TOMS in Valencia

Erinnert ihr euch noch an diese Fotos mit dem Kimono? Die hat meine Leni geschossen – und zwar mit vollem Einsatz aus verschiedenen Perspektiven. Irgendwann fing sie an, wie ein Storch ins Feld zu laufen, zog die Knie ganz weit hoch und trat dann von ganz oben das Gras flach. Ich frage sie also völlig verwirrt Lena, was zur Hölle machst du da? und Lena meinte Ich hab neue TOMS an! Die sollen nicht schmutzig werden! – Was hast du?Neue TOMS an! Meine Schuhe! Das war dann also das erste Mal, dass ich von der Marke hörte. Aber nicht lange, denn nur ein paar Wochen später hielt ich ein Paket mit zwei Paar Slippers (Slippern? Slipper? Was ist die Mehrzahl?) von TOMS in der Hand – eins für mich, eins für Lena (weil ich sie als Fan outete). Und jetzt kriegen wir schön die Kurve und knüpfen an meine drei Tage Valencia an, denn für den Trip habe ich die Schuhe eingepackt und habe kurz darauf verstanden, warum Lena ihre Schühchen so gehegt und gepflegt hat.

Bevor ich euch nämlich allgemein von den wunderbaren drei Tagen in der spanischen Stadt mit meiner Leni berichte (ihr konntet ja auf Instagram @leonie_loewenherz schon fleißig mitverfolgen, was wir so getrieben haben), geht es ein bisschen um das Drumrum. Genauer gesagt um das Untenrum. Denn wenn ich auf diesem Trip etwas gelernt habe, dann dass das richtige Schuhwerk auf einer Städtereise unglaublich wichtig ist. So angenehm es auch war, am ersten Tag mit Sandalen durch die Stadt zu schlendern und sich die Sonne auf die Füße scheinen zu lassen – nach einigen Stunden marschieren und ohne Fußbett hatte ich Abends nicht nur Schmerzen, sondern auch eine ordentliche Blase am Fuß. Na prima. Gott sei Dank sind wir ja lernfähig und so wechselte ich dann am nächsten Tag zu den TOMS. Espadrilles und Slippers habe ich ja einige, aber diese sind nicht nur besonders leicht, sondern haben auch ein ganz weiches Fußbett. Ich kann euch sagen, dass mein zweiter Tag in Valencia lauftechnisch dann um einiges angenehmer war, als der erste! Ab sofort ein Muss auf Städtetrips (und ich verrate euch: auch den Sandstrand haben sie unbeschadet überstanden). Von meiner Seite aus gibt es für die Schuhe also einen großen Daumen nach oben – Lena muss ich gar nicht erst fragen, die war ja sowieso schon Fan davon! Was ganz wichtig ist und was ich am allertollsten an TOMS finde: die One for One-Aktion. Für jedes gekaufte Paar Schuhe spendet TOMS ein Paar Schuhe an Hilfsbedürftige, für jede gekaufte Sonnenbrille hilft TOMS, das Augenlicht einer Person wiederherzustellen (in vielen Ländern der Dritten Welt kann mit einem kleinen Eingriff geholfen werden, was sich die Meisten leider nicht leisten können). Wenn das mal kein Grund ist, das nächste Paar Slippers bei TOMS zu kaufen! Was sind eure Schuh-Erfahrungen auf Reisen? Was zieht ihr an und was geht gar nicht?
_ _ _ _ _
Do you remember this post when I wore a kimono? My friend Lena took those pictures – at one point during this shoot, she started walking into the grass like a stork. She pulled her knees up and tramped down the grass. I watched this for a while and then asked ‚What on earth are you doing?‘ – she just looked at me as though I’m not getting the point and simply said ‚I’m wearing my new TOMS!‘ – ‚You’re what?‘ – ‚Wearing my new TOMS! My shoes! I don’t want them to get dirty!‘ That was the very first time I ever heard of TOMS. But not for long because not even two weeks later, I received a package with two pairs of TOMS slippers – one for me and one for Lena, who I had exposed as a TOMS-lover. And just last weekend I learned why she likes these shoes so much. As you may have seen on Instagram, we went to Valencia in Spain for three days to explore the city a little bit. And as great as it may sound to finally wear sandals and have the sun shine on your bare feet – after walking around town for several hours, not only did my feet hurt in the evening but I also had blisters. So the next day, I changed into my TOMS for the first time and it was pure bliss! Heaven in a shoe! I really learned that it is imporant not only to wear light shoes but also to have a cushion inside if you walk a lot. After a day in those shoes, I was convinced and am now also walking like a stork through the grass to make my TOMS last as long as possible 😉

Shoes* – TOMS // Jeans – Zara (similar here) // Shirt – Stradivarius (similar here) // Kette – Stradivarius (similar here
*dieser Post ist in Zusammenarbeit mit TOMS entstanden

Facebook // Instagram // Twitter

30 Kommentare

  1. Juni 2, 2014 / 8:18 pm

    Die bunten Toms sind toll – danke für den Shoplink. Werde mir die nächsten Tage auch ein paar bestellen.

  2. Juni 2, 2014 / 8:25 pm

    TOMS haben auch eine ganz tolle Firmenphilosophie: wann immer hier ein Paar TOMS gekauft wird, bekommt ein Kind in der Dritten Welt ebenfalls ein Paar von TOMS geschenkt 🙂

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    • Juni 2, 2014 / 8:49 pm

      Ach genau, das wollte ich noch unbedingt in den Post schreiben, weil ich das richtig toll finde! Danke, dass du mich dran erinnert hast, hab's gleich ergänzt ♥

  3. Juni 2, 2014 / 8:40 pm

    Die Marke kannte ich auch noch nicht, aber eure beiden Exemplare sehen richtig toll aus :)!!

  4. Juni 3, 2014 / 7:47 am

    Die sind ja der Knaller!
    Da muss ich mir doch glatt mal die marke merken und etwas schnuppern gehen 😀

    Liebste Grüße,
    Malin
    aus em Haus aus Liebe

  5. Anonym
    Juni 3, 2014 / 8:46 am

    Na toll, da ist ja fast alles ausverkauft. Und das eine Paar aus deinem Post ist viel zu teuer. 🙁 Hab gesehen die wurden euch ja gesponsert. Schade, dachte du stellst die Schuhe von dir aus vor. Nichtsdestotrotz glaube ich natürlich, dass es deine ehrliche Meinung ist. Aber das dann auch noch die Mehrzahl (und natürlich die schönsten, die du explizit vorstellst) alle nicht mehr erhältlich sind, hat schon einen faden Beigeschmack. LG

    • Juni 3, 2014 / 8:55 am

      Hm, ich finde das sehr schade, dass du das so kritisch siehst und es als "faden Beigeschmack" bezeichnest. Dass die Schuhe (zumindest meine bunt gezackten) fast ausverkauft sind, spricht ja jetzt nicht unbedingt gegen den Schuh und die Kooperation mit TOMS, sondern eher dafür, dass er beliebt ist, weil er/die Marke eben toll sind.
      Lena's creme/pinken Schuh gibt esübrigens noch in einigen Größen:
      http://www.shoptoms.de/damen/toms-tabitha-simmons-pink-cricket-stripe-womens-classics

      Und auch die ganzen neuen Modelle sind richtig, richtig schön.

      Natürlich ist es zu 100% meine ehrliche Meinung. Ich stelle auf meinem Blog nur Marken und Unternehmen vor, hinter denen ich mit meiner Person stehen kann – sonst würde ich die Kooperation gar nicht annehmen. Wenn ich alle Koops annehmen würde, die mir so geboten werden, DANN bin ich ein Ramschblog 😉

      Es tut mir leid für dich, dass die schönen Schuhe von mir nicht mehr erhältlich sind – aber dass ich da keinerlei Einfluss drauf habe, das sollte verständlich sein. Sie sind nunmal schön und dann auch relativ schnell ausverkauft. Das ist ja immer so. Sowas beeinflusst die Wahl meiner Partner zur Zusammenarbeit nicht 🙂

      Ich hoffe, du verstehst das und siehst es weniger kritisch!

    • Anonym
      Juni 3, 2014 / 10:45 am

      Danke für deine ausführliche Antwort… Hut ab! Anhand dieser sehe ich das ganze tatsächlich etwas unkritischer. 🙂

  6. Juni 3, 2014 / 9:10 am

    Hallo!

    Ich stolperte über einen Blog bei der Suche nach Bewertungen von TOMS an diesem Abend. Ich freue mich auf den Kauf meiner ersten Paar! Ich habe Geschichten über TOMS macht Füße wirklich verschwitzt so habe ich gezögert, ein Paar in der Vergangenheit kaufen gehört. War das Ihre Erfahrungen mit TOMS?

    Liebe,

    Sarah.

    • Juni 3, 2014 / 9:12 am

      Hallo Sarah,

      die Erfahrung habe ich nicht gemacht. Ich habe die Schuhe einen ganzen Tag in der Stadt getragen und hatte keine verschwitzten Füße. Obwohl es 28 Grad warm war! 🙂
      Wie es auf Dauer ist weiß ich allerdings noch nicht, weil ich die Schuhe letzte Woche das erste Mal getragen habe.

      Viel Spaß mit deinem ersten Paar TOMS!

      Liebe Grüße,
      Lena

    • Juni 3, 2014 / 9:41 am

      Vielen Dank für Ihre freundlichen Worte! Schuhe Sie normalerweise Schweißfüße, wenn Sie andere tragen wie z. B. eintaucht und Wohnungen? Hoffe ich das ist nicht seltsam, aber Sie konnte Ihre TOMS so weit wie möglich tragen, in den nächsten Wochen, wenn es heiß draußen und lassen Sie mich wissen, falls Sie jemals verschwitzt ankommen oder einen Geruch zu entwickeln? Ich will nicht, dass Schuhe zu kaufen, machen meine Füße Schwitzen! Ich bin so dankbar für deine Hilfe. Vielen Dank! Tut mir leid, aber Deutsch ist nicht meine erste Sprache!

  7. Anonym
    Juni 3, 2014 / 9:28 am

    WOW 104,95€ für das gestreifte Paar aus deinem Post o.o ?!
    ganz ehrlich – das etwas ist übertrieben für Stoffschuhe!

    • Juni 3, 2014 / 9:39 am

      Die gestreiften Schuhe sind aus der Tabitha Simmons-Sonderkollektion und daher deutlich teurer als die anderen. Die "normalen" Slipper, so auch die, die ich auf dem Foto tragen, kosten etwa die Hälfte.
      Wenn man sie mal anhatte merkt man, dass sie jeden Cent wert sind 🙂

  8. Anonym
    Juni 3, 2014 / 1:43 pm

    Aus welchem Material sind die schuhe und die Sohlen denn? Das sieht auf den ersten Blick so nach diesem festen Kunststoff aus. Aber das kann ja nicht sein, denn sonst hättest du sie ja nicht in Valencia tragen können.

    • Juni 3, 2014 / 2:22 pm

      Also, die Oberseite der Schuhe ist aus Segeltuch und entsprechend widerstandsfähig und leicht gleichzeitig. Dann gibt es oben noch einen V-artigen Gummistretch-Einsatz, damit man leichter rein und raus kommt.
      Die Innensohle ist aus Veloursleder und ordentlich gepolstert, man läuft also richtig weich.
      Die Sohle an sich ist aus Latex – musste ich jetzt nachschauen, aber ich hätte es auch eher in die Gummirichtung gesteckt.
      Kunststoff ist also nichts dran 🙂

    • Anonym
      Juni 3, 2014 / 8:07 pm

      Danke dir für deine liebe Antwort 🙂

  9. Juni 4, 2014 / 6:10 pm

    wow, die bunt gezackten toms find sogar ich klasse! Ich bin eigentlich nicht so der fan davon, aber die sehen wirklich nicht schlecht aus. 🙂 und sooo schön sommerlich!

  10. Juni 4, 2014 / 9:18 pm

    Die Schuhe sind ja so toll! Kenne TOMS auch erst seit ein paar Wochen, aber eher wegen der schönen Sonnenbrillen. Hab gleich mal im Onlineshop nachgeschaut, aber dein Modell mit dem bunten Zick-Zack Muster ist leider gerade ausverkauft 🙁 Mist. Muss ich wohl warten bis es wieder vorrätig ist.

  11. Juni 4, 2014 / 10:21 pm

    Ich find beide Paare total schön! 🙂
    Ich hab ein Paar von Paez, die sind quasi genauso wie TOMs, ich glaube, sogar das Material ist gleich. Mit den TOMs hab ich schon länger geliebäugelt, aber in dem süßen Schuhladen bei mir um die Ecke gab's die von Paez und die musste ich dann einfach mitnehmen 😀
    Damit geht man echt wie auf Wolken, der perfekte Sommerschuh. Ich finde, man hat darin kaum schwitzige Füße. Tausendmal angenehmer als Ballerinas.

  12. Tereza
    Juni 5, 2014 / 9:42 am

    TOMS!!!
    Wie ich mich über diesen Post von dir freue :)) Ich habe auch schon 3 Paar…zwei aus Segeltuch, die Klassischen in beige und steingrau (hätte gerne noch dunkelblau…und vielleicht die Gehäkelten…), und…dieselben, die deine Freundin hier anhat…die Tabitha Simmons-Sonderkollektion hat es mir total angetan und obwohl der Preis wirklich stolz ist…habe ich damit ja was Gutes getan 😉 One4One!

    Liebst, Tereza

    • Juni 5, 2014 / 9:52 am

      😀 Du bist ja wirklich ein waschechter Fan! Die beigen klassischen hat Lena auch – ich glaube, ihr zwei würdet euch super verstehen!

    • Tereza
      Juni 11, 2014 / 6:54 am

      🙂

  13. Juni 6, 2014 / 11:18 am

    Die Schuhe sind super, genau meins. Auf Reisen habe ich immer nur flache Schuhe dabei. Ich habe mir erst ein paar Bikenstock gekauft, die sind für den Sommer einfach klasse und sowas von bequem.

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermädchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.