CRAVINGS: Koffer

Ich werde alt. Echt. Statt den neusten Overknee-Boots oder noch mehr Karoteilen oder trendigen Rollkragenpullovern stehen bei mir plötzlich andere Dinge auf der Wunschliste (okay, ich geb’s zu: Overknees stehen auch auf der Wunschliste). Geschirrtücher. Seifenspender. Koffer. Hoffentlich geht das wieder vorbei. Sonst benenne ich das Ding hier um in den Leonie Löwenherz Haushaltsblog. Aber solange es nicht Überhand nimmt, stopfe ich alle Posts aus diesem Gebiet einfach in den Lifestyle-Hut und gut ist. Also, wo waren wir? Koffer.

Kennt ihr das? Acht Stunden Flug liegen hinter euch, euer Abholservice steht bereits bei der Ankunft und nur eins fehlt: euer Koffer. Der fehlt, weil ihr ihn nicht finden könnt. Denn es ist ein schwarzer Textilkoffer mit zwei Fächern vorne. Wie etwa 90% der Koffer, die da so ihre Runden auf dem Karussell drehen. Wir haben schon alles durchgemacht: hässliche Schals an die Koffer binden, Kofferbänder drumrumschnallen – wir haben sogar Geschenkband genommen, aber das blieb immer irgendwo in den Mechaniken hängen und wurde von den Flughafenmenschen entfernt. Alles ging immer irgendwie schief. Bleibt also eins: wir brauchen seltenere, auffälligere Koffer, die man schnell wiederfindet.

Jetzt, wo ich in der neuen Wohnung wohne, kann ich also supergut neue Koffer kaufen, da ich einen eigenen Keller habe, den ich damit vollknallen kann. Muss man ausnutzen. Ich kenne mich allerdings null aus, weiß nicht, was leicht und was schwer ist und worauf man so achten muss. Gut gefielen mir auf Anhieb die Rimowa-Classic-Flight bei stilwahl, die klassisch (öhö, wer hätte es bei der Bezeichnung „classic“ gedacht) und sehr stabil wirken und ich hätte jetzt auch auf den ersten Blick gesagt, dass sie relativ leicht sind. Silber ist allerdings wieder so das Typische – ich suche ja mehr eine Farbe. Unten findet ihr eine Auswahl. Was habt ihr so für Koffer? Quietschebunt oder habt ihr einen Standard-Koffer und besondere Wiederfind-Tricks auf Lager?
_ _ _ _ _
It’s always the same. I’m at the airport after an eight hour flight and am ready to leave. If I didn’t have to wait for my luggage. But of course, I can’t find it because I own the standard black suitcase that 90% of the travelers seem to have and can’t figure out which one belongs to me. Believe me, I’ve tried everything: tying the worlds ugliest scarfs to the suitcase to find it faster, attaching straps… everything seems to be disappearing during the flight. So now that I moved out and have my own little basement, I could stuff it with suitcases of my own. I’ve been craving hard protective cases for a long time now and found some classic looking ones that I like. Still, I’d like some color to spot my stuff right away. So here are some ideas. Do you own a colorful suitcase-set or do you have any tricks on how to find your suitcase faster after a flight?

oben links: Rimowa // Rest: via Amazon

Facebook // Instagram // Twitter

Teilen:

24 Kommentare

  1. Dezember 17, 2013 / 10:29 am

    Die sind wirklich unheimlich hübsch und sehen sehr stabil aus! Mein Lieblingstrolley ist übrigens grau geblümt und deshalb in der schwarzen Menge leicht zu entdecken:)

  2. Dezember 17, 2013 / 10:41 am

    Haha, ich hatte mir letztes Jahr u.a. auch einen Koffer zu Weihnachten gewünscht, weil ich so einen kleinen Trolley brauchte, der als Bordgepäck durchgeht. Du bist also nicht allein 😉

  3. Dezember 17, 2013 / 10:53 am

    also meinen koffer finde ich immer relativ schnell, weil der rot ist, und da es kein hartschalenkoffer ist, wiegt er auch nicht so viel, damit hatte ich noch nie übergepäck
    allerdings muss ich bei zerbrechlichen sachen immer besonders aufpassen, bisher hatte ich aber glück
    lg

  4. Nele
    Dezember 17, 2013 / 10:58 am

    Ich muss sagen, dass ich nicht gerne mit Koffern verreise. Ich bevorzuge Rolltaschen. Vor allem von der Form her sind sie zum bepacken wesentlich einfacher. Da kann man in jede Ecke noch schön was "reinstopfen", wenn beim Koffer die harten Kanten jegliches Teil das nach "ich-muss-auch-noch-rein"-schreit, nicht mehr hineinlässt. Natürlich sehen Koffer schön ordenltich aus, und man kann sie leicht transportieren, daher benutzen auch die Mehrheit der Urlauber Koffer und ich finde so meine roten Taschen schneller auf dem Gepäckband 🙂 Meine Taschen haben schon viele Flugreisen überstanden: New York, Houston, London und Flughafengebäude verlassen.
    Ein weiterer Vorteil von Rolltaschen ist, dass sie nur einen stabilen Unterboden besitzen und man dadurch mein Einlagern Platz spart, wenn man quasi die eigentliche Tasche ineinander falten kann.

    • Dezember 17, 2013 / 2:37 pm

      Das finde ich eine ausgesprochen gute Idee – die sind auch leichter, oder? Kann man mehr neue Einkäufe reinquetschen 😉
      Allerdings finde ich da den Schönheitsfaktor noch ein bisschen schwieriger als bei Koffern…

    • Nele
      Dezember 17, 2013 / 5:45 pm

      Ja, sie sind leichter, da sie ja quasi nur den Unterboden mit den Rollen als feste Seite besitzen.
      Natürlich werden Rollkoffer keinen Designwettbewerb gewinnen, aber im Endeffekt gehts ja auch hauptsächlich darum, dass die Kleidung, Schuhe und Souvenirs sicher und heil von A nach B kommen und dann kommt das liebe Stück wieder in den Keller, daher ist das Aussehen -für mich in dem fall- erst einmal zweitrangig.
      Was ich beim ersten Mal noch vergessen habe: Bei Samsonite stimmt das Preis-Leistungsverhältnis! Schau am besten da mal nach, die haben auch meistens mehrere Farben zur Auswahl. Damit auch dein Schönheitsfaktor nicht zukurz kommt 😉

  5. Dezember 17, 2013 / 11:04 am

    Ich habe mir dieses Jahr auch neue Koffer gekauft, da es mir genauso wie dir ging. Meine sind zwar nicht arg auffällig, aber sie unterscheiden sich doch von anderen. Und so bin ich jetzt immer ganz schnell weg von der Gepäckausgabe 🙂

    Liebe Grüße
    Katja
    baglovin.blogspot.de

  6. Dezember 17, 2013 / 11:29 am

    Ach das ist mal wieder ein genial geschriebener typischer Lena-Post 😀 Ich schwöre auf einen nachtblauen Samsonite-Koffer – den nehm ich aber nur auf Bahnreisen mit, ist also etwas kleiner und immer bei Mutti, also keine verwechslungsgefahr. Der begleitet mich jetzt aber seit 2 Jahren (war nämlich ein weihnachtsgeschenk :D) alle 2 Wochen – kann die Marke also nur empfehlen!

  7. Dezember 17, 2013 / 4:43 pm

    ich kann samsonitekoffer empfehlen! vor allem wenn du vorhast, mal wieder in die USA zu verreisen.. die kofferschlösser haben ein "internationales" schloss, d.h., falls die flughafenbehörden deinen koffer öffnen wollen, brechen sie ihn nicht auf 🙂

    ansonsten bin ich ein großer fan von reisetaschen-ich finde sie einfach praktischer (bis auf die tatsache, dass sie dazu verleiten, sie so voll zu stopfen, dass sie reißen…)

  8. Dezember 17, 2013 / 5:14 pm

    Als ich mir meinen Koffer gewünscht habe, habe ich auch als Kriterium genannt: Knallfarbe, damit ich ihn wiederfinde! Schwarz/Silber kommt nicht in die Tüte… steh mal im Ausland an der Baggage Claim und sag, dein Koffer ist halt so schwarz… na toll! Meiner ist knallrot und hat zusätzlich von jedem bereisten Land ein Sticker mit der Flagge drauf, so finde ich ihn garantiert wieder 😀 Meiner ist auch von Samsonite 🙂

  9. Anonym
    Dezember 17, 2013 / 5:15 pm

    Ich habe mich beraten lassen und einer der leichtesten und wirklich sehr großen Koffer ist der new spark spinner von samsonite. Ich bin super zufrieden damit. Er ist stabil und es passt wirklich sehr sehr viel rein. Mein koffer war schon in australien, asien oder der Karibik und sieht aus wie neu. Und es gibt ihn nicht nur in schwarz und grau. Ich habe ihn in rot und finde ihn immer sofort auf dem kofferband 🙂

  10. Dezember 17, 2013 / 6:10 pm

    Es gibt aber auch so schöne Koffer! Am Flughafen habe ich letztesmal ein Mädchen mit Blümchenexemplar gesehen. Das hätte ich ihr am liebsten unterm Po weggeschnappt. Die magentafarbenen sind toll <3

    31,85,-

  11. Dezember 17, 2013 / 9:00 pm

    Ich hab 3 pinke Koffer, die erkennt man immer auf dem Rollband, haha <3

  12. Anonym
    Dezember 18, 2013 / 8:33 am

    Ich habe einen weißen Hartschalenkoffer von Titan. 😉 Da der aber nach 2x fliegen ziemlich ramponiert aussah wird er jetzt seit einiger Zeit mit Stickern aus allen Ländern verziert, die ich jemals besucht habe. Hoffe er wird mal richtig schön voll!

  13. Dezember 18, 2013 / 10:05 am

    Hallo Lena,
    wir besitzen zwei Koffer von Rimowa in unterschiedlichen Größen. Ich kriege auf Reisen immer den größeren, hehe… Die sehen so wunderschön aus – bis sie das erste Mal einen Flug mitgemacht haben. Schrammen, Kratzer, Beulen – mir blutete das Herz. Das Flughafenpersonal schmeißt die ja mit Wucht durch die Gegend. Aber so einen Koffer hast Du halt ein Leben lang. Wichtig ist vor allem eins. Daß er sich im vollgepackten Zustand gut und leicht schieben läßt und zwar in allen Richtungen. Nichts ist schlimmer, als ein Koffer, den Du hinter Dir her zerren mußt und der dann ein Eigenleben entwickelt und in alle Richtungen ausbuchst oder sogar kippt. Will damit sagen: Kauf Dir eine Marke und kein No name-Produkt a la 3 Koffer für 50 Euro aus Ebay. Samsonite ist auch eine empfehlenswerte Marke. Für Autoreisen bevorzuge ich aber auch eher Reisetaschen, die man zusammendrücken kann. Bei Flugreisen immer nur Hartschale.

  14. Dezember 18, 2013 / 10:35 am

    Irgendwann werde ich auch in einen richtig guten Koffer investieren, der mich dann hoffentlich mein ganzes (oder auch nur das halbe) Leben auf meinen Reisen begleiten wird. Ich hätte gern einen dieser silbernen Alu-Koffer, so dass ich jede Menge Aufkleber darauf anbringen kann.

    Katharina from Katinka

  15. Anonym
    Dezember 19, 2013 / 12:22 pm

    Ooooh, ich kenne das so gut! Habe dieses Jahr auch einen Koffer ganz oben auf meiner Wunschliste.. Wusste natürlich überhaupt nicht was ich genau will und wie teuer sowas ist o.O Musste mich dann erstmal im Internet schlau machen und habe mir jetzt einige Modelle rausgesucht. Sie sind allerdings klassisch schwarz, weil die Methode mit dem Kofferband/buntem Band bei mir bisher immer funktioniert hat 😀

    Liebe Grüße
    Lisa

  16. Juli 27, 2015 / 10:17 am

    Die aus Alu sind echt schick, gefallen mir gut…

  17. Oktober 26, 2016 / 1:14 pm

    Mir gefallen die grünen Koffer am besten, sieht echt atemberaubend aus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.