Die Sache mit der Kerze…

A candle loses nothing by lighting another candle.

Wenn eine Kerze eine andere Kerze anzündet, verliert sie dadurch nichts. Keinen Schein und kein Leuchten. Was ich damit sagen möchte? Man könnte einen Blogger quasi mit einer Kerze vergleichen (Hört sich dumm an? Weiterlesen!). Verleiht ein Blogger einem anderen Blogger sein Leuchten – zum Beispiel, indem er den anderen Blogger positiv erwähnt, verlinkt, ihm hilft, auf eine tolle Idee hinweist etc. – verliert er dadurch rein gar nichts. Er gibt etwas ab und behält doch trotzdem genauso viel. Oft habe ich das Gefühl, dass in der „Bloggerszene“ wahnsinnig viele Einzelkämpfer unterwegs sind. Kerzen, die alleine leuchten wollen. Leser nicht auf andere Blogs hinweisen wollen, aus Angst sie zu verlieren. Pressekontakte rausgeben? Keinesfalls. Zusammenarbeiten? Nie im Leben. Verlinken? Neeee, danke. Jemandem helfen? Wo kämen wir denn da hin!

Ich weiß nicht, ob es das schon immer gibt und ich es nur in letzter Zeit gehäuft beobachte und es mir erst jetzt deutlich wird oder ob es in letzter Zeit so zugenommen hat: überall scheine ich Gezicke zu erleben, Gelästere, vornerum nettes Tun und hintenrum böse Zungen und boshafte Kommentare. Nicht unbedingt mir gegenüber – ich kann mich keinesfalls beschweren, sondern einfach allgemein. Das bezieht sich gar nicht auf eine einzelne Personen, es ist mehr so eine negative Grundstimmung, die sich auf manchen Blogs und in Foren ausbreitet. Neue Ideen werden im Keim erstickt, man zieht darüber her und ist erstmal skeptisch, hinterfragt (zu?) vieles. Ich frage mich immer: wozu das ganze? Klar ist man nicht immer einverstanden, was andere so tun oder findet eine Idee nicht ganz so toll – aber warum dann darüber herziehen und mit dem Finger auf die Leute zeigen? Sowas finde ich wirklich schwach. Wenn mir etwas nicht passt, dann gucke ich eben einfach weg. Oder sage neutral meine Meinung dazu – wobei etwas, was für mich neutral ist, nicht für den anderen neutral sein muss. Mir geht es absolut nicht darum, alles gut finden zu müssen was passiert und neu ist oder was andere sagen. Es geht mir mehr um den Umgang damit und um Respekt vor anderen, vor ihren Meinungen und ihren Taten. Ich habe auch meine Meinung zu bestimmten Dingen, muss diese aber nicht zwanghaft jedem mitteilen oder aufdrücken. Und ja, das gilt auch für Nicht-Blogger!
 

Seinen Schein abgeben kann man übrigens auch, indem man auf andere Ideen, die man von anderen Blogs für Postings bekommt, deutlich hinweist (darüber hatte ich bereits im Post über Blog Etiquette gesprochen) . In seinen Posts tolle Beispiele verlinkt, die anderer Blogger bei sich umgesetzt haben. Einfach mal sagen „Hey, das finde ich gut!“. Irgendwie gibt es mir einfach zu viel Ellbogen-Denken. Dabei ist man doch in der Gemeinschaft viel stärker.

Natürlich gibt es auch viele Positiv-Beispiele, die ich an dieser Stelle doch gerne mal erwähnen möchte. Gegen das Ellbogen-Denken ankämpfen können diese sieben Mädels nämlich super: das sind die Mädels von CLLCT, dem ersten deutschen Bloggernetzwerk aus dem Bereich Fashion. Vier der Mädels kenne ich übrigens auch persönlich und ich habe nichts anderes von ihnen erwartet, als dass sie sowas tolles auf die Beine stellen und damit ein Zeichen setzen. Daumen hoch für so viel Zusammenhalt! Toll fand ich auch, dass Caro von Terrorbambi mich einfach mal mit zu einer Runwayshow auf der Fashionweek genommen hat, obwohl sie mich persönlich gar nicht kannte. Einen netten Zug von mir wiederum fand ich, dass ich Anna von Heaven’s Never Enough einfach meine übrige Karte für die Blogkonferenz im Mai gegeben habe, obwohl ich sie da auch noch nicht wirklich kannte – und dadurch einen tollen Menschen zu meinen Freunden zählen darf (man kann den Schein auch geben, nicht nur nehmen).

Ihren Schein haben mir auch Ilka und Eileen von Ein Zimmer voller Bilder gegeben, indem sie nicht nur meinem Blog die Tür, sondern auch mir persönlich ihr Heim geöffnet haben. Vielen Dank dafür!
Großen Dank verdienen auch Summer Lee und Joleena, die mir jederzeit bei Fragen helfen und bei denen ich sicher weiß, dass wir uns zukünftig generell und sowieso stützen werden 🙂
Zu Vera von Nicest Things kann ich sowieso nichts mehr sagen, denn über ihre Hilfsbereitschaft (übrigens zu jedem!) bin ich sprachlos. Einfach mal ein Design machen? Unglaublich!

Natürlich gibt es noch unzählig viele andere, die mir ihren Schein gegeben haben und denen ich hoffentlich auch etwas von meinem Licht abgeben konnte (ich hör mich an, wie die größte Kitsch-Tante, oder?). Zum Beispiel ihr tollen Leser ♥

Was ich mit diesem Post sagen möchte: man verliert nichts, wenn man andere erwähnt, mit anderen an der Hand ein Stück des Weges zurücklegt und seine Quellen und Infos teilt – man verliert dadurch nichts, sondern hat vielleicht die Chance tolle Menschen kennenzulernen und dadurch sogar den ein oder anderen wahren neuen Freund zu finden.  

69 Kommentare

  1. *la fille blonde
    November 21, 2012 / 5:35 pm

    Mal ein Thema, worüber noch keine Bloggerin (die ich kenne ^^) so wirklich geschrieben hat – toll 🙂 Ich sehe das eigentlich genauso wie du. Wenn mir z.B. eine Idee oder ein DIY so gut gefällt, dass ich es auf meinem Blog teilen möchte, sehe ich es als selbstverständlich an, diese Person zu verlinken. Wie du ja schon sagst, hat man nichts zu verlieren und die andere Person freut sich evtl. sogar darüber 😉

  2. November 21, 2012 / 5:22 pm

    Ganz toller Beitag, ich bin voll und ganz deiner Meinung!!! Ist genauso, wenn man neidisch auf die Note von anderen ist, dabei hätten man genauso gut sein können, ohne dass sich die Note des anderen verändern würde, okay, etwas blöd beschrieben, aber vielleicht weißt du ja, was ich meine!!
    Ach j, die Hilfsbereitschaft von Vera ist der HAMMER, ich nenne sie schon innerlich meinen Kummerkasten, weil ich sie echt bei jeden Mist frage, wie was geht usw? 😉 Und sie antwortet echt kein einziges Mal genervt, der Wahnsinn!
    Es gibt wirklich tolle und hilfsbereite Blogger- aber eben auch ein paar wenige schwarze Schfe 🙁
    Lg Ronja

  3. November 21, 2012 / 5:24 pm

    Wie wahr! 🙂
    Du sprichst aus was mit seit Wochen im Kopf rumgeistert. Ganz toll, Lena-Hase ♥
    Das ist ein ganz wunderbarer Post.

    Ich freu mich so dich Sonntag zu sehen!

  4. November 21, 2012 / 5:24 pm

    Unterschreibe ich genauso. Mehr als ein Herzchen kann ich hier nichts mehr hinzufügen <3
    Summer

  5. November 21, 2012 / 5:27 pm

    Echt toll geschrieben! Ich finde mit anderen Bloggern zusammen zu arbeiten etc. eh viel schöner. Man kann ja auch wie du schon sagtest Freunde kennen lernen. 🙂
    Seit dem ich "viel" Kontakt zu anderen habe macht mir das Bloggen sogar noch mehr Spaß. 🙂

  6. November 21, 2012 / 5:27 pm

    Ein ganz toller Post, der einigen zu denken geben sollte! Gerade auch bei Blog-Zug ist mir das aufgefallen, was u.a. diese Bewertungsgeschichte angeht. Sobald jemand weiter vorne im Bewertungsrang ist, kriegt der plötzlich einen Haufen schlechter Bewertungen, natürlich anonym. Unnötig so was. Ich hoffe, dass sich Einige deinen Text zu Herzen nehmen.

  7. November 21, 2012 / 5:30 pm

    Ein wunderbarer Post und noch toller find ich die Message die du mitteilst.
    Ich finde es schrecklich, wenn Menschen nur isoliert denken, wo man gemeinsam
    so viel mehr erreichen kann. Keep the light alive ♥

    LG
    Kat ♥

  8. November 21, 2012 / 5:31 pm

    Dein Post kommt wirklich zur richtigen Zeit!
    Du hast absolut Recht mit dem, was du geschrieben hast. Das kann ich so unterschreiben.
    Man kann so viel geben ohne etwas zu verlieren und vor allem ist doch ein Lächeln, dass man jemandem aufs Gesicht zeichnen kann, das Schönste was man schenken kann.
    Danke für den tollen Beitrag 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Christina

  9. November 21, 2012 / 5:37 pm

    du hast so recht!
    ein ganzes kerzenmeer strahlt doch viel heller, als eine einzelne!
    .. dein vergleich hat's mir irgendwie angetan 😀

  10. November 21, 2012 / 5:38 pm

    von leni zu lena:
    ein ganz ganz toller post! und ich hab mich sehr gefreut, als ich plötzlich gelesen habe, dass du auch cllct erwähnt hast! 🙂
    vielen dank! <3

  11. November 21, 2012 / 5:38 pm

    Toller Post! Du hast wirklich total Recht. Ich selbst blogge noch nicht so lange, also erst seit März, aber mir ist das auch von Anfang an aufgefallen, dass es leider nur sehr wenige Blogger gibt, die einen unterstützen. Ich bin mit meinem Blog noch in der Anfangsphase und würde mich echt über Hilfe, Tipps, etc. freuen, aber es gibt leider zu viele, die sowas nicht machen… vielleicht weil sie nicht wollen, dass mein Blog sich verbessert und mehr Leser bekommt.. man weiß es einfach nicht. Find ich jedoch sehr schade. Was du geschrieben hast, war wirklich mal nötig 🙂
    <3

  12. November 21, 2012 / 5:41 pm

    Ahhhh schöner meinte ich natürlich. Ich habs heute auch mit der Rechtschreibung 😀

    <3 Sabrina

  13. November 21, 2012 / 5:44 pm

    ich bin ganz deiner meinung 🙂 ein wirklich schöner beitrag!

  14. Anonym
    November 21, 2012 / 5:49 pm

    ich bin eher eine stille blogleseri (und ich lese zum entspannen viele blogs) aber dieser beitrag von dir ist einer der schönsten und tiefgründigsten die ich gelesen habe. liebe grüsse, natalie

  15. streetfashionandmore
    November 21, 2012 / 6:55 pm

    Ein wirklich schöner & herzlicher Post 🙂 – gefällt mir!
    Schön, dass jemand dieses Thema anspricht und dann auf so eine herzliche Art – toll!

    Liebe Grüße

  16. November 21, 2012 / 6:02 pm

    du bist sooooo zucker! und hast sooooo recht!

  17. November 21, 2012 / 6:04 pm

    <3 Finde den Beitrag wirklich richtig toll geschrieben… Die Metapher mit der Kerze ist echt schön gewählt.
    Liebe Grüße 😉

  18. November 21, 2012 / 6:05 pm

    Schöner Beitrag. Ich bin auch absolut dafür, mal andere zu erwähnen. 🙂

  19. November 21, 2012 / 6:06 pm

    Super guter Post! Kann ich nur so unterschreiben.
    Wollte auch schon so einen Post schreiben, weil ich letztens bei Blog-Zug gesehen hab, dass es Blogger gibt, die Geld dafür haben wollen, um andere Blogs vorzustellen. Und dann auch noch so unverschämte Preise. Teilweise 5Euro und mehr, ob wohl der Blogs selbst nicht mal viele Leser hat.
    Das hat mich ganz schön aufgeregt, weil ich es genau wie du sehe. Man verliert nichts von seinem Licht und trotzdem sind manche so egoistisch, dass sie ihr Licht verkaufen wollen…

  20. November 21, 2012 / 6:29 pm

    Ein toller Post von Dir, der alles anspricht, was ich direkt unterschreiben würde.
    Gemeinsam an etwas zu arbeiten, macht viel mehr Spaß und wenn man am Ende sogar noch einen lieben Menschen in seinem Leben dazugewinnen konnte, ist das was sehr bereicherndes.
    LG Nati

  21. November 21, 2012 / 6:34 pm

    der beitrag ist sehr wahr. es ist viel schöner wenn man etwas gibt und etwas zurückbekommt und nicht als Einzelkämpfer durch die Welt zieht ob in der Bloggerwelt oder der realen. Hättest du lust auf eine gegenseitige blogvorstellung? lg und mach weiter so.

  22. November 21, 2012 / 6:38 pm

    Wirklich ein super Post und Du hast vollkommen Recht mit dem was Du sagst. Wo wir bei meiner Frage wären, hättest Du interesse mein Blogging Friend zu werden und umgekehrt? LG

  23. November 21, 2012 / 6:38 pm

    Das ist wirklich der beste Post, den ich seit langem
    gelesen habe!!
    Ich finde es leider immer super Schade, dass so viele Blogger "Einzelkämpfer" sind
    Ich habe wirklich viele Blogs wieder entaboniert, weil diese einfach mehr damit beschäftigt
    waren, ihre Tipps, Erfolge und Wissen für sich zu behalten und dieses auch dabei zu belassen:(
    das macht Blogs und dessen Besitzer wirklich unsympathisch.
    Hoffe, dass ganz viele Blogger diesen Beitrag lesen und sich eine Fette Scheibe davon abschneiden!! 🙂

  24. November 21, 2012 / 6:59 pm

    Wirklich toller Beitrag.
    Da hat doch einfach jeder mehr von, wenn man sich gegenseitig hilft!
    Find ich gut, dass das mal jemand auspricht 😉

    Liebe Grüße, Timna

  25. November 21, 2012 / 7:01 pm

    oh das hast du so schön geschrieben! und die metapher gefällt mir 🙂
    in dem sinne: shine on 🙂
    lg farina

  26. November 21, 2012 / 7:13 pm

    Ein wunderbarer Post.
    ich bin absolut deiner Meinung.

    Liebe Grüße

  27. November 21, 2012 / 7:17 pm

    Ja, da geb ich dir auch recht 🙂
    Ich steh auch noch in den Anfängen, aber eine Bloggerin, die ich auch persönlich kenne, hilft mir wenn ich Fragen habe immer weiter 🙂 Ich erwähne sie schon sofort hier: Sabrina von 7hundert 🙂
    Aber ich habe ebenfalls gemerkt, dass viele mehr für sich sind und nicht wirklich Interesse an anderen Bloggern oder deren Blogs haben….
    LG Shena

  28. November 21, 2012 / 7:36 pm

    Wirklich toller Beitrag !:) Ich stimme dir voll zu, es ist ja nichts schlimmes dabei andere Blogs auch mal positiv zu erwähnen man hilft ihnen ja auch dabei, man will ja selbst auch schon mal postive Sachen hören.
    LG

  29. November 21, 2012 / 7:38 pm

    Dieser Post ist so unglaublich schöm,
    wahr und einfach passend!
    Danke liebe Leonie, dafür 🙂
    Patricia

  30. thenerdone
    November 21, 2012 / 8:16 pm

    Der Spruch mit der Kerze ist nur leider unvereinbar mit dem 1. Hauptsatz der Thermodynamik 😛

    • November 21, 2012 / 8:19 pm

      😀 Dann ist ja gut, dass ich in Physik sowieso der größte Loser bin. Ich darf das 😉

    • November 21, 2012 / 8:19 pm

      Aber erklär mal! 🙂

    • November 23, 2012 / 6:38 pm

      Das hat mich jetzt echt grad ins Grübeln gebracht ;D Aber nach dem 2. HS der Thermodynamik läuft die Reaktion "Kerze brennt" ja freiwillig ab, weil die Entropie sich dadurch vergrößert (und die Ausgangsstoffe ein höheres Energielevel haben als die Endprodukte). Die dabei entstehende Energie wird sonst eh an die Umwelt in Form von Wärmeenergie abgegeben, ob jetzt ein bisschen davon an eine andere Kerze geht, ist unserer Ausgangskerze wurscht. Also denk ich mal, brauchen wir uns um die Kerze keine Sorgen zu machen, sie macht es freiwillig XD

      (Lena? Ganz toller Post ♥)

    • November 23, 2012 / 6:55 pm

      (natürlich nicht "entstehende" Energie, sondern freiwerdende)

  31. November 21, 2012 / 8:26 pm

    Sehr schön gesagt / geschrieben! Ich verlinke immer wieder auf andere Blogs und finde diese Ellenbogenmentalität fast irritierend. Hast du schon gesehen, mit was für Kommentaren auch Stef von magnoliaelectric gerade wegen ihrem e-course kämpft? Auch so unfassbare Begleiterscheinungen des Bloggens…

    Lieben Gruß und Daumen hoch für diesen Post, Isabelle

  32. November 21, 2012 / 8:27 pm

    Wundervoll geschriebener Text! Ich kann alles, was du sagst, nur unterschreiben. Das Einzelkämpfertum bringt einen eh nicht weiter, die Freude und Herzlichkeit erfährt man eben erst in der Gemeinschaft. Ich blogge zwar noch nicht lange, aber es gibt hier sooo viele unheimlich nette Menschen, die ich seitdem kennen gelernt habe und mir auf irgendeine Weise diesen "Schein" abgeben, obwohl sie mich vorher nicht einmal kannten. So etwas berührt mich immer sehr und deswegen hast du auch recht mit deiner Aussage. Eine kleine Nettigkeit tut nicht weh, im Gegenteil, man kann etwas Wundervolles zurückbekommen: das Lächeln und die ehrliche Freude einer anderen Person 🙂
    Liebste Grüße Yasmin

  33. November 21, 2012 / 8:50 pm

    Deinen Post kann man auch auf das alltägliche Leben übertragen. Ich finde, da haben wir die Solidarität zueinander auch verloren…

  34. November 21, 2012 / 9:49 pm

    Das hast du wirklich schön geschrieben 🙂 sowas ähnliches hab ich vor kurzem auch gepostet.. allerdings etwas abgekürzt, weil ich gerade als Blog, der noch nicht so bekannt ist, oft nur "Ellbogen" bekomme, anstatt Hilfe.. 🙁

  35. November 21, 2012 / 10:02 pm

    Mwah, ich würde dich gerade sehr gern drücken! ♥
    Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen, nur eines: Gerne wieder & noch viel öfter!
    Aber nur, wenn du keinen Telefonterror machst, muhahaha 😀

  36. November 21, 2012 / 10:33 pm

    wundervoller Text, Ich finde es wirklich schön das jemand mal sagt "hey da gibt es de alle dir mir auf irgend eube art und weis etwas gegeben haben"

    Das Geben, ohne zu fordern, ist heutzutage leider viel zu selten geworden.

    Sabrina

  37. November 21, 2012 / 10:37 pm

    Super Post, ich glaube da gehen wir jetzt auch einen guten Schritt in die richtige Richtung und geben ganz vielen (Weihnachts-)Kerzen Licht. 🙂

  38. November 21, 2012 / 11:23 pm

    Hey das mit der Kerze ist wirklich eine wunderschöne Metapher Leonie! Bitte mache weiter so & als nächstes wirst DU im Freizeitcafe vorgestellt- also Kerze/Licht für die anderen! 😉

  39. November 22, 2012 / 8:20 am

    Hey 🙂

    Ja unterschreib ich auch so :)!
    Und ich würde mich gerne mal über ein paar Tipps von euch freuen :),da ich meinen Blog erst neu begonnen habe…
    Liebe Grüße Nina 🙂

  40. November 22, 2012 / 9:53 am

    Ich bin eigentlich nicht der Fan vom ewigen durchlesen aber ich habe deinen Post doch echt mal von Anfang bis zum Ende lesen.:)

    Wir hatten ja auch schon via Bloggerforum darüber diskutiert.
    Ich finde Du hast total Recht mit dem vornerum so und hintenrum so…aber ich muss sagen, dass ich die Bloggerwelt schon ein wenig unrealistisch finde und viele Blogger (ich meine die Allgemeinheit nicht Dich) sich oft für was besseres halten und meinen sie wären was weiss ich und vor allen das allgemeine alles ist so toll Gerede finde ich nervig weil man oft merkt, dass es nur schleimen ist.

    Ich finde es gut, dass Du daher mal eine negative Seite ansprichst.
    Jedoch finde ich es nicht schlimm, wenn man gewisse Meinungen äußert und nicht immer einfach nur weg sieht. Unsere Gesellschaft sieht im allgemeinen eh viel zu oft weg.
    Aber dann darf die Meinung nicht persönlich werden sondern immer auf konstruktiver Ebene bleiben und mit Begründung geliefert werden.
    Also so wie man es im Deutschunterricht mal gelernt hat 😀

    Liebe Grüße

  41. November 22, 2012 / 10:06 am

    Kein Problem 🙂 verlinke Dich auch gleich. Und danke dafür! LG

  42. Annanikabu
    November 22, 2012 / 11:39 am

    Hach Lena, das passt einfach, wie die Faust aufs Auge – genau du bist eine Person, die so herzlich und nett zu jedem Mitmenschen ist. Du bist ein so toller Mensch und genau die Worte, die du oben geschrieben hast, die passen einfach so 100%ig zu dir und deiner Art – deine Einstellung gefällt mir so sehr! Du bist einfach eine tolle Frau! Und ich finde es schön, dich zu kennen! <3

  43. November 22, 2012 / 10:52 am

    wunderschön geschrieben! toller spruch und ganz großartiger hintergrund. danke!! xo j.

  44. November 22, 2012 / 10:58 am

    wunderbarer post, lena 🙂
    Ich finde leider auch, dass viele einen auf Einzelgänger machen oder nur unter sich bleibende
    und sich selbst ernannte "bekannte Blogger" auch nicht so prickelnd sind. Mir ist oft aufgefallen, dass manche Blogger mit vielleicht 1000 Lesern sich sofort schon als was besseres fühlen. Man antwortet nicht mehr auf Fragen, schaut auch nicht mal mehr auf anderen klasse Blogs vorbei (könnte ja nur Konkurrenz bedeuten) und man baut keine Freundschaften auf und will es auch irgendwie gar nicht. Mir fehlt das offene und herzliche entgegenkommen und das Interesse an dem anderen, das man anscheint nur äußerst selten finde. :/ Schade irgendwie!
    Zum Beispiel bei Youtube merkt man sehr sogar, dass ein größerer Zusammenhalt zwischen den Ytern besteht als unter den Bloggern. Das sollte sich mal schleunigst ändern!
    Auf jeden Fall gelungener und klasse Post, du Hübsche! 🙂

    LG Rebekah

  45. November 22, 2012 / 11:24 am

    Die Aktion mit Summer kenn ich..war sozusagen via WhatsApp live dabei 😀

    Ich hab gelernt, dass wenn man lieb ist nur ausgenutzt wird. Daher mach ich jetzt grundsätzlich meinen Mund auf.. Was mir auch nicht so schwer fällt, da ich ja aus dem Pott komme.:-D
    Aber bei Bloggern oder via Insta muss man schon aufpassen…oft habe ich dann harmlos kommentiert und wurde dann angeschnauzt und mein Kommentar natürlich nicht veröffentlich und dadurch entsteht ja das lästern hintenrum.
    Ich hatte ja dann auch kein Bock mehr zu kommentieren weil die ja anscheinend oft nur austeilen können aber nicht einstecken können.
    Theater gibt es halt immer wenn zu viele weibliche Wesen da sind…da ist ja ein Zickenkrieg vorprogrammiert.

  46. November 22, 2012 / 12:20 pm

    Genau deshalb gibt es bei mir jeden Samstag tolle Links aus der Blogger Welt. Damit meine Leser auf andere Blogs und deren tolle Posts und Projekte aufmerksam werden und auch diesen Post hier werde ich verlinken, weil er einfach nur die Wahrheit ist.

    LG, Sandrina

  47. November 22, 2012 / 2:08 pm

    Wie witzig… unter den Kommentaroren hier sehe ich gleich die eine oder andere, die mich angeschrieben haben wegen gegenseitigem Verfolgen… nur nach wenigen tagen haben sich aber aus meiner Followerliste gelöscht! Super!!! Funktioniert so gegenseitiges Licht geben??? Oder bin ich zu blöd?
    Schön, dass ihr hier alle rumschleimt, aber trotzdem weiterhin nur an euch selbst denkt!! 😀

    Lena,auch ich möchte dir sagen, dass der Post super ist JEDER hier ihn mal genauer durchlesen sollte!

  48. November 23, 2012 / 9:59 am

    Leider nicht aktuell, der ist schon über 3 Jahre lang in meinem Besitz 🙁

    ENJOY xoxo

  49. November 23, 2012 / 6:07 pm

    Das ist ein toller Post und das Feedback zeigt ja, dass es viele gibt, die ihr Licht gern weitergeben. Und das ist doch entscheidend! Dein Post ist auch sehr aufbauend, da ich mich oft nicht getraue zu fragen, um nicht blöd da zu stehen, da ich noch nicht solange blogge und auch noch kein großes Netzwerk habe. Da ist man schon mal etwas unsicher. Aber umso besser zu wissen, dass es Menschen wie Dich gibt. Danke für die tollen Worte. LG

  50. November 24, 2012 / 10:57 pm

    Hach, du hast so recht. und wie lieb du über cllct schreibst.. danke danke danke! 🙂

  51. November 25, 2012 / 6:04 pm

    Bin völlig deiner Meinung, ist wirklich oft schade, dass jeder meint, wenn ich verlinke, dann verlier' ich den Leser an denjenigen 😉

    Der Spruch ist auch super, vielleicht mach ich mal Fotos dazu – hast mich grade inspiriert 😉

  52. November 26, 2012 / 5:54 pm

    <3 ! wie recht du hast. ich freu mich tierisch auf den roadtrip nach heidelberg 🙂 😀

  53. November 28, 2012 / 3:45 pm

    Ich bin schon so oft auf dein Blog gestoßen, hab es mir aber (warum eigentlich?) nie wirklich genau angeschaut. Jetzt bin ich richtig bei dir hängen geblieben und hab mich durch viele Artikel gelesen. Toll! Dein Schreibstil ist wirklich angenehm zu lesen und deinen Artikeln merkt man die Mühe, die drinsteckt, genauso an wie deine Erfahrung, was das Bloggen angeht. Bin gleich mal Leserin geworden 🙂

    Was du hier geschrieben hast, kann ich genau so unterschreiben. Ich habe zwar nicht soo viele Leser, aber ich teile immer gern die Ideen anderer oder stelle andere Blogs vor. Ich selbst freue mich ja auch über jede Unterstützung von anderen.

  54. November 30, 2012 / 9:01 am

    Wirklich beeindruckender Post 🙂

  55. Dezember 1, 2012 / 6:58 am

    Ein wirklich toller Post.
    Du hast da total Recht. Wie auch im wirklichen Leben ist es nicht nur einfacher, sondern auch viel schöner im Team zu arbeiten. Gegenseitiges Geben und Nehmen finde ich sehr wichtig. Ich unterstütze jeden gerne und freue mich natürlich auch immer wenn ich das selbige erfahre.

    Eine schöne Vorweihnachtszeit wünsche ich dir.
    LG
    KAT

  56. Dezember 3, 2012 / 9:56 am

    Wunderschön geschrieben! 🙂

    Und ja, leider hab ich auch schon genug mitbekommen. ZB wurden bei mir – auch wenn mein Blog bei Weitem keine Berühmtheit ist – Ideen genommen (worum ich mich im Eigentlichen sehr freue, dazu sind meine DIY ja da! Und viele hab ich natürlich selbst irgendwo gesehen, idR verlinke ich aber auch), aber nicht zu mir zurück verlinkt.
    Wie gesagt, mein Blog ist sicherlich nicht berühmt oder superviel gelesen (schade natürlich trotzdem), aber ich hab Spaß dabei und freue mich über jeden Kommentar oder jede Erwähnung wahnsinnig. Trotz allem gebe ich mir möglichst viel Mühe und hab mein Herz in meinem Blog stecken. Und gerade deshalb freut man sich, wenn man auf nette Blogger trifft. Wobei ich hier noch nicht allzu schlechte Erfahrungen gemacht habe, und ich bin sicherlich außer Reichweite von Konkurrenzdingen. Aber dieses vornerum super, hintenrum lästern, hab ich auch schon mitbekommen. Nicht sehr schön. :-/
    Ich glaube allerdings schon, dass manche "höhergestellten Blogs" nicht verlinken möchten, weil zB mein Blog in deren Augen evt. als minderwertiger angesehen wird. Zumindest hab ich mal so einen kleinen Seitenhieb bekommen. Man hätte Verantwortung gegenüber seinen Lesern, meine Themen würden nicht alle Leute ansprechen und deshalb könne man meinen Blog nicht erwähnen.
    Nicht falsch verstehen, das war meine erste und einzige Blogvorstellungsanfrage, danach war ich bedient und wollte es gar nicht mehr erst versuchen.
    Mir ist selbst klar dass ich mit drei Kindern, obwohl mein Blog lange nicht kinderlastig ist, vielleicht eher ein "Nischenblog" bin.
    Trotz allem liegt sowas schwer im Magen. :-/

    Aber zu Vera muss ich wirklich auch sagen, sie ist ein Goldstück! Umso mehr freut man sich über Leute, die "erreichbar" sind und trotz Blog-Erfolgs das Herz an der rechten Stelle haben. 🙂

    Liebe Grüße,
    Nina

  57. Januar 16, 2013 / 3:43 pm

    Das ist sehr schön sowas mal von einer Bloggerin zu lesen, die schon bekannt und groß ist – und eben diese Phasen des Schein-annehmens und Schein-weitergebens selbst durchlebt hat 🙂
    Danke!

  58. Dezember 21, 2013 / 10:54 pm

    Sehr schöner Post und immer aktuell!
    Ich finde Blogger, die nur auf sich schauen, sehr egoistisch. Ich bin auch immer sehr von dir begeistert, denn du hast mir damals ja auch schnell auf meine Email geantwortet und bist einfach so eine liebe und hilfreiche Bloggerin!

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.