SKIN TALK

Boah, zur Zeit tauche ich ganz schön tief in den Beauty-Pott ein, oder? Ich bin ja selbst ein bisschen überrascht. Aber es ist in den letzten Monaten mit den ganzen Schönheits-Sachen so, wie ich euch das hier schon mit den Haaren erzählt habe. Irgendwie habe ich zur Zeit das Bedürfnis, mich mehr mit dem Thema auseinanderzusetzen und herauszufinden, was mir hilft und gut für mich ist. Mit dem Make-Up klappt das inzwischen schon ganz gut und ich finde immer wieder neue oder ergänzende Produkte, die ich sehr gerne mag. Woran es noch hapert, ist das „davor“ und zwar die Hautpflege. Mit dem 25. Geburtstag hört man ja Sätze, in denen die Wörter ‚Anti-Aging‘ vorkommen, mit exponentieller Häufigkeit und deswegen wird es für mich jetzt auch mal Zeit, ein bisschen vorzusorgen. Ich habe ja echt schon alles probiert, über bebe more aus der Drogerie (darüber hatte ich ja auch mal geschrieben) bis hin zu High End-Produkten wie von Clinique. Und bei allen war bisher der Effekt gleich: am Anfang super, dann irgendwie doch nichts für mich. So mache ich bisher all meine Tübchen leer und ersetze sie danach durch andere. Was mich an meiner Haut oft stört – und nein, es ist nicht viel, was mich stört – ist, dass ich sie selbst oft sehr fahl finde. Ich trinke und schlafe viel zu wenig und entsprechend ist meine Haut meistens trocken und eben eher matt als strahlend. Außerdem kämpfe ich sehr mit Augenringen. Und während ich also dabei bin, mich immer weiter durch die Welt der Cremes und Tübchen zu testen, kam Olaz um die Ecke und wollte mich für ein Projektchen an Bord holen, das mir genau die strahlende Haut bescheren soll, die ich so gerne hätte.

Das Projekt soll dabei folgendermaßen ablaufen: ich teste die neue Pflegeserie von Olaz, die sich Regenerist Luminous nennt. Genauer gesagt: die Skin Tone Perfecting Cream (das ist ein Moisturizer für’s Gesicht, die den Hautton perfektionieren soll) und das Dark Circle Correcting Swirl Eye (oder einfacher: ‚Augenringereduzierer, wie es nochmal auf dem Spender steht – das ist extra für de Augenpartie). Die erste Lektion habe ich dabei dann direkt mal gelernt: man nutzt normale Gesichtscreme nie für den Bereich um die Augen, sondern sollte dafür eine extra Augencreme benutzen, weil der Bereich mit der dünnen Haut sehr empfindlich ist und einer besonderen Pflege und Aufmerksamkeit bedarf. Ist mir ganz recht, denn an die Augencreme habe ich sowieso die höchsten Erwartungen, denn meine Augenringe sind mein größtes Problemkind. Ich gebe auch zu, dass ich auf dem Foto noch ein bisschen Rest-Concealer drauf habe, weil ich mich ganz ohne niemals vor die Kamera trauen würde, glaube ich 😉

Getestet wird nach Werbeversprechen: Strahlendere Haut in 8 Wochen. Ich halte mich dabei an die Vorschriften auf den Verpackungen. Bedeutet, ich benutze das Augenserum morgens und abends. Bei der Creme steht keine Anwendung dabei, also nutze ich sie genau wie das Augenserum zwei Mal täglich. Das ganze für 8 Wochen. Einmal in der Woche gibt es von mir einen Social Check-In auf Facebook oder Instagram, damit ihr seht, dass ich noch dabei bin und ich euch über meine (Un-)Zufriedenheit auf dem laufenden halten kann. Die Produkte dafür habe ich zwar zur Verfügung gestellt bekommen, ich möchte aber an dieser Stelle direkt darauf aufmerksam machen, dass ich meine Meinung dazu trotzdem unverfälscht wiedergeben kann. Die Olaz-Mädels meinten nämlich, dass ich euch auch gerne sagen darf, wenn ich die Produkte total schlecht finde – aber jetzt warten wir mal die nächsten 8 Wochen ab und dann melde ich mich hier nochmal mit einem Endergebnis. Und wenn mir das gefällt, dann gibt’s auch ein Set für euch zum Gewinnen.

Was Olaz übrigens auch verstanden hat: Cremen alleine wird nicht helfen. Je wohler ich mich rundum fühle, desto besser wird das Ergebnis werden. Happy Girl = Happy Skin, sozusagen. Deswegen wurde ich dazu angehalten, es doch mal mit grünen Smoothies, mit dem ein oder anderen Workout mit guter Musik und viel Flüssigkeit zu versuchen. Aber über all das werde ich euch im Laufe der nächsten 8 Wochen informieren! Was macht ihr, um eine strahlende Haut zu bekommen?

Dieser Post und das Projekt entstehen in Zusammenarbeit mit Olaz, vielen Dank dafür!

Facebook // Instagram // Twitter

17 Kommentare

  1. September 17, 2014 / 5:49 pm

    Wunderhübsch bist Du aber nicht durch Olaz, sondern die gute Gene 🙂
    Schöne Fotos!!!
    GLG, Olga.

  2. Anonym
    September 17, 2014 / 6:18 pm

    Wow.. sind das schöne Fotos von dir!! Gefällt mir super super gut! 🙂

    Und mein Geheimtipp für eine stahlende Haut: ich benutze so eine Karottencreme anstelle von Rouge. Damit sieht man auch im Winter ganz leicht gebräunt aus und hat so einen hübschen Glow 🙂

    liebe grüße

  3. September 17, 2014 / 8:00 pm

    Ich kann glücklicherweise sagen, dass ich keine Ahnung habe wie Augenringe bei mir aussehen. Dafür weiß ich wie Pickel bei mir aussehen 🙁 Es geht mir aber auch so, dass ich am Anfang denke jetzt habe ich mal eine gute Pflege erwischt und eine Zeit später ist dann doch alles so wie immer.
    Anti Aging Creme nehme ich mit meinen 29 Jahren noch nicht. Bin gespannt auf deinen Bericht.
    Liebe Grüße
    Sarah

  4. September 17, 2014 / 8:13 pm

    Die Frisur steht dir ausgezeichnet!! 🙂 Augenringe habe ich auch. Merke aber, je mehr ich schlafe und es mir gut geht, desto geringer sind sie. Also eigentlich ist das Geheimrezept genug schlaf und gute Ernährung, aber das bekommt man ja nicht immer hin! 😉
    @ Miss Romanowa: Gegen Pickel versuch doch mal Benzaknen aus der Apotheke! Als waschlotion und Gel erhältlich. Wirkt sehr gut!

  5. September 17, 2014 / 9:26 pm

    Ich bin super gespannt auf deine Ergebnisse! 🙂 Ich habe auch einen ziemlich miesen Schlafrhythmus und trinke, genau wie du, zu wenig! Meine Haut ist von Natur aus ziemlich "durchsichtig" und fahl und ich bin auch immer auf der Suche nach etwas, wodurch ich mich auch ungeschminkt vielleicht wohler fühlen könnte. Wenn du aber auf deinem Bild (bis auf den Rest Concealer) ungeschminkt bist, dann hast du meiner Ansicht nach doch gar keine Verbesserung nötig! 🙂 Ich sehe immer aus wie eine Leiche, wenn ich kein Make-Up trage, weil ich nicht ansatzweise braun bin! (Ja, ich klage auf hohem Niveau. :D)

    Liebe Grüße und ich bin gespaaaannt!

    http://greatdreamsinhereyes.blogspot.de/

    • September 17, 2014 / 9:33 pm

      Ja, also ich trage kein Make-Up in Form von Foundation. Neben dem Concealer ist noch ein bisschen Bronzer und Wimpertusche übrig, aber das wars dann. Aber ich bin zum Glück aus dem Urlaub noch etwas 'gefärbt'. Im Winter sieht man das bei mir auch sehr viel deutlicher als auf den Fotos. Bin auch supergespannt, vor allem, weil die ersten Ergebnisse bereits nach 5 Tagen sichtbar sein sollen 🙂

    • September 17, 2014 / 10:04 pm

      Ja, also ich hatte das auch nur auf Foundation bezogen. 🙂 Die brauche ich (in meinen Augen) eigentlich immer. Aber sowas ist besonders Gewöhnungssache, glaube ich.
      5 Tage? Wow! Das ist ja mal 'n großes Versprechen! Dann bin ich jetzt noch n Tick mehr gespannt. 🙂

  6. Sabi
    September 18, 2014 / 6:40 am

    Ich teste beide Produkte momentan für mich seit circa 4 Wochen. Die Hautpflegecreme finde ich sehr gut, allerdings habe ich bei dem Augenringserum noch nicht das Gefühl, dass es was bringt….Bin mal gespannt, wie deine Ergebnisse sind 🙂
    Liebe Grüße, Sabi

    • September 18, 2014 / 7:04 am

      Das finde ich super interessant, denn ich habe jetzt nach zwei Tagen das Gefühl, bei der Augencreme sofort einen Unterschied zu sehen. Bei der Gesichtscreme wiederum fühle ich eher einen Unterschied, als dass ich ihn sehe. Bin gespannt, wie es weitergeht! 🙂

  7. September 18, 2014 / 7:22 am

    Hi! Nachdem ich auch regelmäßig mit Augenringen zu kämpfen habe, bin ich gespannt, was bei deinem Produkttest herauskommen wird :). Danke außerdem fürs Erinnern, wollte nämlich mal auf Facebook bei Lyoness nachsehen, ob es demnächst wieder eine Aktion gibt, wo ich die Produkte ein wenig günstiger bekomme ;). Wünsch dir viel Erfolg beim Testen und liebe Grüße, Gwendi

  8. September 18, 2014 / 10:14 am

    Auf das Ergebnis bin ich auch sehr gespannt, denn auch ich bin noch auf der Suche nach der perfekten Pflege für mich und meine 28-jährige Haut. Bisher habe ich von Olaz nur Gutes gehört…aber ebenfalls auch von Origins! Ich bin sehr gespannt auf dein Testergebnis!

    Was tue ich für einen strahlenden Teint: Ich ernähre mich gesund, meide Zucker und Weißmehl, esse viel Obst und Gemüse, treibe reglemäßig Sport und trinke täglich mindestens 2 Liter. Das gibt wirklich einen Glow! Allerdings, wenn du dich mal ein paar Tage schlechter ernährst, ist dieser wieder ruckizucki verschwunden!! Liebe Grüße Jenny

  9. September 18, 2014 / 12:35 pm

    Lovely earrings 🙂 M&MFASHIONBITES mmfashionbites.blogspot.gr

  10. Claudia
    September 19, 2014 / 10:16 am

    ich beschäftige mich seit ca. 2-3 Jahren intensiv mit skincare, weil mich das Thema fasziniert und mir wirklich Freude macht 🙂 mittlerweile muss ich auch alle Freunde und Bekannten beraten, haha. der erste Tipp, den ich allen gebe: reizfreie Pflege. also darauf achten, dass kein Alkohol und keine Duftstoffe in den Produkten enthalten ist – das alleine verbessert das Hautbild schon unheimlich. Clinique oder Paula's Choice sind zwei Marken, die sehr gut auf diese reizfreie Pflege achten, viele gute Produkte findet man auch bei Avene oder La Roche-Posay, da muss man aber schon ein wenig auf die Inhaltsstoffe achten.
    für alle Interessierten kann ich nur wärmstens beautypedia und expert advice auf paulaschoice.com empfehlen – da findet man nicht nur ein Inhaltsstoffe-Lexikon, sondern auch Artikel zu verschiedenen Hauttypen/Problemen und Bewertungen von beauty und skincare-Produkten sowie passende Empfehlungen. und Paula Begoun (die Dame hinter Paula's Choice) arbeitet mit ihrem Team auch sehr engagiert daraufhin, Aufklärung über das Thema Gesichtspflege zu schaffen – gerade als Einsteiger in das Thema hilft das enorm.
    insofern kann ich auch gleich mal einen alten Mythos ausräumen: einen normalen moisturiser darf man sehr wohl unter den Augen verwenden und benötigt keine getrennte Augenpflege. da die Gesichtscreme ohnehin sanft sein sollte (für alle speziellen Wirkungen nimmt man ein Serum oder ein Exfoliant), kann diese ruhig als Augencreme benutzt werden – die Beauty-Industrie möchte uns aber halt gern viele zusätzliche teure Produkte verkaufen, daher wird immer von speziellen Augencremes gesprochen 😉
    gegen einen fahlen Teint empfehle ich viel Wasser trinken, genug schlafen, gesunde Ernährung und ein sanftes Exfoliant mit AHA oder BHA. natürlich gibt es auch andere wertvolle Inhaltsstoffe wie anti-oxidants, niacinamide oder andere Vitamine.

    Augenringe haben viel mit Genetik zu tun, aber auch mit dem Alter, wenn die Haut unter den Augen dünner wird – Wunderprodukte gegen Augenringe gibt es somit leider nicht!
    hier gibt's auch einen Artikel mit ein paar Tipps dazu: http://www.paulaschoice.com/expert-advice/eye-care/_/shed-some-light-on-dark-circles

    ob Olaz helfen kann, verrät ein Blick auf die Inhaltsstoffe, die du jetzt leider nicht gepostet hast, aber der Link zur Website hat mir da geholfen. der moisturiser ist prinzipiell nicht schlecht und hat auch ganz gute Inhaltsstoffe – leider sind reizende Duftstoffe enthalten und ohne wäre es natürlich besser. dennoch ist die Creme im Gegensatz zu vielen anderen Produkten sicher eine viel bessere Option!
    die Augencreme hat einige beruhigende und feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe drin und ist zudem unparfümiert, das ist soweit sehr gut – aber wie gesagt, solche Augencremes sind generell eher ein Verkaufstrick als sonst was und werden keine Wunder bewirken können.

    • September 20, 2014 / 4:21 pm

      Wow, danke für den ausführlichen Kommentar! 🙂
      Ich teste jetzt mal weiter und berichte dann – die Augencreme scheint mich bisher aber absolut zu überzeugen.

  11. Anonym
    September 20, 2014 / 10:11 am

    Ich habe mich in deine Ohrringe verliebt 🙂 Kannst du sagen wo du sie her hast?? :-))
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.