DIY: Low Budget Adventskranz

Adventskränze haben in meiner Familie eine langjährige Evolution miterlebt. Wir hatten ganz früher immer diese typischen Kränze mit Tannenzweigen, vier rote Kerzen drauf und ein bisschen weihnachtliches Klimbim zur Deko. Irgendwann kauften wir diese Kränze nicht mehr, sondern machten sie selbst. Dann kam der größte Umschwung: wir ließen den Kranz weg und entschieden uns für eine moderne Variante mit vier unterschiedlich großen Kerzen in einer großen Holzschale in Blattform mit ein paar Steinchen dazu. Und so wurden unsere Adventskränze immer freier in ihrer Gestaltung, sodass ich überhaupt kein Problem damit habe, euch heute eine ganze unkonventionelle Art und Weise vorzustellen, einen Adventskranz zu machen, der einem Kranz nicht unähnlicher sein könnte. Aber: Credit where Credit is due – die ursprüngliche Idee dazu ist nicht von mir, sondern von diesem Blog. Die Schweden haben’s halt drauf.

Alles, was ihr braucht, sind vier leere Dosen, am besten gleichgroß, bei denen ihr bereits die Schilder entfernt habt. Weiterhin braucht ihr vier Kerzen in einer Farbe eurer Wahl, Moos gibt’s kostenlos im Wald und ein Beschriftungsgerät für den Imprint-Look der Labels. Eine Anleitung dazu braucht ihr glaube ich nicht von mir – das erklärt sich ja eigentlich von alleine. Für alle, die gerne einen Adventskranz hätten und bereit sind, mal was Neues ausprobieren, ist das sicherlich eine super Variante. Und alle Studis unter euch können sich auch mit beschränktem Budget über weihnachtliches Flair freuen. Wie gefällt’s euch?
_ _ _ _ _
Advent wreaths have experienced a long evolution in my family. First, we used to buy the traditional round version with four candles and some christmas-y decor at the local florist shop. Later, we did it ourselves completely. A few years ago, we left the traditional versions behind and started decorationg the four advent candles in a more modern way, using different materials and objects to put them in. So, it feels natural to me to just try something very different now that I live in my own place. I decided to try a version that I found on this blog, using only four empty cans, candles and some moss (yay, it’s free!). I don’t think I have to explain the steps, as it is very obvious. You should try it, it looks amazing!

Facebook // Instagram // Twitter

10 Kommentare

  1. November 23, 2014 / 5:03 pm

    Der Adventskranz sieht wirklich toll aus, ich hätte hier sogar noch drei leere Konservendosen stehen, die war eigentlich seit etwa 3 Monaten auf anderweitige Verwendung warten, aber vielleicht wirds ja dieser hübsche Kranz 😉
    Lg Ronja

  2. November 23, 2014 / 6:01 pm

    Sehr eigen, aber hat definitiv etwas!

  3. November 23, 2014 / 8:19 pm

    Super Idee und sieht wirklich total schick aus. Liebst, Vanessa

  4. November 23, 2014 / 8:22 pm

    Hi hi, dein Adventskranz ist so schön und einfach, dass ich ihn in meinem Wochenrückblick verlinkt habe. Vielleicht sieht meiner in diesem Jahr tatsächlich (auch) so aus, denn eine andere zündende Idee habe ich noch nicht. Mein Wochenrückblick geht übrigens gleich online 🙂 Lieben Gruß, Isabelle

  5. November 24, 2014 / 5:12 pm

    Super cool, rustikal aber großartig! Tolle Idee 😀
    Liebst,
    Farina

  6. November 24, 2014 / 10:17 pm

    Was für eine tolle Idee – ein echt Blickfang!
    Finde ich echt so interessant, weil es erst ja wirklich gar nicht so typisch weihnachtlich wirkt, aber wenn man es sich dann abends bei Kerzenschein gemütlich macht, kommt die weihnachtliche Stimmung sicher trotzdem auf!

    Lg Carina

  7. November 25, 2014 / 6:47 am

    Gute Idee. Diese Kerzen in der Hochzeit benutzt besten.

Schreibe einen Kommentar zu amormoda Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.