CRAVINGS: Blush Tones

Solange ich noch keine wärmende Winterjacke habe (gestern kam ein Mango-Paket: die Jacke sah von vorne ganz toll aus und passte wie angegossen. Und hinten war sie so seltsam geschnitten, dass ein Luftraum am Rücken mich wie eine Bucklige aussehen ließen. Die Suche geht also definitiv weiter.), muss ich anderweitig versuchen, nicht zu erfrieren. Was mit vier Männern im Büro, die anscheinend kein Kälteempfinden haben, aber sofort merken, wenn ich die Heizung auch nur eine halbe Stufe hochgestellt habe, wirklich nicht sehr leicht ist.

So packe ich mich derzeit also in dicke Wolle oder warmen Kaschmir – und das am liebsten direkt in doppelten Lagen. Anders geht nicht mehr. Am Sonntag habe ich auf dem Landauer Weihnachtsmarkt mit meinem eher mäßig warmen Wollmantel gerade mal eine halbe Stunde ausgehalten, bevor ich bibbernd zurück ins Auto wollte. Ihr merkt. Die Lage wird heikel. Entweder ich finde bald eine passende, richtig warme Jacke oder ich muss mich die nächsten Monate unter drei Decken zu Hause einschließen. Langsam verstehe ich das Winterschlafprinzip der Bären. Die finden einfach auch keine Winterjacke und haben es aufgegeben. Die schlafen halt einfach. Kluge Tiere.

Weil ich ja keine ansprechende Jacke für mich finde, suche ich eben weiter nach tollen Pullovern. Immerhin der Fluch ist ja jetzt gebrochen und ich finde am laufenden Band neue schöne Teile. Die ich mir dann auf meine Wunschliste packe und wenn ich sie kaufen soll, sind sie überall – und damit meine ich weltweit – ausverkauft. Düdüm. So geschehen bei einem Rollkragenpullover in Blush-Pink, den ich jetzt seit drei Wochen täglich begafft habe und als ich dann endlich den Kaufen-Knopf drücken will, ist er nicht mehr verfügbar.

Damit ich darunter jetzt nicht alleine leiden muss, packe ich euch den in die heutigen Cravings rein. Das ist total gemein, weil irgendjemand von euch findet den bestimmt auch toll und will ihn haben und dann werdet ihr enttäuscht. Aber geteiltes Leid ist halbes Leid. Und vielleicht arbeitet ja jemand von euch in einem kleinen Laden und hat das Teil noch an der Stange hängen und kann mich damit glücklich machen. Man weiß ja nie. Hier ist also ein warmes Cravings-Outfit mit dem „the one that got away“ Pullover.

 

blush-cravings-rollkragenpullover-culture

PULLOVER: Culture (sold out, similar here)
BLOUSE: Cream
JEANS: Levis
BOOTS: Daisy Street
BAG: Chloé

4 Comments

  1. Dezember 6, 2016 / 9:43 pm

    DIe Bluse von Cream ist ja wirklich toll!

  2. Dani
    Dezember 7, 2016 / 7:08 am

    Die Chloé Tasche ist soooooooooooooo toll <3

  3. Eva
    Dezember 7, 2016 / 1:38 pm

    Der Pulli ist total meins!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.