderen: erstmal Ostern, dann Kirschblüten. Jetzt basteln wir erstmal. Da wird man immer ganz ruhig und gelassen, finde ich. Basteln ist mein Yoga. Hat früher schon funktioniert. War ich in der Grundschule laut, haben sie mich ein Mandala ausmalen lassen und ich war die nächsten drei Stunden mucksmäuschenstill damit beschäftigt, akribisch korrekt mein Mandala zu füllen.

Weil ich das Thema Ostern ja noch nicht ganz komplett ausgeschlachtet habe, ich damit aber fertig sein will, wenn alle anderen loslegen, gibt es heute nochmal ein kleines DIY für euch. Am Dienstag zeige ich euch nämlich meinen Vorschlag für einen simplen aber schönen Osterbrunchtisch und heute bekommt ihr einen kleinen Vorgeschmack – ich habe für meine imaginären Gäste (wer ist eigentlich Marie?) Platzkärtchen gebastelt. Ich stehe ja nicht so auf kitschige Ostersachen, wollte aber doch irgendwie einen Osterhasen mit reinbringen – so entstanden die Kärtchen. Die Vorlage ist etwas abgeändert eine simple Bastelschablone von hier, ich habe einfach nur den Körper unten weggelassen und aus dem unteren Teil dann eine eckige Karte gemacht. Aus dem Gewächs, was Buchsbaum ähnlich sieht, aber keiner ist, habe ich mit grünem Blumendraht minikleine Kränze gemacht, die ich mit Sekundenkleber auf den oberen Teil der eckigen Karte befestigt habe. Darunter kommt der Name in einer Schrift, die Kalligrahie ähnlich sein sollte. Auf Instagram haben schon ganz viele gesagt, dass ich das so schön geschrieben hätte – das war aber ganz easy, denn man braucht nur das richtige Instrument dafür. In meinem Fall der LAMY joy in der Sonderfarbe weiß (gibt es ganz aktuell und nur begrenzt, ganzjährig gibt es ihn aber in zwei verschiedenen edlen, schwarzen Varianten), der mit drei unterschiedlichen Federspitzen und mit mehreren Tintenfarben im Set kommt. Damit kann man nur schön schreiben, es geht gar nicht anders! Ist also gar kein Geheimnis – man muss nur wissen wie (psssssst, unter dem Post könnt ihr einen LAMY joy gewinnen!). So einfach ist das! Wie gefällt’s euch?
_ _ _ _ _
Dear neighbor, it is purely coincidental that there is a hole in your little bush in the garden and that I am using small branches of the same bush in today’s DIY. Really. There is no connection. I have so much to do the next few weeks and whenever my mind is going crazy with planning, I sit down and start crafting. It relaxes me somehow. As easter is just around the corner, I decided to give you one more themed DIY for the festivities. As you know, I am not really into the whole ‚Oh so cute‘-design when it comes to crafting or decoration, so I tried to ‚de-cute‘ the easter bunny. You can find the template for the place cards here – I altered it a little by making the bottom edgy to create a little more space for the name and little wreaths. The names are written with a calligraphy pen (which makes everyone write nicely, you just can’t write ugly with this fountain pen) which I actually give away to my German readers (so if you’re German and reading this just for fun – scroll down and enter the giveaway!). As usual, my DIY does not really require instructions, it’s that easy. See it and do it yourself! I’ll show you the complete easter brunch table on tuesday here on the blog so make sure to come back and check it out! 

***WIN WIN WIN***

Falls ihr auch schöne Osterkärtchen machen möchtet, ihr sowieso gerne kreativ schreibt oder euch wie ich verkünstelt, unterstütze ich euch dabei: Eine/r von euch hat die Chance auf ein nagelneues LAMY joy white Geschenkset. Der Füllhalter kommt in einer metallenen Geschenkbox mit drei Federspitzen und drei Tintenfarben (schwarz, violett und türkis, im Füllhalter ist außerdem eine blaue Patrone eingelegt). Die Sonderfarbe weiß ist ab sofort und nur begrenzt erhältlich – und falls ihr bei kein Glück habt, könnt ihr das schöne Stück hier bekommen (eignet sich zum Beispiel gerade für die anstehenden „Weissen Feste“ als wunderbares Geschenk).

Mitmachen können alle Blogleser, auch anonyme Leser, aus Deutschland bzw. mit deutscher Versandadresse durch das untenstehenden Gewinnspielformular. Zur Teilnahme brauche ich nur einen Namen und eine Mailadresse, die Daten bleiben bei mir, werden nicht an Dritte weitergegeben und nur für das Gewinnspiel verwendet. Zusatzlose könnt ihr euch auch wie immer ergattern, ist aber kein Muss. Die Verlosung läuft ab sofort und bis einschließlich nächsten Sonntag, den 29.03.2015, 23.59 Uhr. Der Gewinner wird per Losverfahren ermittelt und per Mail benachrichtig. Falls ihr noch nicht 18 Jahre alt seid, benötige ich im Gewinnfall die Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten. Viel Glück euch allen!

Facebook // Instagram // Twitter

15 Kommentare

  1. März 22, 2015 / 2:30 pm

    Oh einen tollen anthrazit Lamy hatte ich mal in der Schule. Dann war die Tauscherei total in und mein Lamy war bunt -.- Der weiße ist echt super edel <3 Deine Häschen sind toll geworden.
    vlg Johanna

  2. März 22, 2015 / 4:38 pm

    Hach, schön, dass ich bei dir zum Osteressen eingeladen bin! 😉
    Die Kärtchen sind echt süß geworden und auch nicht zu kitschig, find ich!
    Du hast da ein super Händchen für! 🙂

    Das Lamy Geschenkset würd ich sooo gern gewinnen, wir wollen nämlich auf unseren Hochzeitseinladungen auch selbst Kaligraphieren und das würde so perfekt passen!

    Ich wünsch dir noch einen super schönen Sonntag, meine Liebe!

  3. März 22, 2015 / 6:40 pm

    Ist das eine wunderschöne Idee <3 Die werden gleich morgen nachgebastelt! Hab echt sowas gesucht.. Und der Lamy ist wirklich sehr edel. Ich hatte damals auch einen weißen in der Schule. Leider habe ich ihn irgendwann verloren.
    Liebe Grüße
    Maren

  4. März 22, 2015 / 6:51 pm

    Wow, die Karten hast Du wirklich schön gemacht! Und der Lamy-Füller ist echt klasse!

  5. März 23, 2015 / 7:39 am

    Eine ganz hübsche Idee. Mag die Kombi von grün-weiß und gold sehr gerne 😉

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

  6. März 26, 2015 / 8:45 am

    sehr schöne Idee !!! Und der Stift ist ja wohl der Knaller ! Da mache ich doch gerne mit und freue mich, dass ich deinen Blog gerade entdeckt habe 😉
    grüßle
    Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.