OUTFIT: Take me to Paris

Also, erstmal gibt es ein paar Ankündigungen zu machen. Morgen ist der erste Dezember. Das ist jetzt vielleicht nichts Neues für euch, aber ihr wisst ja auch ganz bestimmt, dass da wieder der absolute Wahnsinn losgeht mit Giveaways auf Blogs. Ich bin Teil gleich zweier Adventskalender und zwar zum einen beim alljährigen Bloggeradventskalender, der morgen bei C’est Lali beginnt – und zum anderen bei einer Gruppe, bei der ich euch morgen die Reihenfolge vorstelle – ich bin nämlich direkt als allererstes dran.
Außerdem wurde ich heute gleich mehrfach darauf angesprochen, ob ich – wie im letzten Jahr – wieder täglich posten werde, wo es was zu gewinnen gibt. Zwar bin ich dieses Jahr etwas ausgebuchter als letztes Jahr – trotzdem fand ich das damals auch super und möchte euch auch dieses Jahr den ‚Geschenke-Hinweis-Service‘ wieder anbieten, allerdings dieses Jahr ausschließlich auf meiner Facebook-Seite und sehr wahrscheinlich immer erst Abends, ab etwa 18 Uhr. So. Genug Organisatorisches – kommen wir zu den schönen Dingen des Lebens.

Zum Beispiel zu Paris. Ich war in Paris schon einige Male – davon war es einmal perfekt, einmal schweinebackenkalt und einmal sowas von heiß, dass ich drei Mal am Tag duschen musste. Was aber alle drei Male super war, war der unverwechselbare Style der Französinnen. Gibt es eigentlich irgendjemand, der chic so verkörpern kann, wie die Franzosen? Nope. Ich glaube nicht. Und obwohl man beim französischen Stil immer automatisch an Streifenshirts, A-Linienröcke und die Farbe Rot denkt, finde ich auch den monochromen Stil gerade im Winter sehr passend. Wie ich jetzt an einem winterlichen Sonntag auf französische Mode komme?

Weil Evian und Kenzo, beides französische Marken, eine ziemlich coole Kooperation zusammen gemacht haben. Rausgekommen ist eine Evian-Flasche mit französisch inspiriertem modernen Streifen-Design mit einigen optischen Details, wie dem limettengrünen Streifen dazwischen (ich stehe zur Zeit sowieso völlig auf Limette). Jetzt könnte man hinterfragen, was das auf meinem Blog zu suchen hat. Aber das kann ich euch verraten: ich stehe auf Flaschen. Also, jetzt nicht bei Männern. Aber besondere Flaschendesigns fand ich schon immer faszinierend, genau wie meine Mama. Beinahe wäre dieser Post nämlich nicht zustande gekommen, weil das Paket mit der Flasche bei meiner Mama ankam und sie sich das gläserne Schmuckstück am liebsten gekrallt hätte. Zum Glück konnte ich aber doch noch ein paar Fotos machen. Im monochromen Look und weil es ja französisch angehaucht sein soll, konnte ich auf den roten Schal dann doch nicht so ganz verzichten 😉

*in Zusammenarbeit mit Evian, vielen Dank!

Facebook // Instagram // Twitter

5 Kommentare

  1. Dezember 1, 2014 / 7:18 am

    schöne Bilder, toller Post =)
    die Schuhe sehen sehr gut aus =)

  2. Luise
    Dezember 1, 2014 / 7:39 am

    woher ist denn der mantel? der sieht super aus!

  3. Dezember 1, 2014 / 2:57 pm

    Ich bin einfach immer noch total begeistert von dieser Flasche.
    Und der rote Schal steht dir supergut!

    Alles Liebe,
    Katha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.