SPORTY CLOTHING

Der Weg ist das Ziel!

Diese Aussage ist für mich – mal ganz offen gesprochen – riesengroßer Mist. Habe ich ein Ziel vor Augen ist der Weg dahin für mich in vielen Fällen ziemlich grausam und qualvoll. Was nicht zuletzt an meiner Disziplin liegt, die ich irgendwo zwischen dem Lernen für Abitur und dem dreißigstens an mich selbst ausgesprochenen Schokoladenkeks-Verbot verloren haben muss. Ich lehne mich jetzt mal weit aus dem Fenster und stelle folgende Behauptung auf: ich wette, dass ich – was Sport und Ernährung betrifft – die undisziplinierteste Person bin, die ihr jemals getroffen habt. Man kann getrost behaupten, dass eine intrinsische Motivation bei mir nicht im Geringsten fruchten wird. Mich selbst zu etwas zu überreden, das funktioniert bei mir also nicht. Wenn man das weiß und trotzdem etwas erreichen will, auf dessen Weg man aber so ganz und gar keinen Bock hat, dann muss man sich etwas einfallen lassen, um sich vielleicht ein kleines bisschen selbst zu veräppeln. In meinem Fall geht das ganz einfach über externe Motivationsfaktoren. Es gibt da ein kleines Fitness-Ziel, dass ich erreichen will (keine Angst, ihr werdet von mir nichts über eine 30-Tage-Vegan-Challenge hören oder kein Weizenmehl mehr bei mir finden oder sonstige Scherze dieser Art) – und weil ich weiß, dass ich von alleine einfach irgendwann meine Couch den Laufschuhen vorziehen werde, muss in einzelnen Schritten vorgebeugt und materiell motiviert werden.

Was genau heißt das? Richtig. Ich war shoppen. Für mein Laufaufbautraining besitze ich nämlich nicht mal eine Laufshorts, sondern musste für die ersten Runden zu einer meiner liebsten Zara-Shorts greifen. Und so geht das ja nicht. Leuchtende Farben, passende Sport-BHs und eine Auswahl, damit ich für jeden neuen Trainingstag etwas zu meiner Stimmung passendes finde, wanderten in meinen Einkaufskorb (dieses Mal etwas viel und übertrieben, weil ich einfach überhaupt keine Grundausstattung besitze). Was Sportkleidung betrifft, bin ich übrigens überhaupt nicht markenfixiert. Ob da jetzt Nike draufsteht oder das T-Shirt vom Lidl-Sportverkauf kommt (war letzte Woche!), ist mir völlig egal. Ich für meinen Teil habe mich jetzt größtenteils bei H&M Sports eingedeckt, weil mir die Farben (und Preise!) zugesagt haben. Und könnt ihr euch denken, was passiert ist? Ich habe richtig Lust, mir die Sachen anzuziehen und loszulaufen. Und wenn die Sachen irgendwann langweilig geworden sind, wird es Zeit für eine neue Trinkflasche. Oder neue Laufschuhe. Oder ich raste völlig aus und richte mir ein eigenes Sportstudio zu Hause ein (man gönnt sich ja sonst nichts). Einen Crosstrainer haben wir schon – kann jemand was zu den Sportgeräten von Lidl sagen? Da gibt’s ja alles, was das Fitnessherz begehert (äh, wusstet ihr, dass es einen Onlineshop gibt? Ich bis gerade nicht. Wieder was gelernt). Und wenn all das langweilig geworden ist, dann hoffe ich, dass ich bereits so lange im Training bin, dass es Routine ist und nichts mehr, für das ich mich überwinden muss. So ist der Plan. Ha! Wie motiviert ihr euch? Schafft ihr das selbst oder muss es dann auch mal ein neues Shirt sein?
_ _ _ _ _
I am really bad at motivating myself – especially when it comes to sports. If I have a goal, sometimes I really struggle to get there with nothing but my pure will (as my will tends to want chocolate cookies if my goal is to go out for a run, haha). So what I need is some kind of external motivation. That’s why I went shopping for sporty clothes (a lot of them!) to motivate myself. And it worked. And once I’ll get used to having them, there are always new water bottles or running shoes to buy 😉 How do you get motivated?

 
Nein, das ist keine Boob-Show für euch – ich wollte nur, dass man die grüne Farbe gut sieht 🙂

Facebook // Instagram // Twitter

23 Kommentare

  1. **Caro Herz Pik**
    Juli 16, 2013 / 8:28 pm

    Awesome, Lena!! Da geht´s mir gerade ganz genauso!! Coole Sportklamotten können einen absolut motivieren, einfach loszulaufen und den Kalorien den Kampf anzusagen :))! Weiter so, Sweetheart, egal ob mit Sport, deinem Blog, oder einfach deiner Lebenseinstellung!
    Love, Caroooooo (M.) 😉

  2. Juli 16, 2013 / 8:30 pm

    Tolle Kombis!
    Bei mir ist es ähnlich wie bei dir! Ich muss mir wirklich gut gefallende und gut sitzende Sportkleidung haben und dann bin ich gleich motivierter Sport zu machen.. besonders motiviert haben mich im Urlaub meine neuen Nikesportschuhe <3
    Aber seit ich wieder zu Hause bin hab ich wieder eine Motivationsflaute.. vielleicht muss ich mir auch wieder neue Sportsachen kaufen 😉

  3. Juli 16, 2013 / 8:31 pm

    Ich glaube sportliche Kleidung ist eine gute Motivation. Allgemein sich etwas zu kaufen als "Belohnung" oder als Ziel ist eine super Idee.
    Aber die Sachen sehen auch wirklich cool und sporty aus 😀

  4. Juli 16, 2013 / 8:52 pm

    Ich bin auch gerade aufm Sport Trip und mich motiviert meine aktuelle Figur, jedes mal wenn ich in den Spiegel schaue und auch die Frauen mit dn unheimlich tollen Figuren auf der Straße oder im Fitnessstudio.

  5. Juli 16, 2013 / 9:05 pm

    Die pinke Hose hbae ich auch! Liebe sie! 😀 Motivation ist sehr Lebensphasen abhängig, aber neue Anschaffungen helfen da schon^^

  6. Juli 17, 2013 / 4:37 am

    Hah, kenn ich das Problem! 😀 Aber weißt du, man fühlt sich sooooo gut wenn man dann doch mal was gemacht hat. Sportlich gesehen. 😉 Egal ob einem nach 100m (oder früher) die Luft ausbleibt, oder nicht. 🙂
    Sehen toll aus die Sachen. Finde den grauen Pulli richtig cool. 🙂

  7. Juli 17, 2013 / 6:20 am

    Ich kann das auch zuuuu gut. Die eine Woche denke ich wow, super – du hast die ganze Woche Sport gemacht und richtig gut durchgezogen und in der nächsten Woche lasse ich mich wieder total hängen. Mir fällt es so schwer den inneren Schweinehund anzutreiben. Ich brauche auch einfach eine gute Motivation und neue Kleidung (Sportkleidung) ist eine echt gute Idee! Deine Sachen sind richtig cool. Danke für deinen Post, der treibt meine Motivation wieder ein Stück weit an!

    Viele Grüße

  8. Juli 17, 2013 / 6:21 am

    Ich verstehe das soooo gut – eine neue Ausrüstung motiviert gleich doppelt 🙂 Das sind wirklich klasse Kombinationen – Neonfarben und Basics machen einfach direkt gute Laune!
    Liebe Grüsse
    Ariana

  9. Juli 17, 2013 / 6:39 am

    Oh ich glaube den Titel kann ich dir sogar abnehmen, ich bin ja sowas von undiszipliniert was Sport angeht. 🙂
    Ich habe es sogar schon fertig gebracht als ich mit meinen Mädels schwimmen gegangen bin, mich doch kurzerhand auszuklinken ins Kiosk zu setzen und eine Portion Pommes zu essen, während die anderen ihre Runden gedreht haben.
    Vor Wochen habe ich mir dann auch bei HM eine Shorts und ein Laufshirt gekauft, aber bis jetzt liegen sie noch schön im Schrank. 🙁
    Ich gelobe Besserung. 🙂

    Dein Outfit ist aber richtig gut.

    Liebe Grüße

  10. Juli 17, 2013 / 7:01 am

    Shoppen ist tatsächlich eine tolle Motivation für die eigene Fitness. Ich gehe mittlerweile regelmäßig seit einem Jahr 2-3 mal pro Woche zum Sport. Mich motiviert schon die Tatsache, dass ich dafür bezahle 😉
    Und bei Lidl shoppe ich auch ab und an online. Daher habe ich auch meine Laufschuhe.

    Liebe Grüße und viel Erfolg beim Durchhalten!
    Anne

  11. Lena
    Juli 17, 2013 / 7:15 am

    Bei so viel Neon gehst du mir im Wald bestimmt nicht verloren 😀

    Kleiner Drei.

  12. Juli 17, 2013 / 7:28 am

    die h&m sports kollektion ist für den preis wirklich supergut, in meinem schrank befinden sich da auch einige sachen, ich motoviere mich zum sport aber eher in dem ich verschiedene sachen ausprobiere, eine sportart, oder übung kann auf dauer langweilig werden, daher hole ich mir regelmäßig inspirationen aus dem internet oder aus zeitschriften, was ich wirklich gut finde sind zb der youtubechannel von runtastic oder die shape weil mein für die übungen fast nie zusätzliches equipment braucht
    lg

  13. Anonym
    Juli 17, 2013 / 7:31 am

    😀 du sprichst mir aus der Seele…sowas wie "Sportlichen Ehrgeiz" besitze ich einfach nicht. Immer wenn es an´s "Sport-machen" geht, kommen mir die besten Ausreden warum ich gerade heute "nicht" zum Sport gehen kann.
    …das ist mittlerweile so schlimm, dass ich meine Mutter genötigt habe (die mit mir zum selben Sportkurs geht) mir jedesmal zu sagen, dass ich wieder richtig zugenommen habe…damit ich vielleicht doch die Motivation finde meinen Schoko-Pölsterchen den Kampf anzusagen.
    Meine Mutter ist das genaue Gegenteil von mir…SPORT-BEGEISTER…ich weiß einfach nicht was das schief gelaufen ist 😀
    Jedenfalls, meine Mutter ist somit meine Motivation, sonst macht sie mir (von mir selbst beauftragt) die Hölle heiß ^^

  14. Juli 17, 2013 / 7:48 am

    Kann ich exakt so unterschreiben. Ich hasse Sport, es macht keinen Spaß, strengt an und nervt, aber mit fröhlichen Sportklamotten ist es erträglicher 😀
    Tolle Sachen hast du dir ausgesucht 🙂
    Kannst du vielleicht etwas zu deinem Lauftraining schreiben? Ich habe vor ein paar Wochen auch angefangen und interessiere mich immer sehr, wie die anderen das angehen.
    Liebe Grüße

  15. Juli 17, 2013 / 11:11 am

    Huhu du Süße! Sehr cooler Post und super witzig, denn so ging es mir vor einiger Zeit auch. Ich dachte, ich könnte mich total dadurch animieren mehr SPort zu machen, indem ich mir coole Sportklamotten zulegen. Habe übrigens auch ein bustier in pink und pinke Schuhe passend dazu. Leider trage ich die Schuhe jetzt einfach in meiner freizeit und mache irgendwie gar nciht mehr Sport, als vorher. Bei mir ging der Plan nicht so auf, ich hoffe, du bist da konsequenter! Aber seit heute fahr ich jetzt jeden Tag mit meinem neuen lilanen Rad zur arbeit und bin ein bisschen stolz! 😉

    Liebste Grüße meine Liebe! <3
    Anna

  16. Juli 17, 2013 / 12:46 pm

    tolle bilder, dachte zuerst, die sind aus einem online shop 🙂

    finde die idee echt toll und muss wieder mal shoppen gehen. mich motiviert meistens mein hintern, der mehr fett hat als super fetthaltige butter auf 100kg, aber tolle kleidung ist ja noch eien zusätzliche motivation 😉

    lg
    svetlana

  17. Juli 17, 2013 / 1:47 pm

    Ich finde knallige Neon Farben richtig super für den Sport. Man wirkt gleich lebendig und frisch und möchte sofort los sprinten. Steht dir richtig super, vor allem das Neongrün. Ich liebe diese Farbe! Grüße, Jasmin

  18. Claudi
    Juli 17, 2013 / 10:00 pm

    ha, ich bin sicher noch undisziplinierter und unmotivierter als du 😉 wenn ich etwas nicht machen will, helfen leider die besten Motivationstricks gar nichts… es muss einfach "der Zeitpunkt" passen, dann klappt es. und sonst eben nicht, auch kein Weltuntergang 🙂

    der graue Pulli sieht übrigens richtig schön und gemütlich aus!

  19. Juli 18, 2013 / 6:36 am

    Mich motiviert das viele Essen das ich so täglich zu mir nehme 😀
    Denn auf essen verzichten geht mal gar nicht für mich.
    Außerdem steht im September Urlaub an und ich will ja gut aussehen in meinem Bikini 😉
    Ach und ich mache jetzt seit 10 Jahren immer irgend einen Sport und irgendwie gehört der zum Alltag, aber ich muss mich ab und an dazu zwingen und automatisch passiert da leider nix.

    http://www.kamerakind.blogspot.de

  20. Juli 18, 2013 / 1:47 pm

    Sehr cool, brauche auch dringend noch mal neue!

  21. Juli 19, 2013 / 7:58 am

    Haha, ich finde mich in deinem Text so gut wieder!
    Es ist immer so, dass ich mir denke: "Hey, eigentlich müsstest du ja echt mal wieder Sport machen.. aber er ist gerade so warm/kalt/regnerisch oder gerade im Moment tut mein Fuß weh/liegt mein Essen noch so schwer im Magen/fühlt sich mein Kreislauf nicht gut an.." Ich habe dann tausend Ausreden parat, die ich meinem eigentlich Wunsch vorzuziehen weiß. 😉

    ein neues Shirt kann da durchaus motivieren. Mach ich auch manchmal so (wobei ich jetzt schon wieder seit 2 Wochen nicht laufen war)..

    Alles Liebe & viel Erfolg,
    Marlene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.