OUTFIT: Striped Coat

Es gibt ja so Läden, die traut einem keiner zu. Als ich meinem Chef erzählt habe, dass ich am Vortag bei Hallhuber shoppen war (ja, sowas erzähle ich meinem Chef), war seine Reaktion Was? In so einem Oma-Laden kaufen Sie ein? (ja, mein Chef kennt Hallhuber). Da habe ich dann lautstark angefangen zu protestieren.

Zugegeben, Hallhuber präsentiert sich oft sehr konservativ und Kirchensonntag-chic und in meinen Augen manchmal sehr viel damenhafter, als sie eigentlich sind. Schaut man bei Hallhuber nämlich mal das Sortiment durch, so ist die Hälfte davon absolut Lena-kleiderschranktauglich. Alle meine geliebten Kaschmirpullover sind von hier (ich habe gesehen, dass es eine neue, nachtblaue Variante gibt und mir zuckt es jetzt schon wieder in den Fingern) und auch der Mantel aus diesem Outfitpost ist von Hallhuber.

Ihr seht also, viele meiner Lieblingsstücke kommen – zum Unglauben meines Chefs – von Hallhuber. So auch der heutige Streifenmantel, von dem ich immer noch befürchte, dass mein Freund ihn auf die Nicht-tragen-wenn-ich-dabei-bin-Liste setzt, aber bisher ist nichts passiert und ich hoffe das bleibt so. Denn das schöne Stück ist perfekt für die Übergangszeit.

Schön dünn und die Frühlingsfarbe Gelb, die wir derzeit überall in den Läden finden. Dazu habe ich ein simples weißes Shirt getragen, eine bequeme Jeans und meine Duo Boots, die ich schon ewig habe (ihr kennt sie aus diesem Outfitpost aus 2013) und einen Schal, weil es dann doch noch kühl war, als wir die Fotos gemacht haben. Wie gefällt euch der Look? 
_ _ _ _ _
Sometimes, people just don’t believe you when you tell them where you found a piece of clothing. When I told my boss, that I got this coat at Hallhuber (yes, I tell my boss these things), his reaction was ‚What? YOU are shopping at HALLHUBER?‘ (yes, he knows the store). I then had to start a discussion. I agree that sometimes, the stores seem a little conservative and a little too lady-like. But at least half of the store is wearable. For example, all my beloved cashmere sweaters are from Hallhuber. 


And so is this light striped spring coat, that I just recently bought. I wore it together with a basic white top, comfortable jeans and an old pair of boots (you might remember it from this outfit post). I also added a scarf, because the day we shot this look, it was still a little windy and cold. How do you like the look? 

COAT: Hallhuber
SHIRT: Mango
JEANS: Topshop
SHOES: Duo Boots (old, similar here
BAG: Chloé
SCARF: Only

Get the Look: 
JavaScript is currently disabled in this browser. Reactivate it to view this content.

Facebook // Instagram // Twitter

9 Kommentare

  1. April 8, 2016 / 5:31 am

    haha, bei mir gibt es auch so ein paar Teile, die ich nicht anziehen sollte, wenn mein Freund dabei ist ^^
    Dafür ahbe ich ihm auch ein paar Sachen ausgeredet.
    Mir gefällt der Manten sehr gut! Steht dir!

  2. April 8, 2016 / 8:33 am

    Ich finde auch, dass Hallhuber einige richtig coole Teile hat 🙂 Also in meinen Augen ist es absolut kein Omaladen 😀
    Die Fotos sind übrigens der Hammer, so eine tolle Stimmung <3
    Alles Liebe, Carina von the golden avenue

  3. April 8, 2016 / 3:51 pm

    OMG die Fotos sind wieder mal sooo gelungen! *-* Super super schön!!

    Allerliebst
    Janine // JB

  4. April 9, 2016 / 5:58 am

    Oma-Laden?? Ich bin entrüstet und rufe auf zum Shitstorm gegen den Lena-Chef :)) Unser Standardsatz beim Shopping-Queen-Schauen ist "Erstmal zu Hallhuber – immer ein guter Plan". Tolle Fotos und diese Heidelberg-Abendsonne! Ein Träumchen!

    Liebe Grüße, Marion
    http://www.unterfreundenblog.wordpress.com

  5. April 11, 2016 / 6:18 pm

    Ich find Hallhuber ganz großartig und finde den kein bisschen omamäßig! Dementsprechend gefällt mir auch dein Mantel außerordentlich gut und auch die Bilder sind ganz wunderbar!

  6. Oktober 15, 2016 / 10:08 am

    Falls du dich an dem Mantel schon sattgesehen hast wüde ich ihn di sofort abnehmen! Hab mich schockverliebt aber leider ist er nicht mehr ehältlich *heul*
    Ein ganz tolles Outfit!
    LG Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.