RÜCKBLICK 2014

Ja, ich weiß. Wie die Gift Guides ist das grade so eine Postingkategorie, die uns allen schon wieder zu den Ohren raushängt. Aber ich habe richtig Lust hier drauf, denn ich habe es, genau wie meine Typisch Blogger-Reihe, in den letzten zwei Jahren auch schon gemacht und möchte diese kleine Tradition ungern brechen. Und danach gibt’s auch wieder innovativere Posts, ich versprech’s euch! Ich habe mein Ideenbüchlein in meiner Grippezeit füllen können, jetzt muss das alles nur noch umgesetzt werden. Yeehaa! Los geht’s!

Also, ich möchte einen kleinen Rückblick machen. In einschlägigen Foren liest man immer wieder, dass wir Blogger alle immer total heiß auf Eventeinladungen sind und dass wir doch alle nur um Gratisprodukte betteln und nur deswegen bloggen – und das macht mich immer traurig. Natürlich ist es ein riesiger Bonus, dass einige von uns diese Möglichkeiten bekommen – viele der tollen Gelegenheiten hätte ich ohne den Blog niemals bekommen. Es war schon immer ein Traum für mich, eine Runwayshow in Echt zu sehen – auf der anderen Seite erzählt einem niemand, wie anstrengend so eine Fashionweek-Woche ist. Man bekommt viele tolle Produkte – aber ich habe mich noch nie unter Druck gesetzt gefühlt und zeige hier nur, was mich selbst überzeugt. Alles andere schenke ich an Familie und Freunde oder schicke es zurück an die Firmen. Insofern könnte ich auf viele Produkte auch gerne verzichten. Und natürlich ist alles ein großer Bonus, aber deswegen habe ich das Bloggen nicht angefangen. Ich liebe das Schreiben, die Kreativität, den Austausch mit euch Löwenherzen da draußen, das In-Szene-Setzen und die schönen Seiten des Lebens. Und daran würde sich auch ohne Events und Sponsoring nichts ändern – aber es hilft mir, immer wieder neue, interessante Inhalte zu kreieren und ich hoffe, dass ich das im nächsten Jahr so beibehalten kann.So. Jetzt aber genug gelabert. Alle, die schon etwas länger ein Löwenherz sind, kennen die ganzen Fotos und Ereignisse bestimmt noch und werden vielleicht auch ein bisschen nostalgisch. Jetzt legen wir mit ein paar Random Facts und den einzelnen Monaten los (das fand ich bei Masha super und habe es für mich übernommen) – und zum Schluss noch meine liebsten Outfits.
_ _ _ _ _
Yes, I know. This kind of posts is currently seen in your blog feeds all the time – but I did these the last two years so I would like to keep this tradition and offer you a flashback on this year, what has happened, where I have been and what I have done. It is a great time for me to take a moment and really appreciate things that you have achieved and that you were able to experience due to your blog. I put a lot of hard work into my blog and I manage everything besides my full time job, my friends, my family and my other hobbies. So I am really proud of myself and the things, experiences and persons it has brought into my life. I am very happy that I started this journey almost three and a half years ago and will greatfully keep on going. As always in my yearly recaps, I put together a video of my last year including my favorite photographs on the blog. And also, I made a recap of what I did each month. Enjoy!

RANDOM FACTS
Bis zum heutigen Tag habe ich in diesem Jahr 180 Posts veröffentlicht. Das ist im Schnitt fast an jedem zweiten Tag! Ich bin unglaublich stolz, dieses Ziel von mir erreicht zu haben – mein Anspruch ist es, kontinuierlich und regelmäßig qualitativ hochwertige Posts abzuliefern. Bis auf ein paar Ausnahmen ist mir das auch ganz gut gelungen – nächstes Jahr muss das aber noch besser werden!

Am Häufigsten habt ihr im letzten Jahr meine I’m Living-Posts verfolgt. Aber auch meine DIYs kamen sehr gut bei euch an. Als regelmäßiges Element sind auch meine Outfits immer konstant geklickt und grundsätzlich freue ich mich, dass nur sehr selten Posts nicht den gewünschten Effekt haben.

Mein drittgrößtes Publikum ist nach Deutschland und Österreich die USA. Ich bin gerade selbst erstaunt darüber, weil ich kaum englische Kommentare bekomme – aber anscheinend sind sie doch da, die Amis. Sogar noch vor den Schweizern. Jetzt bin ich selbst so geflasht, jetzt muss ich erstmal Pläne machen, wie ich meine englischen Texte kontinuierlicher mit einbinde.

Kürzlich wurde ich vom Geschäfsführer der Firma, in der ich arbeite, nach meinen Unique Visitors gefragt. Nach meiner Antwort meinte er: Wow, Frau Becker. Sie könnten sich in das ausverkaufte Stadion von Hoffenheim stellen, draußen würden immernoch mehrere Tausend Leute stehen – und jeder hat schonmal was von Ihnen gelesen. Da habe ich Gänsehaut bekommen.

Meine Leser – ihr – seid hauptsächlich zwischen 18 und 34. Eine breite Gruppe, die nicht zu jung ist. Ihr seid quasi mein Traumpublikum 😉

Ich saß dieses Jahr 13 Mal in einem Flugzeug (darüber kann Masha mit ihren 40 Flügen nur lachen) – und weil das wirklich viel ist und nicht gerade die umweltfreundlichse Art zu reisen, empfehle ich allen Vielfliegern da draußen Atmosfair. Wenn man schon C02-Emissionen raushaut, kann man ja wenigstens bei anderen Umweltprojekten helfen.

MONTHLY RECAP

Im Januar war ich auf der Fashion Week in Berlin und habe euch per Video mitgenommen. Wir durften viele Shows anschauen und waren unter anderem bei den Styligh Fashion Blogger Awards mit dabei (wo ich Kenza traf, die ich selbst ja so toll finde). Der Januar war auch der Monat, in dem sich in meiner ersten Wohnung viel getan hat, denn nach viele Ärgernissen habe ich endlich meine Küche bekommen!

Der Februar brachte mir mein bisher meistgeklicktes Foto aller Zeiten – denn mein selbstgemachtes Kostüm als Duschschwamm fandet ihr super! Auch mein bisher liebstes Möbelstück zog bei mir ein – mein Ranch-Style-Spiegel, der jetzt über meiner Couch hängt.

Der März war sehr ruhig. Ich habe viele Outfits gepostet und mich an die künstlerische Gestaltung einer Wandbild-Garderobe gemacht (die ich liebe!). Ende März war ich in Stuttgart bei der VOX-Veranstaltung zur Vorstellung des neuen Projektes ‚Blogwalk‘ – ich bin froh, mich dagegen entschieden zu haben und weiterhin unabhängig zu sein. Das Positive: ich habe Maren und Summer Lee wieder getroffen.

Anfang April fuhr ich mit meinen Mädels für ein paar Tage nach Köln, eine Freundin besuchen. Mein Outfits-/Inspirationspost Positivity is Key kam sehr gut bei euch an und ich liebe bis heute diese frühlingshaften Fotos! Zusammen mit meiner Leni machte Franziska superschöne Freundschaftsfotos von uns. Ich feierte meinen 25. Geburtstag und Ende des Monats konnte ich bei meinem ersten Blogger Bazaar in Frankfurt einige von euch persönlich treffen – ich hoffe, dass wir das bald wiederholen können 🙂

Im Mai flog ich das erste Mal dank MyDays in einem Helikopter und sah dabei mein wunderschönes Heidelberg von oben. Eine tolle Erfahrung! In meiner Wohnung sorgten immer mehr Details für wohnliches Feeling und besuchte das Canstatter Frühlingsfest. Ich stellte euch mein Pflegepferd Reikjawyk vor, die leider inzwischen aufgrund einer gerissenen Sehne in Rente gegangen ist und sich des Ruhestands erfreut. Mitte des Monats war ich auf einem riesigen Event in Berlin – Flaconi lud mich ein, sie zu den Duftstars zu begleiten. Ende des Monats ging es dann in meinen Flieger Richtung Valencia für ein paar Tage Auszeit mit meiner Besten.

Im Juni startete der WM-Monat – unter anderem mit Miriam schaute ich die Spiele beim Public Viewing in Heidelberg. Ich durfte mit GLAM und den Chic Outlets auf Tour gehen und besuchte in kürzester Zeit drei Outletvillages – darunter das Bicester Village bei London, wo ich mir meine erste Designertasche, eine Chloé Marcie, kaufte.

Im Juli war ich gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe – weswegen ich die Fashion Week Saison absagte. Dafür beschäftigte ich mich zu Hause sehr viel mit Beauty und Haircare. Ich zeigte euch meine liebsten Make-Up Produkte und erklärte euch, wie ich mir meine Haare am liebsten style. Ich hatte viel Zeit für Outfitfotos und kann es gerade nicht abwarten, bis die Temperaturen steigen und ich meinen Kimono wieder anziehen kann.

Der August war mein liebster Monat – denn es ging ab in den Urlaub mit der ganzen Familie! Ob es Zeit am Pool war, wir an Steilklippen rumsaßen oder wir einfach die Orte erkundeten – ich war so enstspannt, wie lange nicht mehr. Ich beendete den Urlaub etwas früher als die anderen und flog nach München um von dort aus zum Chiemsee Summer Festival zu fahren. Zu Hause wurde erstmal gebastelt – mein liebstes DIY bisher: Goldfolien Prints! Ende des Monats ging es nochmal nach Berlin zu einem Event von P&G – hier entstanden ein paar schöne Fotos!

Im September drehte sich alles um Outfits – denn Sarina wurde meine feste Fotografin für alle Outfitfotos und ist bis heute dabei. Wir gingen unsere ersten Schritte als Team und ich bin superglücklich mit ihr! Ich drehte mein erstes Video für Youtube und bekam dafür großen Zuspruch von euch. Gegen Ende des Monats wurde es sehr privat hier und ich zeigte euch Ausschnitte aus meinen Tagebüchern.

Dank Sarina blieb auch der Oktober outfitlastig und mit der Fotoroutine wurde ich irgendwie auch meinem eigenen Stil treuer. Standesgemäß ging es auch noch auf das Oktoberfest nach München. Ich traute mich mehr, was Make-Up angeht und schminkte meinen krassesten Versuch ever – einen 60s Look. Mein kleiner Arbeitsplatz zu Hause nahm übrigens auch endlich Formen an.

Im November lernte ich mit ghd wie das mit den Locken machen richtig funktioniert – und drehte auch gleich mein zweites Video dazu. Es wurde sehr weihnachtlich auf dem Blog – sowohl mit den Outfits, als auch mit meinen DIY-Ideen. Ob Adventskranz oder Glitter Letters – ich war voll und ganz im Christmas Mode. Einen kurzen Abstecher nach Mailand habe ich auch noch mit reingepackt – von der Stadt habe ich zwar nichts gesehen, dafür aber vom ultracoolen MOXY-Hotel. Mitte des Monats war ich für zwei Tage in Hamburg, um den Shoe Step Award zu verfolgen.

Ja und Dezember ist jetzt. Meine Weihnachtsstimmung ließ kein Stück nach und ich zeigte euch, wie ich meine Geschenke verpackte. Mein schönstes und unnötigstes und teuerstes Accessoire zog in die Wohnung ein – dieser wunderhübsche Globus, der nicht wirklich ein Globus ist. Neben Gewinnspielen ist diesen Monat dank Stress auf der Arbeit und Krankheit nicht viel passiert – aber das Jahr war vollgepackt genug!

MY FAVORITE OUTFITS

Januar // Februar // März 
April // Mai // Juni
Juli // August // September
Oktober // November // Dezember

Facebook // Instagram // Twitter

18 Kommentare

  1. Dezember 30, 2014 / 6:33 pm

    ein wirklich toller rückblick 🙂 ich freue mich schon was 2015 so offen hält auf deinem blog aber ich bin mir sicher es wird super :-*

  2. Dezember 30, 2014 / 6:40 pm

    Tolle Review!!
    Wirklich sehr schöne Bilder und das Faschingskostüm ist wirklich der Hit 😀 Hab ich gleich mal auf meine Faschingsinso Liste gesetzt 😉

    Liebst
    Ani
    http://www.ani-hearts.blogspot.com

  3. Dezember 30, 2014 / 7:44 pm

    Sehr toller Recap 🙂
    Nur einen kleinen Wunsch würde ich gerne äußern: Ich würde mich sehr, sehr freuen, wenn du noch mehr Outfits zeigen würdest 🙂 Ich mag deinen Stil ja sehr gerne 🙂

    Liebst
    Svetlana

  4. Dezember 30, 2014 / 7:46 pm

    toller Post 🙂
    Ich finds schön nochmal das Jahr rückblickend zu sehen 🙂
    Mein Rückblick geht morgen online! 🙂

  5. Dezember 30, 2014 / 9:31 pm

    Ein toller Jahresrückblick 🙂 Das Karnevalkostüm ist der Knaller, da würde sogar ich mich eventuell verkleiden 😉

    LG Sonja
    one-fiftytwo.blogspot.com

  6. Dezember 30, 2014 / 9:42 pm

    Fand den einleitenden Text wirklich schön geschrieben. Ich mag es wirklich nicht, dass so viele Leute so über Blogger denken und es ist wirklich traurig. Ich mag deine Looks einfach am allerliebsten und fand es toll, dass man so viele verschienden in diesem Post zu sehen bekommen hat. Einen guten Rutsch und Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    PS: Auf meinem Blog gibt es momentan drei tolle Sachen zu gewinnen. Ich würde mich freuen wenn du auf meinem Blog vorbei schaust.

  7. Dezember 30, 2014 / 10:46 pm

    Richtig schöner Rückblick! Ich mag deinen Schreibstil so gern!

  8. Dezember 31, 2014 / 12:51 am

    Das Outfit von Juni – sooo cool! Auch die anderen – aber das knallt richtig und ist super stylish 🙂 <3
    Und ich liebe Reviews! Finde es total spannend – denn sie sind immer sher unterschiedlich! Jeder hat was anderes erlebt und fasst es auch anders zusammen!
    Tolles Jahr – und ich liebe es, wie du schreibst!
    und interessant auch, dass du es nicht bereut hast, dich gegen Blagwalk entschieden zu haben… Habe da schon verschiedene Meinungen gehört …
    GUTEN RUTSCH!!!
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de

  9. Dezember 31, 2014 / 12:52 am

    äh Blogwalk meine ich natürlich

  10. Dezember 31, 2014 / 1:57 pm

    Ein ganz toller Jahresrückblick! Ich habe deinen Blog dieses Jahr wirklich lieben gelernt, denn deine Outfits würde ich zu fast 100% genau so auch tragen. Darum freue ich mich umso mehr, wenn du immer weider neue Outfits für uns parat hast. Vielleicht kommt ja auch mal wieder ein Wohnpost? Ich erinnere mich noch wie gestern an das Gesicht vom weißen Badezimmer'teppich' auf dem der Handwerker so rumtrampelte. 😀

    liebe Grüße, Virginie

  11. Dezember 31, 2014 / 2:25 pm

    Da ich erst seit kurzem zu deinen Followern gehöre, ist so ein Jahresrückblick super praktisch, um dich besser kennenzulernen 😉 Tolle Looks, sehr schöne Fotos!

    Einen guten Start ins neue Jahr!
    Deine Romi
    romistyle.de

  12. Januar 1, 2015 / 9:55 pm

    Wirklich ein wunderschöner Rückblick. Outfit März & Mai gefallen mir richtig gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.