BEAUTY: 60s Look (WIN!)

*Dieser Post wird von Max Factor unterstützt. Die Produkte wurden mir zu Umsetzung kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Meinungen sind meine eigenen. 

Ich behaupte ja immer von mir selbst, dass ich ein Make-Up-Legastheniker bin. Ich kann das einfach nicht. Wenn ich mir Lidschatten auftrage, sehe ich immer aus, als wäre ich verprügelt worden und ich habe es in 25 Jahren noch nicht geschafft, mir einigermaßen gleichmäßige Lidstriche an den Augen zu ziehen. Und es macht mich wahnsinnig, ich würde das nämlich unglaublich gerne können, so mit Verblenden und Highlighten und allem, was so dazugehört. Immerhin schaffe ich es inzwischen, mir die Lippen schön farbig zu bepinseln ohne dass es aussieht, als würde ich ein Clowngesicht für Fasching schminken. Immerhin ein Erfolg! Aber gerade weil ich eben nicht so der Profi mit den bunten Tübchen und Töpfchen bin, bin ich immer für eine Herausforderung zu haben und so bin ich gleich mit ins Boot gehüpft, als ich gefragt wurde, ob ich zusammen mit Max Factor einen Sixties Look schminken möchte. Und das habe ich dann auch gemacht:

Stilikone der Sechziger ist ohne Zweifel Brigitte Bardot – Schauspielerin, Model und Sängerin aus Frankreich. Wenn ihr euch bei Google mal ihre Bilder anschaut, erkennt ihr in ihren Looks ganz schnell ein Muster: stark betonte, dunkle Augen mit Wimpern bis nach Bagdad (das funktioniert ganz wunderbar mit dem Max Factor Masterpiece Transform Mascara, wie ihr im Foto seht) und ein nudefarbener Schmollmund. Jetzt wollte ich mir für dieses Projekt nicht unbedingt die Lippen aufspritzen lassen, um den Look meiner Schmink-Vorlage bestmöglich nachzumachen, aber ich glaube, es ist mir auch so ein bisschen gelungen. Die blonden Haare habe ich zumindest schonmal und die Augen habe ich dann schminken können. So. Und jetzt zeige ich euch, wie ich das gemacht habe. Dazu braucht ihr ein paar Produkte – meine sind alle von Max Factor und ihr seht sie hier. Übrigens – alle alt eingesessenen Löwenherzen unter euch müssten jetzt einen nostalgischen Anfall bekommen, denn ich habe meine alte Schieferplatte rausgekramt, um die Produkte zu fotografieren. Yay! 

Und jetzt geht’s ans Eingemachte – hier ist die Anleitung, wie es geht:

FACE PREPARATION
Wir fangen großflächig mit dem Gesicht an und verteilen die CC-Cream. Wie jetzt, CC? Ich war gerade mal auf dem Niveau der BB-Creams angekommen. Das CC steht für Color Correcting und soll euer Hautbild verbessern. Als Laie erkenne ich nicht unbedingt den Unterschied zu einer BB-Cream, aber was ich sagen kann ist, dass diese hier unglaublich viel Feuchtigkeit spendet. Die BB-Creams die ich sonst so habe sind sehr viel trockener in ihrer Anwendung – vielleicht ist das der Unterschied? Foundation habe ich danach übrigens keine mehr gebraucht, auch Concealer gabs für diesen Look keinen (da muss man mich ja erstmal dazu bringen, drauf zu verzichten!). Irgendwie hat die CC-Cream auch ein bisschen einen Weichzeichner-Effekt.

EYE BASIS
Und schon geht’s an die Augen, die für den 60s Look der wichtigste Teil sind. Hier habe ich zuerst den Wild Shadow Pot in der Farbe Defiant White auf’s obere Lid aufgetragen. Auf dem Foto oben ist das der weiße Lidschatten. Der glitzert und glänzt ganz wunderbar. Den verblendet ihr dann – was auch immer das bedeuten mag. Ich habe eben mit dem Pinsel ein bisschen drübergemalt und mich dabei unglaublich profimäßig gefühlt. Im zweiten Schritt greift ihr zum braunen Lidschatten, der nennt sich Burnt Bark. Den tragt ihr ausschließlich in der Lidfalte auf. Die dunkle Farbe sorgt dafür, dass euer Augen-Make-Up etwas mehr Tiefe bekommt. Unter die Augenbrauen tupfeln wir mit dem CC-Highlighter noch einen kleinen Akzent.

EYE FOCUS
Jetzt geht’s ans Eingemachte, denn jetzt müssen wir für Dramatik rund um die Augen sorgen. Neben einem ganz dicken Lidstrich mit flüssigem Eyeliner (und schwarzem Kajal auf den Wasserlinien oben und unten) müssen unsere Wimpern richtig was hermachen – schließlich wollen wir einen POW-Augenaufschlag, bei dem die Männer reihenweise umfallen. Deswegen schnappen wir uns die Masterpiece Transform Mascara und tuschen fleißig – mindestens aber zwei Mal. Ich habe für das Endergebnis extra ein Foto im leichten Profil gewählt, damit ihr sehen könnt, was die Mascara leisten kann. Wenn ihr mal mein linkes Auge betrachtet (auf dem Foto rechts), dann seht ihr, dass der wirklich was hermacht. Obwohl das Bürstchen superklein und schmal ist, merkt man beim ersten Auftragen schon einen Unterschied. Es kommt eben doch nicht immer auf die Größe an 😉

FINISH
Weil wir die Augen und besonders die Wimpern so sehr betont haben, möchten wir den Rest des Make-Ups sehr minimalistisch halten. Auf die Wangen kommt daher nur ein Hauch vom Miracle Touch Creamy Blush (das ist der pinke Pott auf dem Foto, den ich wegen der Optik zu den Lidschatten dazugepackt habe). Auch die Lippen bleiben mit mit einem Nudeton (Always Delicate) von Lipfinity unauffällig im Hintergrund.

Und weil ich mit dem Make-Up und insbesondere mit der Masterpiece Transformation Mascara eine richtige Transformation durchgemacht haben (unten seht ihr das Vorher-Nachher-Bild von mir), möchte ich euch auch die Chance geben und verlose gemeinsam mit Max Factor gleich drei Produktpakete mit den oben abgebildeten Make-Up Goodies.
Um zu gewinnen, möchte ich ein Foto von eurem glamourösesten Augenaufschlag auf Instagram sehen! Greift also in euer Make-Up-Repertoire und betont eure Augen und Wimpern und ab damit auf Instagram. Bitte taggt mich (@leonie_loewenherz) auf dem Foto und nutzt die Hashtags #MaxFactorMascara und #MakeupTransformation, damit ich eure Fotos auch finde! Der Contest findet auf Instagram statt – ab heute genau eine Woche, also bis einschließlich Montag, den 03.11.2014. Die Gewinner werden ausgelost. Ich freue mich auf eure Fotos und drücke die Daumen!

Facebook // Instagram // Twitter

12 Kommentare

  1. Oktober 27, 2014 / 8:14 am

    Traumhaft schön bist Du!!!!

  2. Oktober 27, 2014 / 8:39 am

    Wow, das sieht ja toll aus!

  3. Oktober 27, 2014 / 8:47 am

    Du siehst so anders aus! Wow!
    Einen Lidstrich schaff ich aber auch nicht…

  4. Oktober 27, 2014 / 12:05 pm

    ich habe dich beim Durchscrollen auf den ersten Blick gar nicht erkannt. Steht dir aber gut 🙂

  5. Oktober 27, 2014 / 12:15 pm

    Ich finde das super schön.<33. Lidstrich kriege ich auch nicht immer so gut hin;D.

  6. Oktober 27, 2014 / 2:18 pm

    Mir geht das mit Schminken genauso! Den Lidstrich bekomme ich inzwischen hin…mit Lidschatten kann man mich jagen, obwohl ich es immer wieder verzweifelt versuche.
    Du hast das einfach unglaublich gut hinbekommen und siehst so toll aus 🙂 Aber du siehst auch mit weitaus weniger Schminke wunderschön aus ♥

    http://jassys-blog.blogspot.de

  7. Oktober 27, 2014 / 6:50 pm

    Alter Lena, du bist ja schon ohne Make Up wunderschön, aber mit diesem Look… holla die Waldfee. Schönheit <3

  8. Oktober 27, 2014 / 10:09 pm

    Wahnsinn! Das steht dir toll. Du bist ja so schon wunderschön und mit dem Make Up – WOW!
    Liebste Grüße ANNA von fashionannagirl.blogspot.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.