DESIGNER ALTERNATIVES #6

Wow! Es ist gefühlte Jahre her, dass ich einen Post über Designer Alternativen gemacht habe. Fast ein Jahr, um genau zu sein. Letztes Jahr im September habe ich das letzte Mal für euch die Shops auf den Kopf gestellt, um Sparschwein-taugliche Alternativen für die sündhaften Teile der Luxusboutiquen zu finden. Das ist mir auch diesmal gleich in fünffacher Ausführung gelungen.

Seit wir in die neue Wohnung gezogen sind, muss ich ein bisschen auf’s Geld schauen. Wir haben einige Sachen neu gekauft, hier und da Teile ausgetauscht und es ist noch so viel Luft, diese Wohnung schöner zu gestalten – neue Stühle sind da plötzlich interessanter, als Sandalen-Sale. Leider. Denn ich merke, dass mein Shoppingherz die Hände um die Tütengriffe sehr vermisst.

Umso besser, dass ich diesen Post heute mache. Denn um die Chloé-Tasche unten schwänzle ich schon die ganze Zeit drumherum – und das günstige Lookalike geht vielleicht irgendwo zwischen Wohnzimmerdekoration und Sommerurlaub doch noch. Muss ich mal das Sparschwein fragen.

Superschön finde ich auch die Bommelsandalen, sowie auch den Cowboy-Gürtel. So einen wollte ich mir schon letzte Saison kaufen, aber spätestens diesen Herbst ist er fällig. In der Alternativ-Version, versteht sich. Wie findet ihr meine Ersatz-Funde? Erträglich, oder?
_ _ _ _ _
Wow! It feels like it has been years since my last Designer Alternatives-post. Eleven months, to be specific. September 2015 was the last time that I browsed through all the online shops I know to find budget-friendly alternatives for the designer pieces we love and crave but can’t really afford. And I was successful, times five. 


Since we moved into the new apartment, I have to watch my expenses and not binge-shop so much, as there are several rather expensive investments we made and still have to make (we needed a lot of new furniture and switched a lot), so no money to buy that sweet, sweet Chloé bag that I’ve been drooling after for quite some time now. But in-between furniture shopping and booking a huge vacation, I think the lookalike alternative might just make the cut. How do you like me alternative finds?

Mabu by Maria BK (195€) // Shein (35€)

Chloé (1.495€) // Shein (30€) 

Maison Scotch (190€) // Topshop (60€)

B-Low The Belt (128€) // Mango (16€)

Mansur Gavriel (785€) // Mango (40€) 

Facebook // Instagram // Twitter

7 Kommentare

  1. August 27, 2016 / 8:37 pm

    Eine tolle Kategorie, so findet man vieles, was ähnlich oder fast identisch ausschaut viel günstiger.

    Neri

  2. September 6, 2016 / 12:43 pm

    Ich mag deine Designer-Alternativen-Blogposts immer sehr gerne! Schließlich zeigen sie, dass man für schöne Outfits nicht viel Geld ausgeben muss. Besonders die Bommel-Sandalen gefallen mir, die kann man sich auch ganz gut selbst machen, wenn man sich solche Pompons selbst herstellt und dann an Römersandalen näht. Im Bastelladen gibt es ja solche Schablonen, mit denen man Stoffbommeln selbst machen kann. Wir werden auch bald einen Artikel veröffentlichen, in dem es darum geht, wie man mit wenigen Tricks normale Outfits aufwerten kann. Schau also gerne mal vorbei bei uns 😉
    LG, Laura von HoseOnline.de

  3. September 12, 2016 / 9:22 am

    Die Schuhe sind ja mal der Hammer! 😀 Aber was man dazu anzieht ist so die Frage… wenn ich meinen Kleiderschrank so frage, dann gehe ich nackt 😀 Passender Anlass weiter zu shoppen! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.