I’M MOVING #1

Projekt ‚Erste Eigene Wohnung‘ – The Diary

Freitag, der 15.11.2013
Liebes Tagebuch,

ab heute soll ich eigentlich in meiner neuen Behausung wohnen. Da die Wohnung ja komplett renoviert ist, war sie schneller bezugsfähig als ich bereit war als man bei IKEA einen Parkplatz findet. Genau eine Kiste mit Sandalen und ein paar Tupperschüsseln, die ich schon ewig besitze, haben bisher ihren Weg in die Wohnung gefunden. Im Schlafzimmer habe ich mit Hilfe meiner Schwester und ihres Freundes ein astreines Viereck rund um den zukünftigen Stellplatz meines Bettes abgeklebt, das mein Papa dann für mich mit meiner Wunschfarbe angepinselt hat. Die ist übrigens eher grau, auf dem Bild kommt die Wand fast ein wenig blau rüber, aber is nich. Alle anderen Wände bleiben erstmal Weiß, ich Spießer.

Die ersten zwei Kartons sind umgezogen // Die erste Wand ist angemalt!

Zusammen mit meiner Schwester war ich einen Samstag lang um Pforzheim herum in sämtlichen Möbelhäusern. Wenn man wie ich für die Herzstücke einer Wohnung (Tische, Couch, Stühle, …) nicht unbedingt immer auf die Null-Acht-Fünfzehn-Möbel steht, sondern gerne besondere Stücke haben möchte, sollte man abseits von Mann Mobilia, IKEA etc. zu schauen (d’oh – wer hätte es gedacht). Meinen Esstisch zum Beispiel – einen Antiktisch aus in Handarbeit aufgearbeitetem Teakholz – habe ich im Gertrudenhof gefunden. Der Namen würde jetzt nicht unbedingt vermuten lassen, dass ich dort außer mit Gänsen bedruckten Küchenschürzen etwas Passendes finden würde, aber der Laden ist das reine Paradies. Natürlich muss man entsprechend für solche Stücke im Vergleich zu Massenhäsuern (manchmal) entsprechend drauflegen, dafür hat man dann eben aber auch Unikate oder sehr hochwertige Möbel bei sich stehen.

Natürlich hat sich dann mal wieder mein exklusiver Geschmack gemeldet und so verliebte ich mich – wie soll es anders sein – in die teuersten Esstisch-Stühle, die das Universum jemals gesehen hat. Da ich mir aber bereits seit Jahren einbläue, dass ich bei der Wohnung nicht sparen werde, habe ich mich letztendlich dann für das Modell Julie in vierfacher Ausführung entschieden und bin nun für vier Stühle soviel los, wie meine halbe Küche planmäßig kostet. Jetzt wüsstet ihr gerne, was meine Küche so für einen Wert hat, gell? Verrat ich euch aber nicht. Hehehe. Sagen wir so: ich werde die nächsten Monate wahrscheinlich an Selleriestangen knabbern, weil ich mir nichts anderes mehr zu essen leisten kann. 

Ohne Licht und dennoch happy: mit meinem neuen Esstisch (und Stuhl-Exemplar) // im Dekohimmel beim Möbelshoppen mit meiner Schwester

Von meiner Küche möchte ich übrigens eigentlich gar nicht mehr sprechen. Man hat in der Planung einfach so viele Möglichkeiten, dass ich alleine fast ein bisschen überfordert bin. Ich meine: Wer zur Hölle hat sich schonmal Gedanken gemacht, was für Griffe er an seinen Küchenschränken haben will? Und plötzlich steht man da und überlegt, ob die Mischbatterie zum Spülbecken passt und ob man den Mülleimer lieber im Klappschrank oder im Schubfach habe möchte. Dabei hab ich doch gestern erst mit Sandförmchen gespielt und jetzt schon so ein Erwachsenenkram?

Küchenplanung – erste Ermüdungserscheinungen // wichtigster Umzugshelfer: Bosch IXO

Sonntag, 24.11.2013
Liebes Tagebuch,

ich habe diese Woche beschlossen, einen völlig neuen Markt zu gründen und damit Millionärin zu werden. Denn eins wurde mir diese Woche klar: es fehlt an Designerinnen für Bügelbrett-Bezüge. Wer zu Hölle entwirft die, wer segnet das auch noch ab und wo kann man beide dann wegen augenschmerzender Hässlichkeit verklagen? Seit Wochen finde ich kein Bügelbrett in blanko. Einfach nur einen weißen Bezug. Es gibt Schnörkel und Kringel in Pink, oder riesigen Blumenprints oder Schriftzüge. Und alles nicht mal in schön! Ich werde wahnsinnig.

Ansonsten war die letzte Woche wahnsinnig erfolgreich – es wurde effizient gearbeitet ein Haufen Geld ausgegeben. Mein Geldbeutel blutet. Nicht nur habe ich mich endlich für eine Küche entschieden und diese fertig geplant und bestellt – ich habe sogar auch schon den sparat stehenden Kühlschrank bestellt, der morgen angeliefert wird. Weiterhin habe ich mich mit Lampen ausgestattet, einen Unterschrank für das Badezimmer und ein Kopfteil für mein Bett gekauft. Zudem habe ich mich mit Geschirr und Küchenutensilien ausgestattet (mir fällt gerade ein, ich habe noch kein Besteck gekauft. D’oh!) und auch WMF-Pfannen in Auftrag gegeben. Ich habe einen ordentlichen Teil meines Kleiderschranks umgezogen.

IKEA Aufbaumeister // Papa beim Lampen aufhängen

Gestern haben mein Papa und ich uns dann heldenhaft und voller Enthusiasmus ans Werk gemacht. Während ich im Schlafzimmer am Kopfteil schraubte (ich bin der IKEA-Aufbau-Meister, ich sag’s euch!), schloß mein Papa im Essbereich die Lampe an. Das war nicht so leicht wie gehofft und bedurfte dann Hilfe meinerseits. In perfekter Teamarbeit haben wir dann erstmal geflucht, überlegt, probiert, wieder geflucht und schließlich haben wir kurzerhand das Innenleben der IKEA-Lampe zerschnitten, zerlegt und zerteilt und waren dann mit einer Eigenkonstruktion fähig, die Lampe perfekt an der Decke anzubringen. Die restlichen Lampen waren dann ein Kinderspiel.

Hier und da wurden noch ein paar Löcher gebohrt, Leisten angebracht und Zeug hin und her geschleppt und ich überlege, ob ich bald den offiziellen Schritt wagen und die erste Nacht in den eigenen vier Wänden verbringen soll. Bestimmt pinkle ich mir in die Hose. Hat jemand eine Bibi Blocksberg-Kassette, die er mir zur Beruhigung ausleihen kann? Das wäre prima.

Am Ende des Tages steht das Kopfteil und Bilderleisten und Lampe hängen an ihren Plätzen

Facebook // Instagram // Twitter

25 Kommentare

  1. November 25, 2013 / 2:41 pm

    Ein wirklich schön zu lesender Post Du Süße Du!!
    Herzlichen Glückwunsch erstmal zu der tollen Wohnung!! Sieht ja richtig schick aus, jedenfalls das was man bisher sehen kann 🙂 Besonders toll find ich das Bild des Betthintergrundes!!
    Ne Bibi-Blocksberg Kasette leih ich Dir natürlich gerne, Benjamin Blümchen und Die-Drei-Fragezeichen hätt ich auch noch zur Auswahl!

    Küsschen
    Nani

  2. November 25, 2013 / 2:44 pm

    Haha ich hör tatsächlich immer Bibi, Benjamin, Drei ??? etc. zur Beruhigung 😀 Wenn du welche magst, ich hab alles auf meinem Laptop 😉

  3. November 25, 2013 / 2:53 pm

    Glückwunsch zur eigenen Wohnung. 🙂
    Also mich interessiert ja mal in welchem Dekoladen du da warst? Wo ist der genau?

    LG Sara

    • November 25, 2013 / 2:57 pm

      Liebe Sara,

      danke! 🙂
      Das ist die Dekoabteilung der Wohnidee, einem Einrichtungshaus in Straubenhardt in der Nähe von Pforzheim.
      Hier findest du den Internetauftritt: http://www.die-wohnidee.de/

      Viele Grüße!

  4. Anonym
    November 25, 2013 / 2:54 pm

    Glückwunsch 🙂 Ich würde die erste Nacht alle meine Mädls einladen und eine Pyjama-Party machen…

  5. November 25, 2013 / 2:58 pm

    Ich liebe Umzugspost, noch frohes Schaffen dir und ich bin ja schon so gespannt, wie es dann fertig aussieht! (Ich kann übrigens mit vielen Disneyhörspielen dienen, die sind super zum Einschlafen ;))

  6. November 25, 2013 / 3:04 pm

    Süßer Post! Ich sage Dir, ich habe gerade eine Wohnung saniert. Dh eigentlich wurde das gemacht, aber ich sollte alles entscheiden und aufeinmal bist Du Spezialist in Sachen Badplanung, und sogar mit Thermostatköpfen kennst Du Dich aus. Von der Fußleite bis zur Türklinke, über Silikonfarben und Fensterbänke wurde alles ausgewählt. An die Küche habe ich auch als erstes den Haken gesetzt!

  7. November 25, 2013 / 3:24 pm

    Das Kopfteil sieht aus wie das von meinem Bett:D.
    Und ich finde es in Ordnung Geld für die Wohnung auszugeben. Ich meine, man behält die Ding ja hoffentlich auch länger als 2 Monate:P.
    Bei mir ist zwar mein Esstisch ein wenig kaputt und die Sofas haben dank der Katzen ein paar schönheitsfehler, aber es hält noch alles.^^<3
    Freu mich aufs Endergebnis.

  8. November 25, 2013 / 4:45 pm

    😀 süßer post. du machst mich ein bisschen neidisch, jetzt will ich am liebsten auch eine komplett neue, eigene wohnung einrichten. dein papa scheint ein ganz toller zu sein 🙂

    31,85,-

  9. November 25, 2013 / 5:18 pm

    In die erste richtige Wohnung kann man doch ruhig ordentlich investieren. Du willst ja nicht nächstes Jahr wieder ausziehen und wenn doch, kann man die Möbel ja auch alle wieder mitnehmen. Gerade so ein Küchentisch ist ja hoffentlich ne Investition für's Leben 😉
    Aber was hast du denn mit dem Bügelbrett vor?! 😀 Soll das dekorativ irgendwo rumstehen? Ist doch völlig Wurst, was drauf ist, man holt das Ding doch höchstens einmal in der Woche zum Bügeln raus 😉 Ansonsten kannst du dir doch einen hübschen Stoff suchen und dir einen Bezug nähen lassen?

  10. November 25, 2013 / 5:26 pm

    Ahahaha ich musste grade sehr lachen wegen den Bügelbrettbezügen- meins ist hübsch rosa kariert mit weißen federn drauf und das war noch das geringste übel als ich eins brauchte xD

  11. November 25, 2013 / 5:54 pm

    Hihi das mit dem Bügelbrett kenne ich! Ich hab dann letztendlich eins gefunden, das geht – hellblau mit dunkelblauen blumen-silhouetten.
    Hach, ich finde umziehen ja immer irgendwie großartig. Also einerseits stressig, aber so ein Neubeginn mit neuen 4-Wänden ist auf jeden Fall meistens ganz cool. Viel Erfolg für den restlichen Umzug! <3

  12. November 25, 2013 / 6:30 pm

    wow, ich bin ja schon echt gespannt, wie das mal alles komplett fertig aussieht! Scheinst ja ein kleines Vermögen reizuinvestieren. Ich weiß noch, als wir unsere gemeinsame Wohnung eingerichtet haben…es machte riesigen Spaß, aber letztendlich sieht es nach einer normalen Studibude aus, nichts besonderes eben, weil wir kein Geld hatten. Bin ich froh, wenn ich irgendwann arbeiten gehe und mehr Geld für sowas zur Verfügung habe!!! Wie bezahlst du das denn alles?

    Auf meinem Blog gibt es gerade ein ganz bezauberndes

    GIVEAWAY!

    Schau doch mal vorbei!

    Liebste Grüße
    Daria von http://www.cinnamon-star.blogspot.com

  13. November 25, 2013 / 6:57 pm

    ich bin gespannt wie deine küche wird!
    wir kaufen unsere nächste woche und es wird wohl doch eine holz arbeitsplatte. finde ich viel schöner!
    hach, wenn wir nur auch schon beim einrichten wären…

  14. Anonym
    November 25, 2013 / 7:13 pm

    Liebe Leonie, ich fand diesen Beitrag von dir einer deiner besten 🙂 Einrichtung ist halt auch ein spannendes Thema 😉 Meine Schwester baut hier in der Nähe von Pforzheim gerade ein Haus daher würde ich mich über eine komplette Liste emfehlenswerter Möbelhäuser, die du besucht hast sehr freuen. Bibi Blocksberg/Benjamin Blümchen/TKKG-Kasetten hätte ich hier auch noch einige 😀
    Liebe Grüße Vanessa

  15. November 25, 2013 / 7:36 pm

    oh wie schön! Vor allem der Esstisch und die Stühle gefallen mir total! Die erste eigene Wohnung einrichten ist etwas großartiges und ich wünsch dir noch ganz viel Spaß dabei 🙂
    Küche kaufen weniger…kenn ich…hab inzwischen 3 geplant und gekauft und kann dir sagen – es wird besser mit der Zeit 😉 liebe Grüße Franziska
    http://www.loeffelweise.blogspot.de

  16. November 25, 2013 / 7:58 pm

    Huch, ich wusst gar nicht, dass du quasi bei mir ums Eck wohnst 🙂
    Das wird jetzt echt ne tolle, wenn auch sehr anstrengende Zeit! Ich habs ja alles vor 1 2/2 Monaten hinter mich gebracht und musste mich auch bis auf Kleiderschrank und schon eingebaute Küche fast komplett neu ausstatten. Naja für Antikmöbel und Designerstücke hats bei mir leider nicht gereicht und ich hab auch schon so echt mehr als genug ausgegeben. Aber mehr hätt ich mir beim besten Willen nicht annäherdn leisten können und das obwohl ich auch schon einige Jahre voll arbeite. Aber ich denk auch mit IKEA und Co kann man sich durchaus schön einrichten, wenn vllt auch nicht ganz so außergewöhnlich 🙂
    Dein Esstisch und deine Stühle sehn wirklich super toll aus! Bin gespannt auf den Rest!
    Wünsch dir auf jedn Fall schonmal ganz viel Freude daran!
    Die Lampe ist ein Klassiker, hab sie in weiß in der Küche. Und dein Kopfteil sieht auch serh hübsch aus. Bibi Blocksberg Kassetten hätt ich genug ich könnt sie dir ja rüberschmeissen 😀

  17. November 25, 2013 / 10:33 pm

    Ach wie toll das mal wieder geschrieben ist. die erste eigene wohnung ist echt ein etolle (und beängstigende) erfahrung – aber ich find's toll 🙂

  18. November 26, 2013 / 3:19 am

    Super lustiger und süßer Post! Der Esstisch ist wundervoll! Ich finde es schön, dass Du etwas mehr für Unikate ausgibst! Macht die Wohnung besonders! Ganz viel Spaß noch beim einrichten und dekorieren und natürlich beim Wohlfühlen in den ersten eigenen vier Wänden 🙂

    Liebste Grüße aus China
    Anja

  19. November 26, 2013 / 6:45 am

    Ich finde es gut, wenn man in die erste eigene Wohnung investiert. Schließlich spart man dafür auch (so geht es mir zumindest). Durch das ein oder andere ausgefallene Möbelstück wird die Wohnung interessant und nicht so 0815 🙂
    Viel Spaß beim rumwerkeln und alles Gute dür die erste eigene Wohnung.
    Liebe Grüße, Julia

  20. November 26, 2013 / 8:39 am

    Toller Post! viel Erfolg beim Einrichten! Bügelbrettbezüge kann man ganz einfach selber machen: Stoff der Wahl (nur reine Baumwolle) etwas grösser als das Bügelbrett zuschneiden, einen Saum nähen und dort einen Gummi einziehen.. über den bestehenden Bezug drüber zeiehn und fertig!

  21. November 26, 2013 / 9:35 am

    haha,ich wohn schon seit über 10 Jahren allein und besitze immer noch kein Bügelbrett 😉
    Das geht, das bisschen, was ich zu bügeln habe, krieg ich auch noch so hin.

    Aber vielleicht sollte ich mal endgültig erwachsen werden und mir doch eins holen, aber ohne Blümchenmuster.

    Das mit der Küche ist wirklich schwierig, nach meiner WG-Zeit hab ich mich auch lange mit dem Ikea-Küchenplaner herumgeschlagen. Aber das ist mMn das Wichtigste in der Wohnung.

    Liebe Grüße
    Christina

  22. November 26, 2013 / 11:33 am

    Toller Post! Da bekomme ich auch richtig Lust, auf eine eigene Wohnung. 🙂
    Liebe Grüße!

  23. November 26, 2013 / 2:35 pm

    Glückwunsch zur Wohnung! 🙂 Ich bin im Moment auch auf der Suche! Der Akkuschrauber ist ja richtig süß! 😀

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    * eleonoras blog *

  24. Butterblume310
    November 26, 2013 / 4:45 pm

    Mein Gott habe ich hier viel verpasst. Kaum ließt man ja eine Zeit lang nicht mit, packst du gleich deine 7 Sachen und ziehst aus 🙂 Auch von mir Glückwunsch zur Wohnung. Was man bis jetzt so siehst, sieht ganz toll aus. Ich hoffe die erste Nacht war gut und du konntest schlafen?! Wenn bei mir alles gut geht, ziehe ich Ende Januar aus und ich weiß jetzt schon, das ich mir auch in die Hose machen werde, wenn ich ganz alleine Schlafen soll…Also her mit der Bibi Blocksberg 😉
    Von so tollen Umzugspost gerne immer mehr, liebe Lena.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.