TEAM BREEZE // GILLETTE VENUS & DM

Am Freitag stand für mich ein toller und zugleich herausforderungsreicher Tag an. Nach einem gemütlichen Flug nach Berlin traf ich zunächst Julia, Annie und Valentina am Hauptbahnhof, von wo wir uns aufmachten, die Räumlichkeiten des Events von Gillette Venus & dm zu finden. Das ist gar nicht so einfach, wenn man nicht fähig ist, Schilder gründlich zu lesen. Irgendwann hatten wir es doch gefunden (und bemerkten dann erst die mehr als offensichtliche Beschilderung, ähem) und bestaunten das schöne Penthouse des Karlsson mit Ausblick auf den Gendarmenmarkt.

Nach dem ein oder anderen Gläschen Sekt und unglaublich leckeren Häppchen bekamen wir einen genaueren Einblick in die aktuellen Gillette Venus Produkte und lernten Dank anwesender Dermatologin auch etwas über die Beschaffenheit diverser zu rasierenden Hautpartien und wie die Rasierer richtig eingesetzt werden können (und vor allem: welcher Rasierer für welchen (Haut-)Typ am passendsten ist – bisher hatte ich das ehrlich gesagt eher nach momentaner Laune ausgesucht. Wenn ihr wissen möchtet, welcher für euch am passendsten ist, dann macht doch hier kurz den Test). Im Anschluss wurde uns Marcus Merkel und sein Modelabel Rochachana, sowie unsere Aufgabe für den Tagvorgestellt: mit Schnittvorlagen von Marcus und aus unterschiedlichen Stoffen sollten wir ein asymmetrisches Sommerkleid entwerfen, dass die Beine toll zur Geltung bringt. Dazu wurden wir in (farbliche)Teams eingeteilt – zusammen mit Valentina und Isabella bestritt ich die Aufgabe im kurzerhand dazu ernannten Team Breeze (passend zu der Farbgebung der Stoffe und dem zugehörigen Rasierer Venus Spa Breeze in rosa). Nachdem wir zunächst Zeitschriften durchblätterten und uns daraus ein Moodboard erstellten, entschieden wir uns für ein Kleid aus zwei verschiedenen Stoffen und machten uns mutig an das Zuschneiden der Einzelteile.

Obwohl ich panische Angst davor hatte, lies ich mich schließlich zum Bedienen der Nähmaschine breitschlagen, stach mich mehrmals in den Finger und war dankbar für die Engelsgeduld von Marcus, der mir immer wieder beim Einfädeln helfen musste. Leider reichte uns die Zeit nicht ganz, weswegen wir auf das Zusammennähen von Rock und Oberteil verzichten mussten und es kurzerhand an der Schneiderpuppe feststeckten. Die Übergänge wurden provisorisch mit Kordeln verdeckt. Im Endeffekt hatten doch alle vier Gruppen ein wunderbares Ergebnis erzielt. Ich glaube auch, dass ich nun genug Mut gesammelt habe, eine Nähmaschine auch zu Hause zu bedienen – wir werden sehen, wohin das noch führt. Insgesamt war es ein toller Tag, bei dem ich mich wieder besonders gefreut habe, die ganzen Mädels wiederzusehen 🙂
Einen weiteren Bericht könnt ihr bereits bei Isabella & Jasmin lesen!
_ _ _ _ _
On friday, I went to Berlin to participate in a great event with Gillette Venus and dm. After learning about the products, we designed and sewed dresses in teams. Here are some pictures of the great day!

Die Stoffe und Utensilien für Team Breeze – alles in Pink und Rosa
 unser Moodboard – stilecht mit rosa Blümchen
Isabella (hier mit alternativer Zweckentfremdung unserer Stoffe im Haar) probiert sich an ersten Stoffdrapierungen
 Isabella und Valentina schneiden die Stoffe zu
 Todesmutig wird der Endgegner besiegt!
 Auch die anderen Gruppen sind fleißig am Werkeln, hier: Annie und Nat
Die fertigen Kleider – mein Favorit ist die einfarbig türkise Kreation
 Team Breeze ♥

Gaumenschmaus

Kulinarische Köstlichkeiten

Facebook // Instagram // Twitter

16 Kommentare

  1. April 21, 2013 / 1:19 pm

    Sieht nach einem tollen Tag aus und die Kleider sind wirklich schön geworden!

  2. April 21, 2013 / 2:18 pm

    Die Kleider sind alle sehr schön geworden 🙂

  3. April 21, 2013 / 2:25 pm

    Wow. Was ein tolles event:) ich stell es mir recht lustig vor mit den anderen zum ersten mal ein kleidchen zu nähen und dafür sehen die ergebnisse wirklich schön aus. Mal schauen was jetz auf uns zu kommt, wenn du und die nähmaschine jetz mit einander klar kommen

  4. juch04
    April 21, 2013 / 2:28 pm

    Wow dein roter Blazer steht dir so!

  5. April 21, 2013 / 3:31 pm

    Sehr schöne Bilder und das ganze klingt wirklich nach einem schönen Tag. 🙂
    Die Kleider sehen doch super aus..ich persönlich würde die blauen Kleider bevorzugen 😉

  6. April 21, 2013 / 4:43 pm

    Hört sich richtig cool an. Kannst ja mal bei mir in der Uni vorbeikommen da nähen wir bald ein ganzes Outfit :). Der rote Blazer steht dir wirklich richtig gut. Eigentlich bin ich garkein rot Fan, aber jetzt überleg ich sogar schon mir auch so einen zu kaufen :D.

    Knutsch Schlabrini

  7. April 21, 2013 / 5:12 pm

    Wow sieht das toll aus!
    Wunderbare Eindrücke!

    Das türkise Kleid gefällt mir auch am besten 🙂

  8. April 21, 2013 / 6:01 pm

    wow, die kleider sind ja echt toll geworden. da dürft ihr alle wirklich stolz auf euch sein 🙂

    ich muss sagen, ich hab die klingen auch immer nach laune ausgescuht, bis ich mich für gilette sensitiv entschied. seit ich die klingen verwende habe ich kaum noch ausschlag und meine haut juckt auch kaum. sehr zum weiterempfehlen 🙂

    lg
    svetlana

  9. April 21, 2013 / 7:17 pm

    Tolles Ergebnis! 🙂 Und die Fotos sind echt alle sehr, sehr schön!
    LG Corinna

    http//thecharmingdress.blogspot.de

  10. April 22, 2013 / 5:42 am

    Wie, du warst im Karlsdson. Ich arbeite in dem Gebäude im 3. Stock. Haben wir uns verpasst 🙁

  11. April 22, 2013 / 12:54 pm

    Du siehst aber super an der Nähmaschine aus! Ganz so, als wenn du das regelmäßig machst und das Ergebnis kann sich sehen lassen!

  12. April 22, 2013 / 6:11 pm

    Das Türkise Kleid und eueres gefällt mit am besten und man sieht gar nicht das es nicht vernäht ist 😉
    Eine Schneiderpuppe habe ich auch und manchmal denke ich darüber nach das Nähen zu lernen, wenn ich sehe was andere so zaubern…
    aber ich fürchte ich bin vielleicht gänzlich unbegabt 😉

    http://www.kamerakind.blogspot.de

  13. April 23, 2013 / 2:43 pm

    Dankeschön, freut mich sehr zu hören 🙂 Eure Kleider sind superschön geworden, neben dem pinken ist das türkise auch sehr hübsch geworden, ich wünschte, ich könnte auch so toll nähen :). Schätze mal, ich muss meine Oma in den Ferien mal ein wenig nötigen, sich mit mir an die Nähmaschine zu setzen, sie ist nämlich Schneiderin 🙂
    Lg Ronja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.