Ringe-Panik!

Es war alles perfekt geplant: Kamera und Stativ waren im Auto verpackt, die Outfits dieser Woche nochmal alle schön in Taschen sortiert und verstaut, damit ich alle Fotos reibungslos machen kann, ein schönes Plätzchchen zum fotografieren war schnell gefunden. Nachdem ich dann das erste Outfit im Kasten hatte, fehlte mir nach dem Umziehen nur noch der Ring, um mein zweites Outfit zu komplettieren. Und damit begann das Drama! 

Am Ringfinger war das gute Stück irgendwie zu locker, also habe ich den Ring an den Mittelfinger gesteckt. Das ging auch eigentlich ganz leicht, nur beschlich mich gleich ein ungutes Gefühl – der Ring sollte lieber wieder ab. Aber es ging nicht! Ich habe gezogen wie eine Irre, da war nichts zu machen. Fassungslos konnte ich dann mit ansehen, wie mein Finger immer dicker und langsam dunkelrot wurde. Der Ring ließ sich keinen Millimeter bewegen. Völlig panisch habe ich schon den Arzt gesehen wie er mir mitteilt, dass es keine Hoffnung mehr für mich gibt und dass der Finger ab muss. Blitzschnell hab ich alle meine Sachen ins Auto geschmissen und habe ordentlich auf die Tube gedrückt. Meine Mama wurde schreiend von mir begrüßt und sie gab mir sofort Tipps, wie das Teil abgeht. Bei den ersten paar Anläufen hat es auch mit kaltem Wasser und Seife nicht funktioniert, aber dann merkte ich, wie es sich langsam lockert und irgendwann hielt ich den Ring glücklich wieder in der Hand. Danach war ich so aufgelöst, dass keine weiteren Bilder möglich waren. 

Daher kann ich euch heute nur den Parka von Topshop vorstellen und muss euch mit allem weiteren bis zum nächsten Wochenende vertrösten… Auf dem Foto trage ich übrigens auch meine neue Wildleder-Leggings von Primark, die so uuunglaublich bequem ist!

 
Parka – Topshop // Schal – Vero Moda // Leggings – Primark // Stiefel – Deichmann
Ich danke euch übrigens von Herzen für die ganzen lieben Kommentare zum Thema DIY: Schlauchschal, denn ich habe meiner Mama von euren netten Worten berichtet und gestern ist sie gleich Wolle kaufen gegangen für einen weiteren Schal. Der ist bereits in Arbeit und zeigt gute Fortschritte 🙂

12 Kommentare

  1. November 13, 2011 / 4:31 pm

    …..Ich habe mein herz in Heidelberg verloren…

    I'm sure you know it !

    nice post and blog …..come and if you like sign as follower…I'll do back

    ciao ave

  2. Annanikabu
    November 13, 2011 / 7:11 pm

    Oh man, das klingt ja gruselig, danach wäre sicher keiner mehr in der Stimmung gewesen Bilder zu machen.
    Aber diese hier sind doch auch wunderschön und ausreichend! Mach dir mal nicht so viel Stress deswegen!

    Deine Ma ist ja super süß, wie gesagt, wenn sie unbedingt noch mehr davon machen möchte, dann würd ich auch wohl einen nehmen, haha! 🙂

    Liebste Grüße
    Anna

  3. November 13, 2011 / 7:45 pm

    Dankeschön!:)
    ich finde deinen gesamten Blog wunderschön!:)
    muss ich gleich mal verfolgen:3

  4. November 13, 2011 / 7:47 pm

    danke für deinen lieben kommentar! 🙂
    einen schönen blog hast du übrigens!

    Liebe Grüße ♥

  5. November 13, 2011 / 8:35 pm

    Ja ich fande das Bild einfach zu geil!

    Dein Blog ist wirklich schön. 🙂

  6. November 13, 2011 / 9:06 pm

    Vielen lieben Dank!;)
    Jaa, ich finde diesen spruch auch super!:P
    Danke <3
    tolles outfit und toller blog!
    Ich les' dich mal.<3
    Lg, marie. <3 mariesbestmoments.blogspot.com

  7. November 13, 2011 / 10:10 pm

    Das Lied ist auch einfach mal nur der hammer!! 😀
    Hab mich riesig über deinen tollen Kommentar gefreut! Wie du siehst habe ich vorbei geschaut 🙂 und lese deinen Blog jetzt auch regelmäßig! sehr schöner Blog!

  8. November 14, 2011 / 7:44 am

    vielen dank für deinen lieben rat, das ist wahrscheinlich sehr vernünftig und ich werd versuchen das umzusetzen.. 😉

    dein blog ist übrigens total interessant und schön. bin jetzt auch regelmäßige leserin <3

    ich bekomm auch immer total panik wenn ich iwelche ringe nicht abbekomme :oo aber mami ist doch die beste 🙂

    liebe grüße!

Schreibe einen Kommentar zu Jenny Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.