OKTOBERFEST – Wiesn 2014

Ich habe lange nicht mehr so sehr über einen Hashtag gelacht, wie über #canyouhendlit. Ich weiß ja nicht, wer den ins Leben gerufen hat, aber egal wer es war: ich finde dich ziemlich grandios! Relativ spontan habe meine Leni und ich den Besuch bei unserer Freundin Anna in München festgezurrt und so sind wir am Mittwoch Abend nach der Arbeit in den Südwesten getuckert (getuckert ist das falsche Wort – mein Luigi war on a mission! Ich wusste nicht, dass mein Auto so schnell fahren kann). Am Donnerstag haben wir uns dann aufgebrezelt und sind Richtung Theresienwiesen aufgebrochen. Ich bin übrigens ziemlich stolz, denn gerade mal vor ein paar Monaten habe ich bei mir selbst gelernt, einen stinknormalen französischen Zopf zu flechten und am Donnerstag habe ich meinen zwei Grazien Flechtfrisuren rund um den Kopf gezaubert. Bei mir selbst hat leider gar nichts geklappt, sodass ich dann die Haare offen ließ (und mir damit in einem Gespräch mit einem betrunkenen Friseurmeister ein Kompliment einheimste – auch nicht schlecht).

Es war bereits mein drittes Mal auf dem Oktoberfest und irgendwie mag ich dieses Fest einfach, ich weiß auch nicht so genau. Wir haben genau die richtigen Leute getroffen und solange ich mich nicht mit über die Maßen betrunkenen Leuten abgeben muss (weil sind wir mal ehrlich: besinnungslos betrunkene Leute sind einfach nicht cool!), machen mir die Menschenmassen auch nichts aus (ich fühle mich in Menschenmassen normalerweise seeeeeehr unwohl). Zusammen mit den Mädels hatte ich eine super Zeit im Schützenzelt und beim Rummarschieren auf dem Gelände und neben einer unfreiwilligen Bierdusche und einer aus Verzweiflung in Anspruch genommenen Rikschafahrt hatten wir auch noch die lustigste Taxifahrt aller Zeiten nach Hause. Mein Dirndl ist dabei mein zuverlässiger Begleiter gewesen. Ich hatte jetzt schon einige Dirndl ausgeliehen und besitze noch ein anderes, aber dieses hier (es ist vom Alpenwelt Versand) ist der perfekte Kauf für mich gewesen. Ich liebe die Farben und die Spitze über der Schürze. Seid ihr schon auf dem Oktoberfest gewesen oder seid ihr nicht der Volksfest-Fan?
_ _ _ _ _
I haven’t laughed so hard about a hashtag this much in forever, but #canyouhendlit must be the funniest thing in the world (which is, if you know that hendl is Bavarian for roasted chicken, which is a traditional meal at the German Oktoberfest). So, last wednesday, I grabbed my friend Lena and we drove down to Munich to visit my friend Anna and to go to the Oktoberfest together. We braided our hair (or rather: I braided the girls‘ hair and wasn’t able to do anything with my hair so I wore mine down) and put on traditional attires. As much as I hate masses of people in one place (especially when they’re overly drunk), I really do love Oktoberfest. We met cool people and had tons of fun the entire day. I snapped some pictures for you guys and hope you enjoy them. Have you ever been to Oktoberfest? 


Facebook // Instagram // Twitter

19 Kommentare

  1. Oktober 5, 2014 / 10:01 am

    Ich war schon zweimal auf dem Oktoberfest… und brauch das nicht noch mal 😀
    Volksfeste sind echt nicht mein Ding. Ich trink zwar gerne Bier, aber das macht die Musik auch nicht viel erträglicher. Als ich vor 3 Jahren dort war, wollten wir auch unbedingt ins Schützenzelt. Am Eröffnungswochenende. Keine gute Idee. Wir haben uns morgens um 6.30 Uhr im strömenden Regen angestellt und ich wär beim Einlass wahrscheinlich zerdrückt worden, wenn mich ein Sicherheitsmann nichts rausgezogen hätte. Da hatte ich echt richtig Panik. Also nee, das brauch ich nicht.
    Ein Dirndl hatte ich dabei übrigens auch nicht an. Ich trag nicht so gern Kleider 😉
    Schön find ich sie trotzdem und deins steht dir wirklich sehr gut!

    • Oktober 5, 2014 / 10:36 am

      Ohje, das hört sich echt nach meinem wahrgewordenen Albtraum an. Am Wochenende ist es bestimmt sowieso die Hölle. Wir waren ja an einem ganz normalen Wochentag und entsprechend war es schonmal leerer. Und meine Freundin aus München meinte, dass sehr viele Zelte dieses Jahr deutlich weniger Reservierungen angenommen haben, eben um den Ansturm durch Spontanbesucher besser abfangen zu können. Im Schützenzelt war der komplette mittlere Teil des Zeltes reservierungsfrei! Das war super. Wir sind erst gegen 13 Uhr zum Zelt und es gab nicht mal eine Schlange. Drin war zwar voll, aber nicht überfüllt und entsprechend war es relativ angenehm selbst für jemanden wie mich, der mit Menschenmengen normalerweise gar nicht kann.. 🙂

  2. Oktober 5, 2014 / 10:10 am

    Welch tolle Eindrücke. Dein Dirndl ist zwar von den Farben her nicht so knallig, aber es passt richtig gut zu dir und zu deiner schönen Haut. Make-up und Haare sind prima aufeinander abgestimmt, selbst die Schuhe sind farblich sehr gut gewählt.
    Ich war am Samstag auf dem Oktoberfest bei uns in der Gegend. In München war ich letztes Jahr, das war zwar ein Erlebnis, weil ich finde, dass jeder dort mal hin soll, aber so viele Leute und auch sehr sehr teuer. Alleine wenn ich daran denke, dass wir obwohl wir Monate vorher ein Hotel buchen wollten, fast nichts mehr bekommen haben…
    Aber jeder sollte mal dort gewesen sein.
    Alles Liebe
    Christina
    http://christysworld88.blogspot.de

    • Oktober 5, 2014 / 10:37 am

      Oh ja, also bei Hotels wüsste ich dann auch nicht, ob ich das mitmache. Ist ja abartig, wie da auch die Preise hochgehen. Wir haben ja zum Glück eine Freundin dort, deren Wohnung wir beschlagnahmen können 🙂 Da ist das dann gar kein Thema. Sonst würde ich mir das echt drei Mal überlegen.

  3. Oktober 5, 2014 / 10:14 am

    Dein Dirndl ist traumhaft. Neben den ganzen neu interpretierten Kleidern ist es schön noch einmal einen etwas "traditionelleren" zu sehen. Steht dir wirklich ausgezeichnet 🙂

    Liebste Grüße,
    Wakila von http://www.helloblack.net

  4. Oktober 5, 2014 / 10:26 am

    Ich bin sooo ambivalent, was das Oktoberfest angeht:D
    Ich mag keine Bierzeltromantik und Volksfeste generell nicht, aber das Oktoberfest mag ich trotzdem irgendwie, weil es für mch halt so ein bisschen "Heimat" ist, weswegen ich es auch ein bisschen schade finde, es dieses Jahr nicht dorthin geschafft zu haben. Und ebenso verhält es sich mit Dirndl, an anderen guck ich mir die liebend gern an, aber ich selbst mag sie nicht tragen, weil ich mich verkleidet fühle-und das als in München geborene und mein ganzes Leben in Bayern lebend 😀

    • Oktober 5, 2014 / 10:38 am

      😀 Du bist ja süß!
      Aber da sind wir dann echt ähnlich. Ich finde Volksfeste und vor allem solche kommerziellen, eigentlich ganz schlimm. Aber das Oktoberfest hat einfach irgendwie was!

  5. Oktober 5, 2014 / 11:27 am

    Dein Dirndl ist ein Traum! Es steht dir ausgezeichnet 🙂

  6. Oktober 5, 2014 / 11:52 am

    Umwerfend schönes Dirndl! Zum Oktoberfest möchte ich auch unbedingt einmal!

  7. Oktober 5, 2014 / 2:16 pm

    kein volksfestfan – wenn ich die bilder seh, weiß ich gar ne mea warum..

  8. Oktober 6, 2014 / 8:16 am

    Dein Dirndl ist wirklich super schön 🙂
    Ich bin dieses Jahr das erste Mal auf dem Oktoberfest und brauche noch ein Dirndl. Ich wollte jetzt die Tage mal losziehen und schauen 🙂 Bevor ich womöglich eins im Internet bestelle, wollte ich auf jeden Fall mal so eins anprobieren, damit ich auch weiß worauf man so achten muss.

    Liebe Grüße,
    Maria von fashion-inspires.me

  9. Anonym
    Oktober 6, 2014 / 9:43 am

    super

  10. Oktober 6, 2014 / 4:44 pm

    Hey,
    ich war auch da und hab immer geschaut ob ich dich irgendwo sehe:D Ich mag deine Dirndlschürze wirklich sehr! Total toll mit der Spitze.
    Ich hab auch ein Oktoberfest Tutorial und Outfit. Würd mich freuen wenn ihr es euch anschauen würdet. Habe aber gerade erst angefangen 😉
    Einfach auf meinen Namen drücken und ihr kommt zu meinem Youtube Channel.

    Liebste Grüße, Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.