BEAUTY: A Cool Project

Als Blogger ist man ja in seiner Internetumgebung zu Hause. Hier hinter dem Bildschirm, das ist mein Revier, da weiß ich, was abgeht und wie das alles funktioniert. Was mich aber wirklich jedesmal völlig von den Socken haut ist, wenn man eine Anfrage für Print bekommt. Meine erste Veröffentlichung in Print war vor 2 Jahren, als ich gleich mal von der größten regionalen Zeitung interviewt wurde (erinnert ihr euch?). Als ich dann im Herbst letzten Jahres eine Anfrage von Yves Rocher für ihr Maxikat bekam, bin ich fast aus den Latschen gekippt – Erstauflage im Februar diesen Jahres: 200.000 Stück. Und in 2016 flattert mein Gesicht dann in 10 Millionen Haushalte. Kennt ihr so Situationen, in denen ihr plötzlich alle eure Fähigkeiten verliert? In denen ihr gar nicht mehr wisst, wie eure Kamera überhaupt angeht und ihr sowieso und überhaupt nichts hinbekommt? Das war so eine.

Es war dann aber alles ganz harmlos – denn die Kooperation war dann eine der Entspanntesten aller Zeiten. Grob gesagt: wir (die Waynes, die Mädels von Like A Riot und meine Wenigkeit) haben uns einmal quer durch die Produkte getestet und was uns gefiel, das durften wir shooten und sagen, was uns daran genau überzeugt hat. Die Foto-Ergebnisse zeige ich euch unten, aber ihr könnt auch gerne – sofern ihr das Maxikat nicht im Briefkasten hattet – auch hier nachlesen, was wir zu den Produkten so zu sagen haben. Aber die schönste Anekdote muss ich euch trotzdem erzählen. Die meisten der Fotos habe ich selbst gemacht – aber das mit dem Parfüm hat Sarina geschossen. Und jetzt könnt ihr mal raten, wie viel Parfüm man sich an den Hals spritzt, wenn man ein gutes Foto rausbekommen will. Sarina hat sich totgelacht, weil ich auf ungefähr jedem Bild das Gesicht verzogen habe, weil ich mir den Duft ausversehen in den Mund gesprüht habe. Selbst nach dem Duschen habe ich gerochen wie ein Strauß Blumen und ich kann euch sagen – egal, wie sehr man einen Duft mochte: wenn man sich unzählbare Mengen davon auf den Hals kippt, will man davon erstmal eine Weile nichts sehen! Neben der Handcreme sind die Lippenstifte sind übrigens meine All-Time-Favorites. Die Farbe ist super, aber die Intensität variiert nach Schichten, die man aufträgt. So hat man dann einen Hauch von roten Lippen, der für den Alltag geeignet ist – oder knallig rote, wenn man mehr Produkt verwendet. Mag isch.
_ _ _ _ _
As a blogger, you’re at home online. The internet is your thing where you know what’s going on and – let’s face it – you can hide behind a screen to some extend. Given that, it always makes me spin, when I get requests for print – like magazines, newspapers or – like in this case – a brochure for a major beauty brand: Yves Rocher. But there was no need ot be nervous because this was one of the most realxed collaborations ever. I received a bunch of products that I was supposed to test – and review those that I liked. So really, it was a whole lot of fun to try some new stuff. And who doesn’t like putting on some new lipstick (which turned out to be my favorite product)? There is also one fun story to one of the pictures: I shot all pictures myself except for the fragrance one. And believe me, it takes a bunch of shots before you get one where your face isn’t all wrinkled up because you accidentally sprayed the fragrance into your mouth. Just let me tell you this: as much as I liked the perfume in the beginning – after 50 pumps onto my neck, the fragrance and I will need some time apart. I smelled like a giant flower bouqet even after showering. Find the rest of the products below! 


*in Kooperation mit Yves Rocher, vielen Dank!

Facebook // Instagram // Twitter

5 Comments

  1. Februar 26, 2015 / 12:03 pm

    Wow, du Glückliche!
    Das hast du dir verdient!
    Du hast eine tolle Haut und tolle Fotos. Das mit dem Parfum gefällt mir besonders, weil es so leicht und nicht gestellt aussieht.
    Glückwunsch!
    Alles Liebe
    Christina
    http://christysworld88.blogspot.de

  2. Februar 26, 2015 / 3:49 pm

    Ich musste gerade mega über deine Parfümgeschichte lachen, ich kriege es auch jedes Mal hin das Parfüm genau dahin zu sprühen, wo ich es nicht haben will.
    Viele Grüße, Sandra von VerspieltVerträumtVerzaubert

  3. Februar 26, 2015 / 7:40 pm

    Der rote Lippenstift steht dir total gut! Bin auch so ein heller Typ und trage diese Farbe auch oft 🙂
    Liebe Grüße
    Dullylicious

  4. März 1, 2015 / 5:50 pm

    Das Foto ist total schön geworden – da haben sich die vielen Sprüher auf jeden Fall gelohnt 🙂
    Liebe Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.