SKIN TALK – THE RESULT

Ich glaube, das war tatsächlich das allererste Mal, dass ich ein Projekt so penibel umgesetzt habe und den Regeln gefolgt bin. Ihr erinnert euch vielleicht noch an meinen Auftaktartikel – wenn nicht, könnt ihr ihn hier nachlesen -, in dem ich euch erzählt habe, dass ich acht Wochen lang eine Skincare-Reihe von Olaz testen werde, nämlich die Regenerist Luminous Gesichts- und Augencreme. Tatsächlich habe ich die Cremes bis auf einen Morgen und einen Abend in den acht Wochen täglich verwendet und es nicht einmal vergessen (damit ist ein anderes Projekt auch gleich geglückt: nämlich ‘mal was durchziehen‘!).

Bevor ich euch aber was über meine Erfahrungen mit den Cremes erzähle, möchte ich noch ein bisschen in eine andere Richtung ausholen. Denn Olaz ist nicht blöd und weiß natürlich, dass man sich noch so viel Creme ins Gesicht schmieren kann – wenn alle anderen Einflüsse auf die Haut furchtbar sind, kann auch eine Creme nicht zaubern. Deswegen haben die Mädels von Olaz mich gemeinsam mit dem Projekt angespornt, auch Sport/Bewegung und Ernährung entsprechend anzupassen, damit ich das bestmögliche Ergebnis erreiche.

*dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Olaz entstanden. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Bitte lacht mich nicht aus für meine Dehn-Posen. Ich wollte nur verdeutlichen: ich habe Sport gemacht. Aber Bilder, auf denen ich wie ein rennendes Walross aussehe, wollte ich euch dann doch nicht zumuten… Ich habe in den letzten acht Wochen tatsächlich deutlich mehr Sport gemacht und es geschafft, mich ein bisschen öfter zu motivieren, wenn die Couch wieder laut gerufen hat, doch noch eine Runde den Puls hochzutreiben. So eine Runde an der frischen Luft ist übrigens nicht nur gut für die Haut sondern hilft übrigens auch, wenn man einen Kater hat. Habe ich gehört. Aber nicht nur auf Sport habe ich geachtet, ich habe es auch mit Ernährung probiert – so habe ich zwar nicht grundsätzlich etwas umgestellt, aber doch häufiger auf den Schokoriegel nach dem Mittagessen verzichtet und mich zu Hause sogar an die bis dato gefürchteten Green Smoothies gemacht. Mit Erfolg – die Nährstoffbomben sind nicht nur gesund sondern können auch – je nachdem, was man für Zutaten wählt – wirklich lecker sein. Und fotogen sind sie auch:

Allerdings habe ich euch auch hier verarscht – denn es waren weder Himbeeren noch Basilikum drin, aber die eigentlichen Zutaten waren einfach nicht so fotogen 😉 Definitv waren sie aber lecker, deswegen war das bestimmt nicht mein letzter Versuch mit grünen Smoothies. Wieso genau habe ich das nicht früher probiert?

Jetzt aber endlich zu den Cremes. Ich bin schon ganz verwirrt, es ist so spät abends. A propos spät abends: das ist übrigens das Einzige, das ich in der Testphase leider überhaupt nicht geschafft habe. Schlafen. Und zwar ausreichend. Ich hatte eine Woche dabei, in der ich kumuliert 12 Stunden geschlafen habe, weil ich sonst nichts gebacken bekommen hätte, aber umso mehr freue ich mich, dass mein grundsätzliches Testergebnis zur Olaz Regenerist Luminous sehr positiv ist. Die Fotos sind letzte Woche direkt nach Beendigung der acht Wochen Testzeit entstanden und zeigen mich – dezent geschminkt ohne Concealer im Tageslicht. So sieht man am Besten, wie das Ergebnis denn so geworden ist:

Die Fotoserie kennt ihr vielleicht aus der letzten Woche vom Haarpost – die Bilder sind nämlich am gleichen Tag entstanden. Grundsätzlich finde ich, dass man sieht: meine Haut sieht gleichmäßig aus und ich finde auch, dass meine Augenringe sehr viel besser geworden sind. Gerade in der Winterzeit habe ich oft das Problem, dass es schlimmer wird – deswegen bin ich jetzt mal gespannt, was die nächsten Wochen bringen. Jetzt aber mal Butter bei die Fische – wie war das so mit den Cremes?

Besonders gut fand ich die Augencreme. Ich habe sie wie auf der Verpackung empfohlen morgens und abends unter und ums Auge herum aufgetragen und hatte hier sofort nach drei Tagen das Gefühl dass sich etwas getan hat. Den deutlichsten Effekt hatte ich also direkt am Anfang, die restlichen Wochen konnte ich das Ergebnis halten. Erfreulich fand ich auch, dass sich die Creme offenbar auch super als Make-Up Base eignet. Ab und an habe ich mit Concealer und Make-Up ja doch noch gearbeitet und ich hatte das Gefühl, dass sie deutlich länger halten und wenn ich relativ zeitnah davor die Augencreme benutzt hatte. Ganz unverblümt kann ich sagen, dass der Olaz Regenerist Luminous Augenringe Reduzierer in meinem Fall sein Versprechen gehalten hat: er hat Augenringe reduziert und mir strahlende Haut unter den Augen verpasst.

Zur Gesichtscreme habe ich nach den acht Wochen ein relativ neutrales Verhältnis. Da die Augencreme gleich so einen tollen Effekt hatte, erwartete ich von der Creme für’s Gesicht fast wahre Wunder. Die dann aber nicht eintraten. Auf der Verpackung war hier leider nicht angegeben, ob man die Creme auch morgens und abends verwenden soll – also habe ich es in den ersten zwei Wochen wie mit der Augencreme gehalten und sie morges und abends verwendet. Aber ich habe dann relativ schnell gemerkt, dass das zu viel ist und meine Haut die Menge an Creme gar nicht verarbeiten kann. Zu Beginn der Testphase habe ich morgens immer Blush aufgetragen, dass nach zwei Minuten richtig bröselig wurde und das ich einfach so runterknubbeln konnte. Das war vorher nie der Fall gewesen. Mein Fazit war also: das zieht nicht richtig ein und deswegen brauche ich weniger. So habe ich nach Woche Zwei nur noch Abends gecremt und hatte das Blush-Problem dann auch nicht mehr. Allgemein habe ich den Luminous-Effekt bei der Gesichtscreme nicht so deutlich wahrgenommen, wie bei der Augencreme. Enttäuscht war ich trotzdem nicht, denn rein vom Fühlen her merkte ich trotzdem einen Unterschied. Weich und gepflegt war der haptische Eindruck und das ist schließlich auch was wert.

Müsste ich mich also entscheiden, würde meine Wahl definitiv auf dei Augencreme fallen – aber bei manchen von euch war es ja genau andersrum, wie ihr mir auf Instagram (@leonie_loewenherz) mitgeteilt habt. Und wenn ihr euch jetzt selbst mal einen Eindruck machen wollt, dann kann ich zumindest ein bisschen helfen, denn ich verlose die Augen- und Gesichtscreme von Olaz aus der Regenerist Luminous Serie. Dazu tragt ihr euch einfach bis einschließlich Sonntag, den 30.11.14, in das untenstehende Gewinnspielwidget ein, wenn ihr mögt, könnt ihr wie immer auch ein paar Zusatzlose sammeln. Der Versand erfolgt durch Olaz, daher werde ich die Gewinneradresse nach Abschluss des Gewinnspiels an Brandzeichen Markenberatung und Kommunikation GmbH weiterleiten. Falls ihr noch nicht 18 seid, benötigt ihr das Einverständis eines Erziehungsberechtigten, dass ich im Gewinnfall schriftlich einfordere. Viel Erfolg 🙂

Facebook // Instagram // Twitter

Teilen:

8 Kommentare

  1. November 27, 2014 / 3:55 am

    Grön juice ser bra ut, men riktigt god drink? Jag vill prova.

  2. November 27, 2014 / 6:22 am

    toller Bericht. Richtig ausführlich und informativ. Toll, dass du das auch mti dem Sport so durchgezogen hast 🙂 Ich bin derzeit leider ein richtiger Sportmuffel.

  3. November 27, 2014 / 9:47 am

    Ich mache mit, aber bin eher auf die Augencreme als die Gesichtscreme gespannt. Denn ich habe zur Zeit mit einer eher öligen Haut zu kämpfen und glaube nicht, dass die Olazcreme da so gut ist..
    Aber interessant, dass laufen bei dir gegen den kater hilft. Bei mir gar nicht 😀 😀 Mir ging es danach dann noch viel schlechter als vorher, hahah. Deshalb mach ich das nie wieder.
    Fand den Post sehr interessant und auch, dass du uns zwischendrin immer mal auf dem Laufenden gehalten hast. 🙂

  4. November 27, 2014 / 6:00 pm

    Ein wirklich toller Bericht von dir. Deine Haut sieht klasse aus. Ich bin auch der Meinung, dass die Mischung aus Ernährung, Sport und Pflege wahre wunder bewirken kann.

    Liebe Grüße
    Luise von http://www.just-myself.com

  5. November 28, 2014 / 6:34 am

    Deine Haut strahlt so schön! Das würde ich auch gerne haben, aber vor allem möchte ich endlich meine Haut unter den Augen mit etwas Frische versorgen.

  6. November 28, 2014 / 4:12 pm

    Oh, an der Augencreme wäre ich zu 100 % interessiert! Ich habe schrecklich dunkle und tiefe Augenringe. Mit Make up krieg ich sie natürlich etwas kaschiert, aber wenn ich zu müde bin, sieht man sie trotzdem total 🙁 Deshalb würde mich über einen Gewinn unglaublich freuen!
    Wir stellen im Moment auf dem Blog ein paar Geschenkideen für Weihnachten vor und verlosen ebenfalls etwas: Du kannst einen 50€ Gutschein von mydays gewinnen. Wenn du Interesse hast, dann schau doch HIER einfach mal vorbei.

    Liebe Grüße,
    Maria von fashion-inspires.me

  7. Anonym
    November 29, 2014 / 6:51 pm

    Ein toller Bericht! Mich interessiert aber eher das Rezept des grünen Smoothies 😉 bin immer noch auf der Suche nach einer richtig leckeren Zusammensetzung – was ist denn da alles drin? 🙂

  8. Anonym
    November 30, 2014 / 9:47 pm

    toller bericht! bin besonders an der augencreme interessiert! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.