Answers #3

Endlich sind wir durch: heute gibt es den letzten Teil eurer Fragen! Ich hoffe, es war nicht zu langweilig für euch – ich hatte einen großen Spaß bei der Beantwortung der Fragen und musste mich zügeln, nicht jede einzelne Geschichte zu erzählen, die mir eingefallen ist 😉

~ ♥♥♥ ~
1# Ausland
Was hast du damals in Kolumbien gemacht und gibt es dazu einen Post im Archiv? 
In Kolumbien war ich im Sommer 2010, also bevor ich angefangen habe, auf „Leonie Löwenherz“ zu bloggen. Allerdings hatte ich damals einen eigenen Reiseblog, der nicht annähernd ein ansprechendes Design hat und der aus vielen „Insidern“ besteht. Gerne könnt ihr euch die ganzen Posts hier durchlesen, ich habe euch den ersten (von insgesamt 16) verlinkt und ihr müsst euch dann vorarbeiten.
Wer dazu keine Lust hat, dem erzähle ich hier die Kurzfassung: durch mein internationales Studium (siehe Answers #1) hatte ich das Recht/die Pflicht, eine Praxisphase im Ausland zu verbringen. Da Kolumbien aus der Sicht unseres Unternehmens eines unserer stärksten Partnerländer ist, wurde ich zusammen mit der zweiten Studentin bei uns für 6 Wochen nach Kolumbien geschickt, wo wir unter der Woche an Projekten arbeiteten und am Wochenende die Hauptstadt Bogotá unsicher machten (es war eher andersrum: die Stadt schüchterte uns ein) – es war im Endeffekt eine tolle Zeit in einem genialen Land, das ich unter anderen Umständen (also nicht arbeitend) auf jeden Fall wieder besuchen möchte, allein schon wegen dem genialen Essen 🙂
Ausblick auf die Riesen-Stadt Bogotá (2010 rund 10 Mio. Einwohner) – die Stadt reichte in jede Himmelsrichtung soweit man schauen konnte!
Was ist dein Lieblingsland und deine Lieblingsstadt? 
Ich kann mich da üüüüberhaupt nicht auf eine Antwort festlegen. Es gibt so viele Länder und Städte, die ich toll finde. London zum Beispiel ist so eine Wahnsinns-Stadt und ich bin mir auch sicher, dass mich New York von den Socken hauen wird, wenn ich es endlich da hin schaffe. Ebenso mag ich die USA, mag Kolumbien, mag aber auch „heimische Länder“ wie Frankreich, Spanien und Italien. Es gibt überall tolle Plätze und Ort und ich will mich gar nicht festlegen! 🙂 
Ausblick aus dem Wasserflugzeug – Urlaub 2011 in Miami
Wie kam es, dass du in den USA warst und was hast du da gemacht? 
Auch meine Zeit in den USA (3 Monate in 2009) kam durch mein Studium. Es stand uns frei, ein Semester an einer ausländischen Uni zu studieren und da meine Schwester zu dem Zeitpunkt mit ihrem (amerikanischen) Mann in den USA wohnte und gerade mein erster Neffe auf die Welt gekommen war, wollte ich die Zeit natürlich bei ihr und dem Rest der Familie in Columbus, Ohio, verbringen. Dort bin ich dann drei Monate aufs College gegangen und habe eine tolle Zeit verbracht 🙂
Nachricht von meiner Schwester 🙂 
#2 Freundschaft und Liebe
Hast du einen Freund? 
Ja. 
Hast du eine beste Freundin / einen besten Freund? 
Ja, ich habe eine beste Freundin! Ich finde es aber auch schwierig zu sagen, dass ich eine beste Freundin habe, denn wir sind eine Gruppe von 8 Mädels und mit jeder habe ich eine spezielle Freundschaft und besondere Erinnerungen. Ebenso spreche ich mit der einen über Themen, mit der ich mit der anderen eher ungern spreche – das hat alles seine Vor- und Nachteile 😉
Allerdings gibt es eine, meine Lieblings-Schnecke, die wirklich alles von mir weiß, weil sie mich bereits seit 10 Jahre auf meinem Weg begleitet ♥
Meine Lieblingsschnecke und ich 2010 🙂 

Könntest du mit deinem Ex-Freund befreundet sein? Oder geht sowas in deinen Augen nicht? Denn wenn auch Liebe Freundschaft wird, war es nie Liebe? 
Das sind jetzt viele (heikle) Fragen in einer… Also, ich spreche da mal aus meiner Erfahrung: vor meiner jetzigen Beziehung hatte ich eine wirklich ernsthafte. Diese fand ein nicht so schönes Ende, nachdem man sich ewig und drei Tage schon gestritten und nur noch diskutiert hatte. Bis heute habe ich mit besagtem Mensch kein Wort mehr gewechselt. Zwar nicht ganz freiwillig, weil ich der Meinung bin, dass wir jetzt alle langsam drüber weg sind, auf der anderen Seite weiß ich nicht, ob das funktionieren kann und würde: so gern man es versuchen würde und sich einredet, ich glaube eigentlich nicht, dass es wirklich gut gehen kann, weil man im Normalfall viel zu viel zusammen erlebt hat. Das kann auch für neue Beziehungen, die dann ins Leben des jeweils anderen treten schmerzhaft sein – vielleicht ist es einfach besser, Platz für Neues zu machen.
Allerdings muss ich der letzten Aussage/Frage widersprechen: ich glaube schon, dass aus Liebe Freundschaft werden kann und dass es trotzdem „richtige Liebe“ war – Menschen verändern sich nun mal und das muss man akzeptieren. Aber Freundschaft mit dem Ex – ich sehe da ein großes dickes Fragezeichen 🙂 
#3 Random
Hast du vor irgendetwas Angst? 
Ich bin ein absoluter Angsthase im Dunkeln und finde Spinnen ganz furchtbar eklig. Außerdem habe ich wahnsinnige Angst, wenn meine Mädels arbeiten – zwei davon sind bei der Polizei und ich könnte mir jedes Mal die Hose nassmachen, wenn ich weiß, dass sie auf einem Einsatz sind – meistens erfahre ich das glücklicherweise erst danach. Nicht gut für mein Herz 😉 
Ansonsten gibt es glaube ich relativ viele kleine Dinge, vor denen ich Angst habe – aber so eine große, schlimme Angst hab ich jetzt nicht. Ah doch. Horrorfilme! Die gehen gar nicht.
Bist du nach etwas so richtig süchtig bzw. könntest nicht ohne es leben? 
Ich glaube es gibt nichts, bei dem man sich nicht dran gewöhnen könnte (ob das einfach oder schwer ist, sei mal dahingestellt), dass es im Leben fehlt – bis auf die Menschen, die es bereichern. Irgendwelche ernstzunehmenden Süchte habe ich glaube ich nicht 🙂 
Du wohnst ja noch bei deinen Eltern, obwohl du dein Studium schon beendet hast. Überlegst du auszuziehen oder bleibst du erstmal daheim? 
Für den Moment habe ich keine Ambitionen auszuziehen – es gibt mir gerade einfach die Möglichkeit, mir viele Wünsche zu erfüllen, für die ich gerne auf die „Freiheit“ einer eigenen Wohnung verzichte. Außerdem kann ich mir so eine Summe ansparen, um mir meine erste Wohnung genau nach meinen Wünschen und Vorstellungen einzurichten. Pläne gibt es natürlich, aber die liegen noch ein Stück entfernt und sind noch so vage, dass es sich nicht lohnt, sie hier breitzutreten. 
Wie war so deine Jugend? 
Verrückt, chaotisch, toll, unvergleichbar, unvergesslich, schön, verwirrend. Den Großteil meiner Jugend und den Großteil meiner Erfahrungen habe ich zusammen mit meiner Schnecke gemacht und dafür bin ich sehr dankbar. Jede tolle (aber auch traurige) Erinnerung verbinde ich mit ihr und wir haben so einige krumme Dinger zusammen gedreht, haben mit 16 bereits sämtliche Clubs abgeklappert und nein, unsere Eltern wussten darüber nicht immer Bescheid – bis ich an meinem 18. Geburtstag alles gebeichtet habe 😉
Bist du glücklich? / Bist du mit deinem Leben zufrieden?
Ja, sehr! Im Moment fügt sich einfach alles und ich treffe so viele neue, tolle Leute und bin dankbar für alles, was ich erreicht habe und erleben konnte 🙂 
Bist du auf etwas stolz? 
Neben meinen Freunden und meiner Familie bin ich stolz auf meinen Blog. Das hört sich vielleicht so blöd an, aber ich habe das Gefühl, in nicht mal einem Jahr sehr viel erreicht zu haben und ich bin stolz, dass ich das alles mir selbst und meinen Ambitionen zu verdanken habe!
Hast du Allergien? 
Nein, glücklicherweise nicht. Ab und zu reagiere ich komisch auf Waschmittel, aber das legt sich auch relativ schnell wieder 🙂 

11 Kommentare

  1. August 12, 2012 / 10:43 am

    Sehr schöner Post .:)

    ich wusste gar nicht das du in Kolumbien

    warst. 🙂 War bestimmt eine wundervolle Erfahrung

    Liebste Grüße Caro

    caroxstyle

  2. August 12, 2012 / 11:05 am

    hi 🙂

    wow, das bild mit bogotá ist wirklich beeindruckend. ich glaub nicht, dass ich jemals eine so große stadt gesehen habe, das ist ja echt der WAHNSINN 😀

    lg 🙂

  3. August 12, 2012 / 1:33 pm

    Wow, toller Post!

    Was für eine tolle Chance im Rahmen des Studium/Praktikums nach Kolumbien zu kommen! Da möchte ich auch unbedingt mal hin!

    Ich bin auch mit einem Amerikaner verheiratet. Toll das du die Chance genutzt hast und bei ihr studiert hast!

    Ich liebe meine Mama, aber ich bin mit 17 für ein Jahr zu meinem jetzigen Mann gezogen und einen Monat nach dem Abitur dann entgültig ausgezogen. Zwischenzeitlich bin ich für ein paar Monate wieder nach Hause gezogen und das war ganz schrecklich für mich! Ich möchte nie wieder die Selbstständigkeit missen! Aber ich kann deine Beweggründe noch zuhause zu wohnen sehr gut nachvollziehen!

    Herzliche Grüße,
    Miss Sugar Shack

  4. August 12, 2012 / 5:02 pm

    Die Frisur auf dem ersten Bild steht dir total gut 🙂 solltest du öfter mal so tragen 🙂

  5. August 12, 2012 / 5:29 pm

    Ein sehr schöner Post, musst muss ich sagen.
    Ich persönlich finde es immer recht interessant was von anderen Menschen zu erfahren, was sie denken oder wie sie gehandelt haben.
    Besonders beeindruckt haben mich die Antworten zu den Fragen "Könntest du mit deinem Ex-Freund befreundet sein? Oder geht sowas in deinen Augen nicht? Denn wenn auch Liebe Freundschaft wird, war es nie Liebe?"
    Ich befinde…, oder eher befand mich auch vor kurzem erst in der Lage dieser Fragen und ich muss sagen, dass ist alles gar nicht so einfach. Aber das Leben geht weiter und wie du so schön sagst "Man muss sich öffnen für etwas Neues" 🙂

    Übrigens, sehr schöne Bilder 🙂

    Ganz liebe Grüße, Angela

  6. August 12, 2012 / 6:31 pm

    London ist wundervoll, ich war selbst erst einmal da vor ein paar Jahren habe aber nur Gutes in Erinnerung (außer das Wetter) 😀 New york stelle ich mir auch hammer vor, steht aber noch auf meiner "zu bereisen"-Liste 😉
    Kolumbien hast du mir jetzt auch schmackhaft gemacht 😀

    Liebe Grüße
    Myri

  7. August 12, 2012 / 6:33 pm

    Ich mag solche Posts sehr gerne! Das macht einen Blog so persönlich! 😀

  8. August 13, 2012 / 5:49 am

    So tolle Auslandserfahrungen sind gut, auch wenn du nicht für immer in dieser Firma bleiben solltest, sticht man oft mit solchen Erfahrungen heraus.

  9. August 15, 2012 / 8:40 pm

    och wie ich leute beneide, die in den ländern waren, wo ich noch hin möchte 🙂
    wie bei dir ist das bei uns mädels genauso, allerdings wird unser kreis irgendwie immer kleiner 🙁 warum müssen manche auch immer so doofe dummheiten machen?! und die frage zu deinem freund hast du ja recht lang beantwortet 😀 weiß er eig von deinem blog? na ja doofe frage bestimmt weiß er das, aber andere frage. möchte er nicht dass du über ihn schreibst oder du? und warum? also das würde mich jetzt so nach dieser fragerunde noch interessieren hihi

    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

  10. Anonym
    August 25, 2012 / 1:40 am

    gott was für ein langweiliger scheiß… sorry aber dein blog ist einfach nur langweilig, und ich finde du hast auch kein style.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.