OUTFIT: Maritim

Eigentlich kann ich die Hose überhaupt gar nicht ab. Nicht wegen der Farbe, die ist super. Sondern wegen dem Schnitt am Beinende. Das tomatenrote Beinkleid ist nämlich unten ausgestellt und noch dazu megalang (In welchen Sphären bin ich bei diesem Kauf geschwebt? Was zur Hölle habe ich mir gedacht, als ich sie ausgesucht habe?). Dadurch schlägt das unschön Falten und ich fühle mich wie ein Clown. Auf die Idee, den Störfaktor einfach wegzukrempeln, kam ich erst, als ich in der Not ganz schnell zum Anziehen was für den Sonntagsbrunch mit meinen Schwestern und meiner Mama gebraucht habe. Wie sagt man so schön? Not macht erfinderisch. Klappt das auch, wenn man es mit Absicht macht? Ich habe da so ein, zwei Oberteile im Schrank, die ich nieeee anziehe, weil ich sie blöd zu kombinieren finde. Vielleicht sollte ich einfach bis zur letzten Sekunde warten bevor ich weg muss und dann gucken, was die Not so aus der Situation macht? Eventuell riskiere ich dann allerdings ein paar schiefe Blicke aufgrund meiner Kleiderwahl. Legen wir es also besser nicht drauf an und warten auf die Momente, in denen sich sowas einfach fügt.

Das T-Shirt war so ein absoluter Glücksgriff. Ich habe es mir kürzlich bei Orsay mitgenommen, ohne es anzuprobieren. Solche Nicht-Anprobier-Aktionen enden ja nie in einer Aussage wie Joa, ist ganz gut!, sondern immer nur in Oh mein Gott, wie furchtbar. Das muss ich sofort zurückbringen! oder Boah! Das gefällt mir ultragut! Zweiteres war glücklicherweise bei mir der Fall. Das Shirt habe ich zu Hause dann kurz drübergezogen – Länge perfekt, Schnitt perfekt, Stoff perfekt und das ganze für wenig Geld. Ich hab’s euch ja kürzlich schon erzählt: Orsay macht sich! Die Sandalen, die ich dazu anhabe, schreien ganz laut Ich bin so putzig! Guck, meine kleine Schleife! und tun damit schon mehr als genug. Ich bin verliebt! Die Bilder sind ein bisschen hell, weil ich meine Schwester gezwungen habe, mitten in der prallen Mittagssonne Fotos zu machen – sonst wären wir nicht mehr dazu gekommen. Und nein, diese Querstreifen hier machen nicht dick, das ist das ausgiebige Frühstück, welches ich direkt davor gemampft habe! Was sagt ihr zum Outfit, in dem ich gut auf ein Segelschiff passen würde?
_ _ _ _ _
Actually, I don’t really like these pants. Not because of the color – that one is amazing! But because of the way they’re cut at the lower ends. To say they are flare pants would not do justice to what’s happening right above my feet. It feels like the ends of these pants are giant bells that are a little too long. As a lover of skinny jeans, I really can’t stand that. I don’t even know why I have them. But, as they say, necessity is the mother of invention. So when I had no time at all, I just grabbed these and simply rolled the pants up a little. Now, I don’t look like a clown anymore! Success!
The shirt was one of those lucky purchases – I didn’t try it on, I just grabbed it and took it home. Usually, those purchases end in only two ways: ‚OMG, what the hell is this? No way I’m keeping this!‘ or ‚Yay! This looks good!‘ – there is just no in between. This shirt was a keeper – right fit, right length and great material, all for a very good price. Also, these shoes are the cutest, with the little bow on top. My heart melts, when I see them! What to you say about today’s look?

Top – Orsay // Hose – Berenice (Alternative hier – mit GUTEM Beinschnitt) // Tasche – Mango // Sandalen* – Schuhtempel24

15 Kommentare

  1. Mai 27, 2014 / 7:53 am

    Die Sandalen sind richtig süß und runden das ganze Outfit irgendwie ab 🙂
    LG Nadine 🙂

  2. Mai 27, 2014 / 8:18 am

    Ach schön, ich mag die Farbkombination marine-weiß-rot total gerne! 🙂
    Zu weite Hosenbeine kann man sich übrigens beim Schneider relativ günstig schmaler nähen lassen.
    Gruß
    Taro

  3. Mai 27, 2014 / 9:02 am

    Sieht total toll aus! So ein Shirt habe ich auch noch im Schrank!
    Und die Sandalen finde ich schön! Ich bin immer noch auf der Suche nach welchen, finde aber keine. Entweder sie sind zu groß, zu breit oder haben diesen Zehensteg. Den kann ich nicht ab, der scheuert mir immer den Zehenzwischenraum kaputt! 🙁

  4. Mai 27, 2014 / 4:22 pm

    Sehr hübsch! Dies ist auch eine meiner Lieblings-Farbkombis und die Sandalen gefallen mir richtig richtig gut!
    Liebe Grüße Hannah 🙂

  5. Mai 27, 2014 / 7:42 pm

    Die Sandalen sind ja wirklich so putzig!! 🙂 Und papperlapapp, auch das riesige Frühstück macht dich sicherlich nicht dick liebe Lena! 🙂

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

  6. Mai 28, 2014 / 9:25 am

    Die Kombination mit die farben ist echt cool ! Sieht super aus, die Hose gefällt mir total !

  7. Mai 28, 2014 / 7:41 pm

    Das Outfit sieht super schön aus 🙂

  8. Juni 2, 2014 / 6:23 am

    Das sieht echt toll aus! 🙂 Steht dir richtig gut! 🙂

    Viele Grüße,
    Verena von whoismocca.com

    PS: Eine neue "Show your…"-Aktion hat wieder gestartet.HIER erfährst du alles weitere und wie du teilnehmen kannst! Ich freu mich auf deinen Post!! 🙂

  9. Juni 2, 2014 / 1:26 pm

    richtig schöner look. viel stoff, aber trotzdem super sommerlich.
    gefällt mir sehr ♥♥

  10. Tereza
    Juni 5, 2014 / 10:15 am

    Hach, die Sandalen sind ja supersüß! ..na dann schau ich gleich mal bei Schuhtempel vorbei :p

    Liebst, Tereza

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.