OUTFIT: The Fringe Boots

Manchmal gucke ich in meinen Schrank und denke, ich kann euch niemals mehr im Leben irgendetwas Neues zeigen, denn ihr kennt inzwischen sowieso schon alles. Meine Chloé-Tasche könnt ihr wahrscheinlich schon nicht mehr sehen (sorrynotsorry) und meine schwarze Topshop-Hose ist sowieso mein Heiligtum (gerade erst letzte Woche habe ich sie neu schwarz gefärbt und trage sie mit dem frischen Glanz gleich noch lieber als vorher, wenn das überhaupt irgendwie möglich ist.

Und dann überlege ich, was zur Hölle ich anziehen könnte und durchforste das hinterste Eck meines Schrankes – und ziehe ein paar Fransenstiefel heraus, die ich mir letztes Jahr schon gekauft und euch überhaupt erst ein einziges Mal gezeigt habe. Nämlich in diesem Post aus Barcelona, der quasi nur Stunden nach dem Kauf entstanden ist. Seitdem waren sie vergessen in einer Box. Bis ich sie aus der Versenkung ausgegraben und wieder angezogen habe.

Wenn man dann mal ein Teil entdeckt hat, geht der Rest ganz schnell. Da fiel mir dann nämlich direkt auch ein, dass ich euch den kuschligen Pulli von Zara aus dem letzten Jahr auch noch nicht gezeigt habe (ihr dürft ruhig ein paar Minuten böse auf mich sein, dass ihr ihn nicht mehr nachkaufen könnt, weil er ist wirklich toll).

Kurzerhand alles zusammengeworfen und weil das Wetter nicht wusste, was es will, noch schnell eine Jeansjacke umgewickelt und ab geht die Luzie. So sind dann also diese Fotos in der Heidelberger Bahnstadt entstanden, wo wir fast noch eine kleine Erinnerungsfeier gestartet hätten, denn genau an dieser Location haben Fotograf Daniel und ich vor über eineinhalb Jahren das erste Mal geshootet (erkennt ihr die Location aus dem Post wieder?). So. Zusammengewürfelter Look – was sagt ihr? 
_ _ _ _ _
Sometimes, I take a peek into my closet and really think that there is seriously nothing that I could wear or show you that you haven’t seen a million times, like my Chloé bag for example. Or black Topshop jeans. But then, I take a closer look and dig a little deeper and there is always something, that hasn’t appeared on the blog yet or that for some reason I don’t remember didn’t make it to the blog more than once.

Just a couple of days back, I was going through my closet and didn’t know what to wear when I grabbed a pair of fringe boots from way back in the furthest edge. They had only appeared on the blog once before right after I had bought them (remember this outfit?) and then I just somehow forgot about them. And then I tripped over this cozy sweater from last season (you can hate me for not showing it earlier because it really is super cozy – but also, not available anymore) and it all came together. This is my somewhat thrown-together outfit but I still like it. How do you like it? 

 


SWEATER: Zara (old, similar here
DENIM JACKET: H&M (old, similar here
JEANS: Topshop 
BOOTS: Zara (old, similar here and here
BAG: Mango (old, similar here)
 
Get the Look: 

 

6 Kommentare

  1. Oktober 2, 2016 / 6:39 am

    Wunderschöne Bilder! Die Fransenstiefel finde ich für den Herbst ziemlich cool 🙂

  2. Oktober 2, 2016 / 9:05 am

    Ein sehr schöner Look! Ich mag Rosa mit Braun unglaublich gerne. Und die Jeansjacke macht den Look farblich echt perfekt. Die Boots sehen toll aus. Schade, dass sie so lange den Schrank hüten mussten, aber ich kenne das nur zu gut!

  3. Oktober 2, 2016 / 9:50 am

    Ich bin keinesfalls gelangweilt von deinen Looks, denn es ist ja die Kunst aus den Kleidungsstücken, die man hat immer wieder neue Looks zusammenzustellen.

    Liebe Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

  4. Oktober 3, 2016 / 11:07 am

    Toller Look! Die Boots sind wirklich superschick, ich mag die tiefen Seiteneinschnitte sehr!
    Liebe Grüße, Ina

  5. Oktober 3, 2016 / 3:30 pm

    Sehr cooles Outfit 🙂

    Liebe Grüße
    janaahoppe.blogspot.de

  6. Oktober 4, 2016 / 5:34 am

    sehr sehr schöner Alltagslook. Ich liebe deine Schuhe, die haben es mir echt angetan. Insgesamt passt das Outfit richtig gut in den Herbst und steht dir sehr sehr gut!

    Liebe Grüße
    Susanne

Schreibe einen Kommentar zu Just Myself Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.