FOOD: BagYard Berlin

Die letzten Tage habe ich in Berlin verbracht – und bevor ich mich auf den Weg nach Hause mache und eine fünfstündige Zugfahrt auf mich nehme, möchte ich euch noch von einem Restaurant berichten, in dem meine Leni und ich uns am Freitag Abend den Bauch vollgeschlagen haben: BagYard. Das ist im Bikini Berlin und hat erst seit Anfang des Monats geöffnet.

Wie der Name verrät, gibt es dort verschiedene Bags – Brottaschen, gefüllt mit Leckereien wie Falafeln (die Option habe ich gewählt und kann sie nur empfehlen), Bolognesesauce, Käse, Steak, …. alles mögliche und alles superlecker. Dazu Smoothies, Fruchtsäfte, Tees – oder aber wie ich (mal wieder) Mojito. Ich kann’s halt einfach nicht lassen, Mojitos sind für mich der heilige Gral der Getränke. Dazu gibt’s normale oder Süßkartoffel-Pommes.

Richtig schön fand ich die Einrichtung dort: schwarz und weiß, gemischt mit Holz und Grünpflanzen. Überall fand man Wortspiele mit dem Wort Bag, das Ambiente war sehr gemütlich, das Konzept sehr stimmig. Preislich absolut in Ordnung. Solltet ihr also mal am Ku’Damm unterwegs sein und dem Bikini Berlin einen Besuch abstatten, schaut hier unbedingt vorbei!
_ _ _ _ _
I’ve spent the last few days in Berlin – and before I head to the train station for a five-hour train ride back home, I’d love to tell you about a restaurant my friend Leni and I went to on Friday: BagYard. It’s located at Bikini Berlin and has only been open for about three weeks now. As the name suggests, they offer ‚bags‘, which are some kind of bread bag (cut open bread), stuffed with a variety of ingredients. I chose a falafel bag, Leni went for the Bolognese option. They are served with regular or sweet potato fries and are just sooooo yummy! I also loved the interior: all black and white with wood and green plants. They had word plays with ‚bag‘ everywhere, I loved that. If you ever are in Berlin at Ku’Damm, make sure to go there for lunch or dinner! Enjoy! 

Facebook // Instagram // Twitter

3 Kommentare

  1. Leni
    August 23, 2015 / 4:41 pm

    Ooooh – es war so lecker und sieht so gut aus…ich überlege gerade nochmal schnell vorzulaufen und ein Falafel Bag zu verkosten! xoxo Leni

  2. August 24, 2015 / 5:40 am

    Sieht wirklich cool aus! Hoffentlich kann ich mich noch dran erinnern, wenn ich das nächste Mal in Berlin bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.