OUTFIT: White, Yellow & Denim

Also, wenn ich jemals eine Tasche hatte, die perfekt zum Reisen war, dann ist es diese. Wir sind ja mit Ryanair nach Valencia geflogen und alle, die mit der Airline schonmal zu tun hatten wissen, dass man sich zwar in 95% der Fälle auf eine pünktliche Landung verlassen kann, dass aber ebenso jeder Zentimeter des Gepäcks gemessen und man bei zwanzig Gramm Übergepäck bereits zur Kasse gebeten wird. Grund genug, sich vorher um eine passende Tasche für die Flugreise zu kümmern, mit der man die Brücke zwischen Ich stopfe meine Tasche so voll es nur geht! und dem Ryanair-Gedanken Die Tasche sieht nicht aus, als wäre sie schwer, wir lassen sie mal durch! schafft. Die perfekte Tasche zum Reisen eben. Im besten Fall ist das dann auch noch eine, die schick aussieht und die man dann auch während der Reise und nicht nur auf dem Flug mit sich trägt. Gar nicht so leicht, so eine Tasche zu finden! Diese Aufgabe stellte mir nämlich der Online-Shop Wardow, der sich mit seinem Sortiment auf Taschen und Accessoires aus dem Premium- und Hochpreissegment konzentriert. In einem einfacheren Satz ausgedrückt: dort gibt’s alles, was das Mädchenherz begehert.

Über 7.000 Artikel und mehr als 80 Marken hatte ich zur Auswahl. Ungelogen drei Stunden habe ich den Shop durchforstet, um die perfekte Tasche zum Reisen zu finden. Für die Tasche, die mich bequem durch meinen Urlaub bringen wollte, hatte ich einige Anforderungen: sie sollte nicht starr sein, denn wir wissen ja alle, wie sowas kurz vor dem Urlaub abläuft. Der Koffer ist gepackt und es passt ums Verrecken nichts mehr rein. Und dann erinnert man sich an die putzigen Shorts, die man noch unbedingt einpacken wollte und das neue T-Shirt sollte doch eigentlich auch mit. Man braucht also eine Handtasche, die bei solchen Aktionen im wahrsten Sinne des Wortes nachgibt, die sich dehnen und ausbeulen kann. Also: nicht starr! Das zweite Kriterium: eine Tasche, die sich sowohl für die Anreise als auch für den Urlaub eignet, sollte nicht zu klein und nicht zu groß sein. Kein Mega-Shopper, aber auch keine Mini-Crossbody. A propos Crossbody: gerade bei der Anreise ist eine Tasche auch mal schwerer. Deswegen wollte ich nicht zwingend eine Umhängetasche, denn ein Crossbody-Träger geht bei großem Gewicht ganz schnell auf den Rücken und führt zu Verspannungen. Für die Anreise wollte ich also normale Henkel, eine Crossbody-Option zum Schlendern durch die Stadt wäre aber auch nicht schlecht. Ganz zum Schluss wollte ich dann noch eine helle Farbe für den Sommer – am liebsten Weiß. Dank vieler Filter hatte ich meine Suche bei Wardow recht schnell eingegrenzt – und für alle, die wie ich nicht so genau wissen, was größentechnisch jetzt der Unterschied zwischen Shopper, Beuteltasche und normaler Handtasche ist, finde ich besonders die Größenangabe in Zentimetern in der Beschreibungszeile richtig sinnvoll. Uff. Das war eine Geburt! Wie viel Gedanken man sich um eine Tasche machen kann ist wirklich irre! Bei mir wurde es schlussendlich die in den Fotos abgebildete weiße Beuteltasche von Abro mit Flechtmuster. Sie hat einen breiten Henkel, einen optionalen Tragegurt und ist wahnsinnig weich und es passt richtig viel rein. Fand auch meine Reisebegleitung Lena gut und hat sie sich für Tag zwei direkt mal ausgeliehen. Wie muss eure perfekte Tasche auf Reisen sein? Welche Kriterien sind euch wichtig? Oder seid ihr da nicht so kleinlich wie ich?
_ _ _ _ _
I never knew how much thought you could give to a bag until recently. I had the task to find the perfect bag for traveling – good thing I was about to go on a trip to a city and needed a bag not only for the days in the Spanish city of Valencia, but also one that I could take with me on the flight. If you’ve ever booked a flight with Ryanair you know why it is so important to find a good bag to carry with you on the plane. If the bag is a little too big or even just an ounce too heavy, they’re going to make you pay. So when Wardow, an online-shop for bags and accessories in the luxury segment, asked me to find my perfect travel companion, I knew exactly what I was looking for. Luckily, filters helped me find the bag of my wishes rather soon – because with more than 7.000 articles and over 80 brands, the selection is huge! It still took me about three hours to browse through the shop as there is just so much to explore. Bag-heaven!
I had actually thought about the criteria for the perfect traveling bag quite a lot and knew exactly what I wanted. If you’re a girl, you’ve probably been at the point when your suitcase is packed, locked and you’re ready to head to the airport… when you remember those cute shorts you so desperately wanted to bring along. And that white top just has to be on board aswell. So you squeeze them into your handbag (at least that’s what I do) – so we really don’t want our bag to be stiff. We want a flexible version that makes it easy for us to change our minds about our wardrobe every six seconds. Sounds familiar? I thought so.
Other criteria were that I didn’t necessarily want a crossbody bag because that can be painful to your neck, shoulders and back if the bag is too heavy (which mine is 90% of the time). But a crossbody-option with a detachable strap would be amazing. Also, I wanted a light color and in the end went for this white hobo-style-bag by Abro that was really a great choice (so great, that my friend borrowed it the second day of vacation). Now, here’s my question: Am I insane for having such a detailed image of what a perfect traveling bag has to be like? Which criterias would your bag have to meet?



Jeanshemd – ONLY // Rock – Sfera // Kette – Stradivarius (similar here) // Tasche* – Abro via Wardow // Schuhe – Lovely Pepa x Krack (similar here)
*Dieser Post ist in Kooperation mit Wardow entstanden

Facebook // Instagram // Twitter

28 Kommentare

  1. Anonym
    Juni 5, 2014 / 8:10 am

    Schade, schon wieder Werbung für einen Shop. Und ausgerechnet Wardow. Den Laden kann ich gar nicht empfehlen!

    • Juni 5, 2014 / 8:22 am

      Warum kannst du denn den Shop nicht empfehlen? Meine Erfahrung mit dem Shop ist durchgehend positiv, ich kann ihn absolut empfehlen! 🙂
      Teile doch gerne deine Erfahrung mit uns!

      Zum Satz mit der Werbung kann ich nur sagen:
      Schade, schon wieder ein jemand, der seine Kritik hinter Anonymität versteckt!

      Ich poste fast täglich neue Inhalte auf meinem Blog. Ohne die Unterstützung von Unternehmen würde ich das gar nicht schaffen. Im letzten Beitrag mit gesponsorten Schuhen habe ich es schonmal erklärt: nur, weil eines von fünf Teilen gesponsort wurde, verfälscht das nicht meine Meinung. Ich stelle nach wie vor nur Shops/Produkte/Marken vor, die ich aus meiner Erfahrung heraus empfehlen kann und das zu 100%.

      Ich würde mir sehr wünschen, dass die Sicht auf Kooperationen und Werbung etwas unkritischer wird. Im Gegensatz zu anderen Blogs ist es bei mir nicht nur transparent (nur, weil andere Blogs es nicht kennzeichnen heißt nicht, dass nicht massenweise die Sachen gesponsort sind), sondern es ist bei weitem nicht alles gesponsort. Nur, weil ein Teil aus einem Outfit nicht selbst gekauft ist, ändert das doch überhaupt nichts!? Ich trage nur Sachen, die ich mir selbst auch zugelegt hätte, ich kombiniere sie selbst, ich bilde mir selbst meine Meinung und entscheide dann ob/was ich berichte.Und das werde ich auch in Zukunft nicht ändern, denn ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie ich meine Kooperationen handle 🙂

  2. Juni 5, 2014 / 8:14 am

    Sehr cool! An Gelb habe ich mich noch nicht ran getraut, aber dir steht es sau gut!

  3. Ann-Kathrin
    Juni 5, 2014 / 8:39 am

    Juhu, ich bin nicht die Einzige, die sich SO umfassend Gedanken um eine Tasche machen kann! Ich kann jede deiner Überlegungen absolut nachvollziehen, so ähnlich geht es mir auch vor jedem Taschenkauf.
    Das Modell gefällt mir gut, ich habe mich letztens für ein ähnliches von Abro interessiert, aber da spukt auch noch dieser Michael Kors durch meinen Kopf… 🙂

  4. Anonym
    Juni 5, 2014 / 8:57 am

    Bin ich blöd oder warum finde ich über deinen Link die Tasche nicht? :(( Die ist so toll. Was kostet sie denn? Danke, Gruß Maja

  5. Juni 5, 2014 / 8:58 am

    Erstmal: ich finde es überhaupt nicht schlimm, dass du Sachen gesponsert bekommst, ich freue mich immer über neue Beiträge uns sowas geht eben nur so regelmäßig, wie du es machst, wenn man ab und zu was bekommt, und es ist ja jetzt auch nicht so, als wäre jeder Post gesponsert und du würdest nur ein paar Bilder hinklatschen, nein die Bilder sind immer wunderschön und ich lese mir die Texte immer gerne durch, weil du dir so viel Mühe damit gibst, und dann ist es doch egal ob die Sachen gesponsert sind oder nicht?! Ich weiß, dass du deine ehrliche Meinung sagst 🙂
    Und zu dem Taschenproblem: ich fahre morgen nach Bergen und dafür brauch ich auch noch eine Tasche. Wir bleiben nur eine Nacht aber man will ja trotzdem alles mitnehmen 😀 Und ich weiß echt nicht, welche Tasche ich mitnehmen soll, weil ich sie ja auch dann immer gerne mit in die Stadt nehmen würde. Hach, Frauenprobleme ♥ 😀

    • Juni 5, 2014 / 9:01 am

      Amen!
      So sehe ich das auch. Solange die Qualität meiner Beiträge darunter nicht leidet, finde ich die Kritik an Kooperationen immer ungerechtfertigt, denn ich gebe mir wirklich immer sehr viel Mühe, ich wähle die Partner mit Bedacht aus und zeige – ich kann es nur nochmal betonen – nur das, was ich auch besten Gewissens meiner Freundin oder Mama empfehlen würde! 🙂

      Dir ganz viel Spaß auf deinem Trip – und ich drücke die Daumen, dass du noch die richtige Tasche findest ♥

  6. Tereza
    Juni 5, 2014 / 9:35 am

    Warst du mit der Qualität des Leders zufrieden? Und/ Oder mit der Länge der Henkel?
    Ich finde weiße Ledertaschen immer etwas kritisch…aber diese gefällt mir supergut! Und ich finde, du hast sie auch superschön kombiniert 🙂

    Dadurch, dass du echt immer so ehrlich bist und die Teile genau benennst, welche du durch Kooperationen erhalten hast, finde ich kritische Stimmen dazu ein bisschen unfair.
    Mach dir also deswegen keinen Kopf…

    Liebst, Tereza

    • Juni 5, 2014 / 9:50 am

      Also das Leder ist superweich, am Material kann ich rein gar nichts aussetzen. Allerdings habe ich sie letztens mit einer neuen, dunklen, noch ungewaschenen Jeans getragen und die hat ein bisschen abgefärbt auf die Tasche – da kann allerdings die Tasche ja nix für, sondern die Jeans. Aber das ging auch wieder Weg mit Wasser und Seife und hat dem Material keinen Abbruch getan! 🙂
      Ich gebe dir recht, dass man bei weißen Ledertaschen besonders vorsichtig sein muss, gerade die Mischung aus weiß und Leder ist nunmal wahnsinnig empfindlich.

      Was den Henkel betrifft habe ich im ersten Moment gedacht, dass er vielleicht ein bisschen kurz ist. Aber dadurch, dass die Tasche ja eine Beutelform hat und sich dadurch etwas nach unten aushängt, wird der Abstand zwischen Henkel und Tasche ja größer und damit war er dann absolut angenehm! 🙂

      Liebe Grüße ♥

    • Tereza
      Juni 11, 2014 / 6:53 am

      Danke für die nette und ausführliche Antwort 🙂

  7. Juni 5, 2014 / 2:18 pm

    Wie immer ein schönes und sommerlich-frisches Outfit, du hast einen ganz tollen Stil! 🙂
    Scheinbar hatten wir super Glück mit Ryanair 😀 Ich bin im März mit meinem Freund nach Marrakesch geflogen für eine Woche, und wir hatten auf dem Rückflug insgesamt glaube ich 5,6kg Übergepäck, auf zwei Koffer und zwei Handgepäckstücke verteilt – sind durchgekommen. War aber ziemlich riskant – wir haben sogar noch laut überlegt ob der Mann oder die Frau weit vorne am Schalter freundlicher aussehen, ich war dann natürlich für den Mann, und habe dann unter Gelächter Zustimmung von anderen deutschen Reisenden bekommen, die uns zugehört hatten. 😀 So kanns auch gehen – aber ja, eine große Tasche ist eindeutig von Vorteil, wie du schon sagst: sie darf nicht übervoll aussehen 🙂

    Liebe Grüße!
    Vivien

  8. Juni 5, 2014 / 6:13 pm

    Wow, das Gelb steht dir total gut! 🙂 Ich würde mich nicht trauen, aber an dir sieht das super aus 🙂
    Liebste Grüße
    Fiona von truetempted.blogspot.com

  9. Juni 6, 2014 / 7:14 am

    Die Tasche ist sowas von genial….die würde ich auch kaufen. Bin auch gleich mal direkt in den Online Shop…Da gibt es einen 20 Euro Gutschein, bei Anmeldung an das Newsletter…Das lohnt sich also 😉
    LG
    Dorothee

  10. Anonym
    Juni 15, 2014 / 8:52 pm

    Die Schuhe sind dir eine bis zwei Nummern zu groß. Sandalen sollten meistens eine Nummer kleiner gekauft werden ; )

    • Juni 15, 2014 / 8:53 pm

      Ähm – das sind keine Sandalen 😀 UND die Espadrilles auf den Fotos sind mir SEHR eng. Glaub also nicht )

  11. Oktober 13, 2014 / 6:21 am

    Wow,Das Outfit ist super schön!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.