LÖWENHERZ LIEBT: MY WORLD

Wenn ich an persönliche Kommentare denke und an Leute, die ich mit den ersten Stunden meines Bloggerdaseins verbinde, ist Ronja definitiv eine der Personen, die mir direkt einfallen. Ganz früh kam sie als absolute mode-unaffine Bloggerin zum Löwenherz-Clan und bereicherte mich mit allerhand Kommentaren, die nicht so oberflächlich waren, wie man es oft kennt: man hatte das Gefühl, Ronja denkt sich in die Texte mit rein und versteht ein ganzes Stück weit, wer sich hinter der Person Leonie Löwenherz versteckt und konnte deswegen ganz anders auf mich eingehen. Ronja selbst hat ihr Augenmerk eher auf die schönen Dinge des Lebens gelegt: auf Essen! Hauptsächlich gibt es auf ihrem Blog leckere Rezepte (vor allem zum Backen) zu bestaunen – mit ihren ansprechenden und liebevoll gestalteten Fotos sorgt sie dafür, dass uns direkt das Wasser im Mund zusammenläuft. Neuerdings führte Ronja ein neues Projekt auf ihrem Blog ein, das euch auf eine kulinarische Reise mitnimmt. Aber das soll euch Ronja von MY WORLD selbst erzählen!

Hallo liebe Leonie Löwenherz-Leser,
heute möchte ich euch gerne einen Teil von meinem neuen Projekt „Eine kulinarische Weltreise“ zeigen 🙂

Stellt euch vor ihr sitzt in einem kleinen spanischen Restaurant in der Innenstadt Sevillas, zu eurer rechten seht ihr Sevillas Wahrzeichen La Giralda. Die Sonne brennt auf euch herunter und selbst das fast schon austrunkene Glas mit beinah vollkommgeschmolzenen Eiswürfeln hilft wenig gegen die Hitze. Doch um euch herum herrscht trotz der Wärme Trubel.
Ich hoffe ihr seid jetzt ein wenig in Urlaubsstimmung, denn der erste Stop unserer kulinarischen Reise liegt in Spanien. Genauer Andalusien. Dort werden neben leckerer Gazpacho auch Crema Catalana und Pikante Mandeln serviert. Pikante Mandeln heißen übrigens in Spanien Almendras Picantes.

für 4 Personen – you need:
Olivenöl, 250g gehäutete Mandeln (wie ihr auf den Bildern seht geht es auch mit ’normalen‘ Mandeln, gehäutete sind aber besser ;D), 2 EL Zucker. eine Prise Salz und 3 getrocknete Chilischoten (Achtung, sehr scharf ;))

 

To Do:

Zuerst erhitzt ihr das Öl in einer Pfanne. Dann die Mandeln, den Zucker und das Salz hinzufügen. Etwa 5 Minuten rösten und zwischendurch die Pfanne etwas schütteln. Die Chilischotten unter die Mandeln geben, einmal mischen und dann abkühlen lassen.

♥♥♥

für 4 Personen – you need:
2 EL Stärke, 1/2 l Milch, eine Zimtstange, 4 Eigelbe, 130g Zucker, etwas Zitronenabrieb und etwas Zucker für die Kruste


To Do:
Zuerst verrührt ihr die Stärke mit 6 EL kalter Milch. Die restliche Milch lasst ihr zusammen mit der Zimtstange einmal aufkochen. Dann verrührt ihr in einem Topf die Eigelbe und den Zucker mit einem Schneebesen bis der Zucker sich gelöst hat. Nun die Milch hinzugießen und die Zimtstange entfernen. Dann den Zitronenabrieb und die Stärke hinzugeben. Dann den Topf erhitzen und unter Rühren bis zum Siedepunkt erhitzen (es darf aber nicht kochen!). Wenn die Masse etwas fester wird in feuerfeste Schalen geben und etwas abkühlen lassen. Danach für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren die Crema Catalana mit Zucker bestäuben und mit dem Flambierer karamellisieren.

Que aproveche!
Liebe Grüße,
Ronja

Facebook // Instagram // Twitter

12 Kommentare

  1. März 21, 2013 / 6:17 pm

    Liebe Lena,
    vielen Dank für die lieben Worte 🙂 ich freue mich total über sie 🙂 und herzlichen Dank, dass du mich vorstellst 🙂
    Lg Ronja

  2. März 21, 2013 / 6:53 pm

    ohhhh das schaut super aus! und bei Ronja muss ich auch sofort vorbei schauen.

    Alles Liebe,

    Anna

  3. März 21, 2013 / 7:09 pm

    oh ja, ronjas blog ist wirklich etwas ganz besonderes 🙂 der gehört auf jeden fall zu meinen absoluten favouriten! und dieser post bestätigt das nur wieder 🙂
    lg farina

  4. März 21, 2013 / 8:18 pm

    Ach das ist ja schön, dass du Ronjas Blog vorstellst. Ich verfolge sie schon sehr lange und sehr gerne .Ihre Rezepte sind immer ein Hit und ihr Blog verdient definitiv mehr Aufmerksamkeit 🙂

    Liebste Grüße

  5. Helen
    März 21, 2013 / 9:41 pm

    Und wieder einmal habe ich einen interessanten neuen Blog kennengelernt! Vielen Dank dafür!!! Ich bin zwar nicht die ultra Food-affine Bloggerin, aber Ronjas Rezepte machen echt Lust aufs Nachkochen!

  6. März 21, 2013 / 9:39 pm

    Man merkt richtig wie du die unterschiedlichen Blogkategorien auch vorstellst. Bei Back und Kochblogs bin ich auch immer gleich mit dabei. Ich freue mich wenn du zur Kategorie Fotografie kommst. 🙂
    Ich würde mich auch freuen, wenn du mal wieder bei mir vorbeischauen würdest.

    Liebe Grüße,
    iwillsleep-whenimdead.blogspot.de

  7. Lena
    März 23, 2013 / 2:49 pm

    Die Rezepte sind ja toll – ganz simpel aber bestimmt total lecker!!!
    Und die Fotos sind auch super…sympathische Bloggerin 🙂

  8. März 29, 2013 / 8:09 am

    Kannte bisher Ronja's Blog noch nicht, aber die beiden Rezepte sehen und hoeren sich sehr, sehr lecker und vielversprechend an! Tolle Idee eine "kulinarische Weltreise" zu machen!

    Lieben Gruss,
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.