Answers #2

Heute gibt es also für euch den zweiten Teil der Antworten zu all euren Fragen! Wie immer gilt: kommentiert, was auch immer euch in den Sinn kommt, erzählt mir eure eigenen Geschichten zu den Fragen und lasst mich an euren Gedanken teilhaben 🙂

~ ♥♥♥ ~
#1 All About Blogging
Welche BloggerInnen würdest du gerne mal treffen? 
Glücklicherweise hatte ich bei den letzten beiden FashionBloggerCafés in Berlin und Düsseldorf die Gelegenheit, die meisten Mädels kennenzulernen, die ich gerne mal „in echt“ treffen wollte. So zum Beispiel Angela, Sabrina, Vicky, Linda, Jil, Leni, Ilka und Eileen – aber noch viele mehr! Außerdem konnte ich ja bereits drei Tage mit meiner Lieblings-Jana in London verbringen. Ihr seht, ich hatte schon mit vielen renommierten Bloggern die Ehre 😉
Wenn ich mir eine einzige Person aussuchen sollte, die ich zusätzlich noch gerne kennenlernen würde, dann würde ich Marie ganz oben auf die Liste setzen. Ich bin begeistert und beeindruckt von ihrer Art, nicht nur im Bezug auf ihren Blog, sondern ich bin auch überzeugt, dass sie eine Person ist, mit der man sich super verstehen kann. Natürlich bin ich aber um jeden neuen Blogger froh, den ich kennnenlernen kann – bisher fand ich wirklich alle toll 🙂
Was findest du besser: Blogspot oder eher Tumblr? 
Ich muss sagen, dass ich bisher mit Tumblr gar nichts am Hut hatte. Nicht, weil ich es irgendwie schlecht finde, sondern einfach, weil es sich nicht ergeben hat. Ihr kennt das sicher – bei manchen Dingen braucht man einfach länger, um damit warm zu werden. Was mir an Blogspot-Blogs zusagt ist, dass es meistens noch einen Text dazu gibt – mich interessiert auch immer die Geschichte hinter den Bildern. Ein weiterer Minuspunkt für Tumblr ist, dass es meistens eher nur eine Inspirations-Sammlung ist, als ein eigenes Werk – schön zum Anschauen, aber im Endeffekt packt mich das (noch) nicht so sehr 🙂
Ihr könnt mich gerne vom Gegenteil überzeugen und mir ein paar richtig gute Tumblr-Adressen dalassen!
Wie viel Geld verdienst du mit deinem Blog? Ich weiß, die Frage ist etwas heikel, aber man findet kaum irgendwo (ehrliche) Antworten und es würde mich wirklich interessieren. 
Eigentlich ist es ja so, dass man über Geld nicht spricht. Das hat seine Gründe und wird von mir eigentlich auch unterstützt. Da ich diese ganze Geheimniskrämerei aber auch furchtbar finde und ich als letztes will, dass meine Leser denken, ich gaukle ihnen was vor, versuche ich, die Frage so gut es geht zu beantworten. Fakt ist nämlich, dass es keine pauschale Antwort darauf gibt. Jeder Blogger verdient anders, verhandelt anders. Und selbst beim individuellen Blogger gibt es oft keine pauschalen Preise, sondern es hängt davon ab, was der Kooperationspartner verlangt. In meinem eigenen Fall kann ich euch verraten, dass ich im Juli zum ersten Mal Geld mit/über/durch meinen Blog verdient habe. Manchmal bekomme ich auch „nur“ das Produkt, das hängt eben ganz davon ab, was der Partner haben möchte und was ich bereit bin umzusetzen. 
Über genaue Summen sage ich hier öffentlich nichts, aber ich bin gerne bereit, euch das auf Anfrage per Mail genauer zu beantworten (also traut euch! Es ist nicht verwerflich, dass ihr das wissen wollt!). Übrigens ist es bei den meisten so, dass sie gar nicht mit dem Blog das Geld verdienen, sondern durch den Blog Anfragen bekommen, zum Beispiel für Gastbeiträge auf anderen Portalen oder so 🙂
Allerdings bin ich vielleicht wirklich nicht das beste Beispiel, da ich in diesem ganzen monetären Kram erst kürzlich drin bin 🙂 
Warum heißt dein Blog „Leonie Löwenherz“? Ich meine, du bist ja nicht mal eine Leonie. 
Ich bin wirklich sehr dankbar für diese Frage, denn ob ihr es glaubt oder nicht: der Fragesteller ist einer der wenigen, der verstanden hat, dass ich Lena und nicht Leonie heiße 😉
Der Blogname hat mit meinem eigenen Namen grundsätzlich mal gar nichts zu tun – ich heiße weder Leonie mit Vornamen, noch Löwenherz mit Nachnamen. Die Leser aus meiner Generation und die, die ein bisschen älter sind, kennen die Namensträgerin Leonie Löwenherz vielleicht noch – das war mal eine Kinderserie Anfang der 90er Jahre. Unten verlinke ich euch mal das Leonie-Löwenherz-Video – ich finde das einfach so schön und auch sehr aussagekräftig: „Sie ist wie sie heißt: eine Löwin mit Herz“. Leonie Löwenherz spiegelt also eine starke Persönlichkeit mit Kampfgeist und Mut wieder, die aber eben auf der anderen Seite ein Herz hat und damit auch Gutmütigkeit besitzt. Vielleicht kann ja noch jemand außer mir das mit meiner Person und meinem Blog in Verbindung bringen 😉
Und wer das nicht kann muss zumindest zugeben, dass „Leonie Löwenherz“ ein schweine-goldiger Name ist 😀
#2 Mode, Fashion und Shopping
Wann hast du angefangen, deine Kleidung richtig zu kombinieren oder dich für Mode zu interessieren? 
Meine Charakterisierung in meiner Abizeitung (siehe unten) beweist, dass ich bereits in der Schule für meine Shoppingexzesse und Mode-Interesse bekannt war. Für Mode interessiert habe ich mich also schon immer, aber ehrlicherweise muss ich heute sagen, dass ich nicht groß anders angezogen war (bin?) als andere. Ich selbst finde, dass ich gerade erst so richtig dabei bin, meine Mode-Ader kennenzulernen. Ich traue mich langsam mehr: eine Schlangenprint-Hose auf meiner Wunschliste zu haben, das hätte es vor 2 Jahren nicht gegeben. Ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung und hoffe, dass mein Sinn für Mode weiterhin verfeinert wird. Allerdings bin ich immernoch der Meinung: was ich anziehe ist für so ziemlich jeden tragbar und das ist denke ich ein Pluspunkt meines Blogs 🙂
Mein Interesse geht aber weiter in Richtung High-Fashion und ich hoffe, dass ich das alles irgendwann irgendwie miteinander vereinen kann… 🙂 
meine Charakterisierung von meiner Abi-Stufe über mich 🙂
Wer sind deine Stilikonen?
Liebe Rebekah, das ist eine wahnsinnig schwierige Frage. Es gibt so wahnsinnig viele Mädels und Berühmtheiten, die einen genialen Stil haben und von denen ich mir auch das ein oder andere Styling abgucke, aber wenn ich mich auf jemanden festlegen müsste, würde ich spontan Alexandra von LovelyPepa sagen. Das ist mein Lieblingsblog, weil sie einfach nie daneben greift. Alles, was sie anzieht, ist ein Volltreffer und ich könnte stundenlang ihren Blog durchforsten und mir von ihr Inspiration holen. Wenn ich meinen Blick dann richtung Amerika schweifen lasse, würde ich gerne noch Olivia Palermo erwähnen, die ihren Stil mit einer unfassbaren Leichtigkeit umsetzt und Kombinationen zeigt, die man sich niemals vorstellen kann, die aber immer genial aussehen (Beispiel: Leopardenprint-Schuhe mit Blumenprint-Hose…)!

Wo gehst du am liebsten shoppen? / Was sind deine Lieblingsläden?
Ganz eindeutig: bei Zara. Bei meinem letzten Besuch dort hätte ich ausrasten können: die neue Kollektion war gerade eingezogen, aber ich hatte mir fest auferlegt, nur ein Teil zu kaufen. Dabei war einfach alles so toll. Viele sagen, Zara ist teurer geworden und dass es nicht mehr gerechtfertigt ist – ich stimme zu, dass Zara teurer ist und sicherlich hier und da mehr verlangt als notwendig ist, aber die Kollektionen sind stets unheimlich stilvoll und es gibt sowohl besondere Dinge als auch Basic-Teile. Dort finde ich grundsätzlich immer mehr, als budgettechnisch grade drin ist 😉 
Welche Kleidergröße hast du? 
Ich trage eine solide Größe 38, bei Hosen brauche ich dank meiner gebärfreudigen Hüften auch mal 40. Auch bei Oberteilen muss ich hier und da je nach Schnitt aufgrund meiner Oberweite mal zu Größe L statt zu Größe M greifen. Ich bin also bei weitem keine „skinny bitch“ und damit auch zufrieden 🙂

22 Kommentare

  1. August 5, 2012 / 10:16 am

    endlich mal eine mit normalen Kleidergrößen <3

  2. August 5, 2012 / 10:20 am

    Das mit der Kleidergröße wollte ich auch gerne fragen, fand das dann aber eher zu persönlich 😀 Aber ich finde das super, dass du nicht so dünn bist, bin ich persönlich auch nicht und ich habe das Gefühl, dass das auch bei meinen Lesern gut ankommt, dass ich keine 32/34 trage 😀

    Liebe Grüße
    http://www.viisaddicted.blogspot.com

  3. August 5, 2012 / 10:55 am

    Die erste Frage hab ich dir gestellt! 🙂 Ich find deine Antworten einfach klasse! Deine Charakterisierung ist irgendwie lustig. 1000 Paar Schuhe! 🙂

    • Anonym
      August 5, 2012 / 11:41 am

      nici, du hast dich verlesen: 10.000 paar schuhe 😀 😛

    • August 5, 2012 / 11:42 am

      😀 wollte ich auch schon schreiben 😀

      Zu der Zeit habe ich noch bei Deichmann gejobbt und das ist einfach so ein Zwang: wenn man den ganzen Tag von den Schuhen umringt ist, kauft man sie irgendwann. Wenn ichs nochmal besser machen könnte, würde ich mir einen Nebenjob in der Metzgerei suchen oder so – da ist die Gefahr bei meiner Wurst-Abneigung nicht so groß, dass ich alle meine Einkünfte gleich wieder raushaue 😀

  4. August 5, 2012 / 11:28 am

    Die Charakterisierung ist toll 🙂
    Ich mag Menschen die nur XS tragen sondern auch ne normale Figur haben 🙂

  5. August 5, 2012 / 11:56 am

    Deine Ehrlichkeit macht dich gleich nochmal viel sympathischer als du sowieso schon rüber kommst 🙂
    LG Juju

  6. August 5, 2012 / 12:52 pm

    Ich finde deine Figur einfach toll 🙂 Hab ja auch leider so breite Hüften… (gebärfreudig…HAHA 😀 )

    Liebe Grüße

  7. August 5, 2012 / 2:43 pm

    Ich mag solche Fragerunden echt gerne, vor allem wenn sie so ehrlich beantwortet werden wie von dir. (:
    Warum dein Blog Leonie Löwenherz heißt, hab ich mich auch gefragt, allerdings wusste ich schon, dass du Lena und nicht Leonie heißt – tragen immerhin den gleichen Namen. 😀

  8. August 5, 2012 / 5:33 pm

    Wunderschöner Blog! 🙂
    Gefällt mir sehr!
    Lust auf gegenseitiges Verfolgen?

    xx Mimey ♥
    mrs-verwirrung.blogspot.com

  9. August 5, 2012 / 5:54 pm

    Ich mag deine Frage-Antwort-Posts einfach immer total. Du bist so ehrlich und sympathisch wenn du schreibst, das finde ich echt super 🙂
    Freue mich immer wieder darauf etwas neues von dir zu lesen! Liebe Grüße

  10. August 5, 2012 / 5:54 pm

    Gut ausgewählte bzw gestellte Fragen und interessantere Antworten! 🙂

    Was mich aber sehr stört ist der Ausdruck "skinny bitch". Bzw wie du ihn verwendet hast… es hört sich so an, als wäre jede Person die eine realtiv kleine Kleidergröße trägt und groß ist, verachtet werden muss. (Ich weiß, dass du dass so nicht rüberbringen wolltest… davon gehe ich zumindest aus, haha. ;))
    Ich lese deinen Blog schon lange und weiß, wie du es gemeint hast (dnke ich zumindest) und dass der Ausdruck sich eben einfach anbietet. Man verbindet ja auch etwas Bestimmtes damit. Aber ich habe mittlerweile schon öfters mitbekommen, dass man dumm angemacht wird bzw negativ dargestellt wird, nur weil man dünn ist. Klar gibt es nochmal ein Unterschied zwischen skinny bitch und einfach "nur" schlanken Mädchen (für mich zumidnest), aber seit kurzem lese ich eben auf vielen Blogs immer mehr Negatives über schlanke Mädchen.
    Man wird einfach sofort ganz anders wahrgenommen, so nach dem Motto "Du bist schlank, groß, hast blonde Haare… okay, ich kenne deinen Charakter… obwohl; welcher Charakter? Du bist ja eh nur ne blonde Barbie". Ich möchte damit überhaupt nicht sagen, dass du so denkst und ich wage mal zu behaupten, dass ich – da ich deinen Blog schon sehr lange lese – auch weiß, dass du nicht so jemand bist, der andere aufgrund ihrer Figur negativ behandelt.
    Mir ist das aber in letzter Zeit aber auf anderen Blogs aufgefallen und auch ich habe im Alltag schlechte Erfahrungen aufgrund meiner Figur gemacht…. Vor allem weil die meisten Menschen denken, dass sie vom Aussehen auf den Charakter schließen können. Und das ist nicht unbedingt positiv.

    Wie gesagt; ich denke auf keinen Fall dass du so über andere denkst und ich möchte auch noch einmal betonen, dass ich einen großen Unterschied zwischen schlanken Mädchen und schlanken Mädchen, die sich wie "skinny bitches" verhalten und kleiden, sehe, aber für mich persönlich war es wichtig das einfach mal loszuwerden. Vor allem weil ich das Gefühl habe das man zum Teil schon mehr verbal angegriffen wird, wenn man schlank ist, als wenn man ein paar Kilos mehr auf den Rippen hat. (Natürlich finde ich es wiederlich, wenn Menschen aufgrund ihrer Figur schlecht behandelt werden… nicht, dass ich hier noch falsch verstanden werde :o)

    Dein Blogpost bzw deine Antwort auf die harmlose Frage, die gestellt wurde, hat nur sekundär mit meinem Kommentar zu tun – entschuldige, dass ich ihn jetzt regelrecht "missbraucht" habe 😀 , aber ich musste das einfach mal loswerden. Pheeew! Jetzt fühle ich mich besser! 😀 🙂

    Ich erwarte keine Antwort darauf, es reicht mir schon wenn mein Kommentar gelesen wird und man darüber nachdenkt, dass es im Endeffekt wirklich nur auf die inneren Werte ankommt. So blöd wie es sich anhört… es ist einfach so!

    Hab einen schönen Start in die neue Woche und auch wenn ich vom Thema abgeschweift bin; ich hoffe du nimmst mir meinen Kommentar nicht böse, es hat sich einfach angeboten und geht ganz und gar nicht gegen dich! 🙂

    P.S: Ich weiß auch was für Personen du mit "skinny bitches" meinst. Glaube ich zumindest. Nicht dass wir uns falsch verstehen, thihi. 😉

  11. August 5, 2012 / 6:38 pm

    Ja, das musste in dem Moment einfach sein 😀
    Aber es war wirklich keineswegs auf dich bezogen und ich wollte dich auch nicht angreifen o.ä. aber glücklicherweise hast du es auch so aufgefasst (davon gehe ich zumindest aus)…

    Wann gibt es denn eigentlich mal wieder ein 'Get the look'? 🙂

  12. August 5, 2012 / 8:46 pm

    Hihi du hast bestimmt Lust dich mal mit mir auf ein Käffchen zu treffen 😉 Wohne in Ludwigshafen.

  13. August 6, 2012 / 8:03 am

    Schöner Post, ich bin noch mit der Serie "Leonie Löwenherz" aufgewachsen und überhaupt erst weil ich den Blogname so toll fand über deinen Blog gestolpert.
    Die Charakterisierung in der Abizeitung ist mal richtig cool :)))

    http://www.kamerakind.blogspot.de

  14. August 6, 2012 / 8:30 am

    Ich bin auch mit einem gebärfreudigem Becken gesegnet…sowas kriegt man nun mal nicht in eine size zero, egal wie dünn man ist 😀

    Viele Grüße,
    Miss Sugar Shack

    • August 6, 2012 / 1:08 pm

      Da hast du Recht, ein paar Gute sind da schon dabei. Ich schaue mir die mal genauer an 🙂
      Danke für den Link 🙂

  15. August 6, 2012 / 2:53 pm

    Danke fürs Verlinker lieber "Anyom". Ich nehme mir einmal vor die Liste wieder etwas zu erneuern, beziehungsweise etwas zu erweitern. Es gibt nämlich noch haufenweise mehr empfehlenswerte Tumblelogs. 😉

  16. August 6, 2012 / 4:54 pm

    Dein Blog ist richtig richtig gut !
    Hast du vielleicht Lust auf gegenseitiges Verfolgen? 🙂
    Das ist mein Blog: http://mycrimeofpassion.blogspot.de/ Ich habe ihn ganz neu und dadurch auch noch nicht so viele Posts, aber das wird sich wohl in nächster Zeit ändern 😉

  17. August 12, 2012 / 9:16 am

    Oh ja, die guten alten Abizeitungen 😀 Was da immer so drin zu lesen ist… du hast bei mir übrigens auch einen ganz dicken Pluspunkt wegen deiner Ehrlichkeit, aber nicht erst seit diesem Beitrag ! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.