Wolle-Overkill

Erstmal: ich musste ja über den ein oder anderen Kommentar unter meinem letzten Room Details-Post schmunzeln. Viele von euch hatten mir geschrieben Das Grau wäre mir zu kalt! oder Ich mag es lieber bunter! – ich glaube, ich habe eine furchtbar wichtige Hintergrundinformation vergessen. Im Alter zwischen 13 und 20 hatte ich ein knallbuntes Zimmer. Und wenn ich knallbunt sage, dann meine ich das auch so: die Wandfarbe wechselte zwischen Apfelgrün und Knallorange, meine Möbel waren alle aus unterschiedlichen Materialien, Farben und Formen, ich hatte bunt gestreifte Vorhänge, anders bunt gestreifte Bettwäsche, die IKEA-Standardbilderrahmen zierten in jeder erdenklichen Farbe eine ganze Wand und als Deko nutzte ich diese 0/8/15-geschwungenen Vasen und zwar – ihr könnt es euch denken – in jeder angeboteten Farbe. Es war ein absoluter Overkill für das Auge, aber ich stand da völlig drauf. Heute, ich bin jetzt reifer und erfahrener (ein Kommentar im letzten Post stellte ja fest, dass ich so um die Vierzig sein muss – da habe ich mich ja gut gehalten für mein stolzes Alter von Fünfundfünzig, die ich eigentlich bin! Hahahahaha!), kann es mir also gar nicht schlicht genug sein. Wenn man jahrelang so ein Papageien-Zimmer hatte, dann ist dieses Grau so wunderbar ruhig und angenehm fürs Auge. Herrlich! Ich zumindest bin vollkommen glücklich damit – vielleicht versteht jetzt auch der ein oder andere Buntliebhaber die (gewollte) „Tristesse“ (das ist übertrieben) in meinem Raum. Übrigens: mein Zimmer ist mehr weiß als hell(!)grau. Die Bedenken, dass es bei dem tristen Wetter draußen also zu dunkel wird, kann ich getrost negieren.

So. Jetzt aber zu einem anderen Overkill und zwar dem Overkill an Wolle. Als ich letzte Woche auf den örtlichen Weihnachtsmarkt gehen wollte, fiel mir vorher auf: ich besitze keine Wollmütze. Das hat auch einen Grund, denn jegliche Art von Kopfbedeckung lässt mich aussehen, als hätte ich eine schwerwiegende Krankheit, finde ich. Aber bei dem Wetter nützt alles nichts: lieber bin ich hässlich, aber dafür hab ich dann eine warme Rübe. Also machte ich mich noch auf und suchte mir ein Mützchen, oder zwei. Und dann müssen da ja noch Schals dazu. Und Handschuhe. Und schließlich ging ich mit einem prall gefüllten Sack mit Wolle nach Hause. Kombiniert sieht das ganze dann so aus, wie im Bild zu sehen ist. Ich kann euch sagen – bis das Bild im Kasten war, war mir heiß wie im Hochsommer!

Last weekend I went shopping for some wool-hats because I don’t own any (I always think they make me look weird). Of course, it got a little out of hand so this is what it looks like now.

Facebook // Instagram // Twitter

28 Kommentare

  1. Dezember 11, 2012 / 7:38 pm

    Aaaw, die Handschuehe! 😀

  2. Dezember 11, 2012 / 7:41 pm

    Also das mit dem bunten Zimmer kenne ich 😀 Hatte das auch früher und jetzt habe ich vor ein paar Monaten bei mir auch ein bisschen umgestaltet. Alles ein bisschen harmonischer und beruhigender 😀 Ich finde (das was ich zumindest auf den Bildern sehen konnte) dein Zimmer total schön 🙂

    Liebe Grüße
    Maren von drop-dead GORGEOUS

  3. Dezember 11, 2012 / 7:44 pm

    Oh, so wie dein Zimmer, hat auch mein Zimmer zu Teeni-Zeiten ausgesehen, knallbunt 😀 Auch mir reicht heute eher eine dezente oder dezent eingesetzte Farbe und sonst eher Schlichtheit (gibt es das Wort?). Also ich kann es bei dir voll und ganz nachvollziehen.

    Die Mütze sieht aber toll aus. Finde die macht dich nicht krank-aussehend. Die Handschuhe finde ich mega klasse, habe auch überlegt mir mal wieder Fäustlinge zu holen, die halten sicher wärmer als die mit Fingern. Mal sehen wo ich schöne finde.

  4. Dezember 11, 2012 / 7:46 pm

    hihi du siehst aus wie eine kuschlige Flauschkugel! und die Mütze steht dir 🙂

    Liebe Grüße

  5. Dezember 11, 2012 / 7:48 pm

    Ach was, dein Zimmer ist perfekt! Sollte ich endlich bald ausziehen, hoffe ich, ein bisschen Geld für weiße Möbel zu haben, denn derzeit bin ich todunglücklich was mein Zimmer angeht. Ich hatte meine Mutter vorgestern noch drauf angesprochen, wie sie auf die Idee gekommen ist, mir Möbel in Schwarz und Buche zu kaufen als ich 13 war, denn sie hat ja schließlich auch weiße Möbel im Schlafzimmer. Darauf meinte sie dann, ich hätte die mir selbst ausgesucht. Blöd gelaufen, mit 13 kann man doch noch gar nicht nachdenken was sowas angeht D: .. Hätte sie sich lieber etwas Zeit gelassen^^ 🙂

    Rutscht dir die Mütze nicht vom Kopf? Bei meinem sind die immer voll unvorteilhaft 🙁

    Liebe Grüße!

  6. Dezember 11, 2012 / 7:50 pm

    Ich kann dich verstehen – ich war da früher auch so. Bunt, gestreift, kariert – war alles in meiner Bude vertreten.
    Mein letztes Schlafzimmer war teilweise knallgrün gestrichen, das Wohnimmer in 2 Gelbtönen.
    Mein Wohnzimmer ist ja nun auch grau/schwarz/weiß und ich spiele sogar mit dem Gedanken meine Bücher, die ich ausgestellt habe, einzuschlagen. Mir also einheitliche Buchumschläge zu gestalten und zu drucken. Ich finde es sieht alles schön und ordentlich aus bei dir 🙂

    Liebste Grüße, sari

  7. Dezember 11, 2012 / 7:54 pm

    jeder hat einen anderen Geschmacken und das ist auch gut so 🙂 ich mag den Teil was du auf den Fotos gezeigt hast – und außer dem musst du doch wohlfühlen 🙂

    die Haube sieht echt schön aus 🙂

    Liebe Grüße
    neuer Bloglink:
    http://kaatriin.blogspot.co.at/

  8. Dezember 11, 2012 / 7:56 pm

    Also ich finde, dass die Mütze dir ausgezeichnet steht und du nicht schwer krank aussiehst 😉
    Ich find dein Zimmer so ganz schön. Ich bin auch eher der schlichtere Typ, der es nicht zu bunt mag. Hatte als Kind ein himmelblaues Zimmer und seitdem will ichs nicht mehr so farbig 😉

  9. Dezember 11, 2012 / 8:36 pm

    Lena, ein großes Kompliment an dich! Dein Blog gefällt mir so, so gut! Vor allem dein Schreibstil ist einfach fabelhaft, so richtig schön ehrlich und sympathisch 🙂 Und obwohl du einen sehr gut laufenden Blog hast mit ziemlich vielen Lesern, wirken deine Posts und deine Themen immer so bodenständig – das findet man nicht bei vielen erfolgreichen Bloggern 🙂 Hui, das war jetzt ein bisschen viel, aber ich wollte es einmal loswerden 🙂 Mach weiter so ! 🙂

  10. Dezember 11, 2012 / 9:19 pm

    oh man – ja, das kenn ich leider zu gut. Ich seh auch immer so aus,als wäre es abld vorbei mit mir, wenn ich Mützen aufhab – aber ganz ehrlich: auf dem Foto schaust du sehr hübsch und gesund aus =) Man darf halt seine Haare nicht komplett sarunter verstecken – dann gehts! Steht dir sehr gut, die ganze Wolle

    Liebste Grüße
    die Sarah

  11. Dezember 12, 2012 / 6:36 am

    ahh wie kuschelig, also ich finde das mützchen steht dir ausgezeichnet♥

  12. Dezember 12, 2012 / 7:31 am

    Ich fühle mich mit Mützen auch immer etwas komisch – aber ich dachte mir dann, wenn komisch-dann richtig! Und habe mir daraufhin eine schwarze Wollmütze mit Öhrchen dran und Bommeln geholt 😀
    & die hält vielleicht warm! Genial ♥

    • Dezember 12, 2012 / 9:35 am

      Ja mein Hase, dann schaust du mal sowohl bei Julia als auch bei mir genauer in die Sidebar und da wirst du eine Gemeinsamkeit feststellen, die da wäre: "Header by the3rdvoice.net".
      Der Header sieht deswegen ähnlich aus (genauso ist ja ein bisschen übertrieben), weil wir beide dafür bezahlt haben, dass das so aussieht.
      Nächstes Mal dann besser recherchieren, bevor man eine verdeckte Anschuldigung macht, dass ich was kopiere 🙂

      Grüße!

    • Anonym
      Dezember 12, 2012 / 10:31 am

      war nicht böse gemeint :))
      wollte dir auch nichts unterstellen (falls es so rüberkam)
      ich wollte nur wissen ob das absichtlich so war weil
      srry :

    • Dezember 12, 2012 / 10:42 am

      🙂 Dann ist ja gut und kein Stress. Wollte nur deutlich machen, dass ich die letzte bin, die irgendwo irgendwas kopiert.
      Und zugegeben muss man: Julia's und mein Header ist ziemlich schön 😀

  13. Dezember 12, 2012 / 9:50 am

    Ist ja gar nicht hässlich! sieht doch super aus an dir! und ich liebe die farbtöne deines zimmers, genau mein geschmack, ehrlich! finds wunderschön!

    alles liebe

  14. Dezember 12, 2012 / 1:52 pm

    Die Handschuhe sind ja geil xD
    Die Mütze steht dir doch ö.ö
    Und grau/weiß ist doch in Ordnung xD Ich liebe aber eher Bund… da kommt es mir nicht so vor, als würde ich alles schwarz sehen xD

    lg

    Alisia

    alisiaswonderworldofbooks.blogspot.de

  15. Dezember 12, 2012 / 3:52 pm

    Ganz ehrlich gesagt bin ich sogar verdammt neidisch auf dein Zimmer! 😀 Ich habe eine totale Abneigung gegenüber bunten Farben und hätte gerne ein grau/weißes Zimmer mit ein wenig rosa Akzenten bzw. vielleicht ein wenig rosa Deko. haaach.. aber das kommt dann wenn ich mal ausziehe.
    Die Mütze sieht gut an dir aus! Aber man nimmt ja auch immer das Bild wo es am besten aussieht ^^

    Lieben Gruß

  16. Dezember 12, 2012 / 7:34 pm

    Haha, danke für den Hinweis 😉 Wobei mich das ja schon etwas wundert, inzwischen haben doch so viele einen Header von Angela! Dass das gerade zwischen unseren ein Zusammenhang gesehen wird… Aber egal, Hauptsache, unsere Header sind hübsch 😉

    Liebe Grüße

  17. Dezember 13, 2012 / 8:01 pm

    Woher sind denn die tollen Handschuhe?
    Ach und ich finde diese Hellen Farbtöne genau richtig, zu viel Farbe mag ich seit meinem Jugendzimmer nämlich auch nicht mehr an der Wand.

    http://www.kamerakind.blogspot.de

  18. Dezember 14, 2012 / 7:42 am

    Ich musste grad so lachen über die Schilderung des "Papageien-Zimmers". Mir erging es ganz genauso. Gelbe Wände, blaue Vorhänge, Decken etc. und verschiedene Holztöne. Ab und an mische sich noch ein wenig rot mit hinein. Schrecklich! 😀
    Das Bild von dir ist übrigens total süß. Du wirkst sehr sympathisch.
    Liebe Grüße Yasmin

  19. Dezember 15, 2012 / 6:34 pm

    also ich kann dich gut verstehen. ich bin ja auch jetzt erst umgezogen und habe alles so gemacht wie immer und fand es auch toll. und von jetzt auf gleich war mir alles zu bunt und ich werde jetzt auch nach und nach alles umgestalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.