APP-SOLUTELY FANTASTIC: Kitchen Stories

Es wird dringend Zeit, euch mal wieder eine neue App vorzustellen, die vielleicht nicht jeder von euch kennt. Und was trifft sich da besser, als gleich meine New Year’s Resolutions damit zu verbinden, denn diese App hilft mir, einem meiner Vorsätze nachzukommen: mehr Kochen! Es ist ja jetzt nicht so, dass ich unbedingt wenig esse – aber ich möchte mehr davon selbst machen. Leider bin ich nicht mit einer kulinarischen Krone oder einem goldenen Kochlöffel geboren, weswegen Kochen für mich ein echter Lernprozess ist. Und wie ein Kochbuch für mich eine Deutschlektüre ist, ist die App, die ich euch heute vorstelle, meine Lektürehilfe.

Ich weiß gar nicht mehr, wie ich die App genau gefunden habe – ist ja aber auch völlig egal. Wichtig ist nur: sie ist genial und ihr braucht sie unbedingt. Ganz nach dem Motto Kitchen Stories – Anyone Can Cook ist diese App eine wunderbare Step-by-Step-Anleitung für leckere Gerichte. Alle weiteren Infos findet ihr unten! Kennt ihr weitere Koch-Apps, die ich nicht verpassen darf? Und was sind sonst eure Geheimtipp-Apps?
_ _ _ _ _
In today’s post, I’m introducing a German App called Kitchen Stories which is an amazing App offering more than a hundred recipes with video instructions or step-by-step pictures for free. You can select the type of meal (breakfast / dinner / desert) and different specifics (vegetarian / vegan) and you’ll get a great selection. It is great if you’re a beginner at swinging the spoon in the kitchen. I do not know any similar apps in English language but feel free to share them in the comments if you can recommend any. 

WAS KANN KITCHEN STORIES?
Kitchen Stories ist eine Kochapp, die euch Rezepte aus verschiedenen Bereichen bietet. Anhand eines Filters können Gerichtegruppen wie Vorspeise, Hauptspeise, Dessert oder Snack ausgewählt werden. Ihr habt zusätzlich die Möglichkeit, spezielle Zutaten auszuwählen oder aus der Suche zu entfernen – wenn ihr zum Beispiel Vegetarier seid, könnt ihr die Fleischsorten entfernen oder speziell nur nach vegetarischen (teilweise sogar veganen, laktose- und glutenfreien) Gerichten suchen. Falls ihr ein Gericht zu einer bestimmten Fleischsorte sucht, könnt ihr dies auch tun. Zusätzlich gibt es schon voreingestellte Rezeptpakete wie Sommer-Rezepte, Grill-Spezial, Pasta-Rezepte, Rezepte unter 400 Kalorien oder in 20 Minuten.

Habt ihr ein Gericht für euch gefunden, gibt es dazu eine ausführliche Anleitung, die entweder bebildert und in Einzelschritten beschrieben ist oder zusätzlich in einem Video dargestellt wird. Die Menge der Zutaten ist für 4 Personen vorberechnet – das kann von euch aber angepasst werden und die App rechnet die Angaben entsprechend für euch um. Zusätzlich habt ihr die Möglichkeit, die Zutaten direkt auf einen Einkaufszettel zu übertragen – das ist besonders praktisch, wenn ihr mehrere Gänge oder Gerichte für mehrere Tage plant und den Überblick behalten wollt.

Man kann Speisen ‚herzen‘ und sie so in einen eigenen Ordner speichern und hat somit immer einen Überblick, was man mal (wieder) probieren sollte.

Zusätzlich zu den Rezepten gibt es einige Küchentipps als Video, in denen Grundlagen und Koch-Basics erklärt und gezeigt werden. In verschiedenen Kategorien (Schneidetechniken, Basics für jeden Tag, Rund ums Backen & Hausgemacht) bekommen wir Kochanfänger gezeigt, wie man verschiedene Zutaten wie Sellerie oder Kürbis richtig schneidet, schält und würfelt, wir lernen, wie man Couscous macht und ein Ei pochiert, wie man schnell eine Guacamole zusammenmixt und wie man Buttercreme spritzt.

KOSTENFAKTOR?
Die App ist kostenlos erhältlich, leider derzeit nur für iPhone und iPad.

FAZIT?
Ich freue mich schon, die App öfter zu benutzen und die Rezepte auszuprobieren. Es ist super, eine breite Basis and benötigte Grundlagen kostenlos gezeigt zu bekommen und man lernt als Kochanfänger einige tolle Rezepte, die man noch nicht kannte. Derzeit sind es etwas über Hundert und ich hoffe, es werden noch mehr! Definitv eine Empfehlung!

Facebook // Instagram // Twitter

16 Kommentare

  1. Januar 2, 2015 / 5:31 pm

    Ich bin auch immer auf der Suche nach neuen Rezepten und so eine App würde mir da gerade recht kommen. Ich habe aber am Ende deines Beitrags gelesen, dass es die App leider nur fürs iPhone gibt – das ist für mich, die kein iPhone besitzt natürlich nicht so toll. Hast du vielleicht auch einen alternativen Tipp?

    Liebe Grüße
    Alexandra

  2. Januar 2, 2015 / 5:45 pm

    Ich kann selber leider auch absolut gar nicht kochen. Aber die App hört sich sehr interessant an und ist sogar noch kostenlos (das hat mich grad echt fast ein wenig gewundert) weshalb ich sie mir vielleicht mal anschauen sollte:D.

  3. Januar 2, 2015 / 6:07 pm

    Das ist ja wirklich eine supertolle App! Ich habe mir für das neue Jahr auch vorgenommen mehr zu kochen und würde diesem Vorhaben mit dieser App wirklich einen Schritt näher kommen. Leider besitze ich kein iPhone mehr und werde wohl noch ein bisschen warten müssen bis es die App auch im Google Play Store gibt.
    Vielleicht zeigst du deine neuen Kochkünste ja auch mal auf deinem Blog, dann würde ich doch tatsächlich auch mal selbst den Kochlöffel schwingen 😉

  4. Januar 2, 2015 / 7:09 pm

    Vielen Dank für diesen Tipp! Bald ist meine neue Küche da und dann will ich gerne ein paar neue Rezepte ausprobieren. Werde die App gleich mal herunterladen 🙂 Liebe Grüße!

  5. Januar 2, 2015 / 8:06 pm

    Ich lade mir die App gerade runter und bin schon sehr gespannt! Mir fehlen nämlich oft die Ideen und vielleicht werden meine Mahlzeiten so etwas abwechslungsreicher 🙂

  6. Januar 2, 2015 / 8:55 pm

    Ach das klingt ja super! Ich bin auch immer so kochfaul und sämtliche Versuche dies zu ändern sind fehlgeschlagen. Werde die App direkt mal testen. Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße.

  7. Januar 2, 2015 / 11:05 pm

    Was für eine coole App. Mir fehlen wirklich oft die Ideen für´s Kochen.

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    PS: Auf meinem Blog gibt es momentan drei tolle Sachen zu gewinnen. Ich würde mich freuen wenn du auf meinem Blog vorbei schaust.

  8. Januar 4, 2015 / 9:37 am

    Ich hab mir die App gestern runtergeladen und mal durch die Lernvideos gescrollt und bin dabei auf "Rührei machen" gestoßen – ich hab etwas gelacht, weil – was kann man an Rührei schon großartig lernen? Heute hab ich mein Rührei mal wie in dem Video gemacht und: OH MEIN GOTT! Es schmeckt so viel besser als normalerweise! O_O Richtig gut! Danke für die Vorstellung 🙂

  9. Januar 4, 2015 / 4:31 pm

    Ich werd sie mir gleich herunterladen, vielen dank dass du die uns vorgestellt hast!
    Ich liebe solche Posts 🙂

    Grüße, Katja

  10. Januar 5, 2015 / 8:03 pm

    Ich hoffe, die App gibt's ganz ganz schnell auch für Android!
    Ich nutze gern die Apps von lecker.de und Eatsmater. Bei Eatsmater kann man leider in der Gratis-Version keine Rezepte abspeichern, bei der Lecker-App kann man aber Favoriten markieren und Einkaufszettel erstellen. Nur mit der Suchfunktion bin ich nicht so ganz zufrieden. Hab heute noch ein Rezept aus der App ausprobiert und es war mal wieder ausgesprochen lecker und einfach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.