INSPIRATION: Coats

Also, ich bin ja schon so ein kleiner Jacken-Fetischist. Oder Sammler. Sagen wir Sammler, das passt wieder in meine Evolutionstheorie. Ich bin mir sicher, dass meine Vorfahren in der Steinzeit keine Beeren, sondern Felle gesammelt haben. Jeden Tag ein anderes Fell. Nur so kann ich mir meinen ausgeprägten Drang nach Jacken und Mänteln aller Art vorstellen.

Grob geschätzt komme ich in meinem Kleiderschrank auf ein Verhältnis von 1:3 zwischen Jacken und Oberteilen. Ich kann zu jedem dritten Oberteil eine andere Jacke anziehen. Das ist ziemlich krank, wenn man es sich mal genau überlegt. Deswegen habe ich am letzten Samstag auch ein paar Schrankhüter auf dem Flohmarkt verkauft (ich weiß noch, wie ich letztes Jahr einen Mantel verkauft habe und kurz davor war, der Dame hinterherzurennen und ihr den Mantel wieder zurück abzukaufen… ihr seht, ich hänge ein bisschen an den guten Stücken).

Ich vermute mal, dass dieser ausgeprägte Drang nach einer Vielfalt von Mänteln daher kommt, dass man im Winter immer das eigentliche Outfit drunter versteckt. Und wenn man schon nicht zeigen kann, was man unter dem Mantel anhat, muss halt der Mantel das Key Piece eines jeden Outfits werden und entsprechend auch abwechslungsreich sein. Macht Sinn, oder?

Damit ich nicht die einzige bin, die sich über die Maßen viele Mäntel kauft, müsst ihr euch heute die volle Dröhnung geben. Ich würde ja sagen, es tut mir leid – aber das wäre eine Lüge. Welcher gefällt euch am Besten? 
_ _ _ _ _
I am such a sucker for coats and jackets. Let’s not say sucker. Let’s say I’m a collector. I’m guessing that my ancestors way back in the stone age didn’t collect berries but fur from different animals. Every day another fur to keep warm and show off. That’s the only way I can explain my – I will go as far as calling it that – addiction to coats. I just checked my closet – I’ve got one coat for every three tops I own. That’s ridiculous. 


I guess that comes from me not liking the fact that in winter, we hide our outfits underneath coats. So I might as well show some variation and make the coat a part of my outfit rather than covering it with the coat. Makes sense, right? So, I hope I’m not the only one who goes crazy over coats and jackets. If you’re not crazy yet, I’m trying to get you fixed on some of my choices below. Which is your favorite? 




Facebook // Instagram // Twitter

6 Kommentare

  1. Oktober 20, 2015 / 5:51 am

    Tolle Auswahl! Mir gefällt der von Mango (bei dir steht Spoom aber ich werde zu Mango weiter geleitet) echt gut.

  2. Oktober 20, 2015 / 9:03 am

    Der Text könnte 1:1 von mir kommen. Was Jacken und Mäntel angeht, habe ich auch einen "kleinen" Tick 😀 Es ist da eigentlich ein Wunder, dass ich mir dieses Jahr noch kein neues Schmuckstück zugelegt habe … dabei brauche ich eigentlich noch wirklich dringend (!) endlich einen Mantel in Camel, so wie den von Only :))

  3. Oktober 20, 2015 / 10:41 am

    Die Mäntel mit dem Gürtel sind ja toll.

  4. Oktober 22, 2015 / 8:14 am

    Sehr schöne Zusammenstellung. Der caramelfarbene Mantel mit dem Taillengürtel von ONLY ist ein Traum. Den muss ich haben!

    Liebste Grüße
    Vossi | http://www.blog.modiami.com

  5. Oktober 22, 2015 / 1:51 pm

    Sehr schön geschrieben! Mir geht es im Herbst/Winter genauso. Ich finde es oft schade, dass man das eigentliche Outfit gar nicht sieht, also braucht man einfach eine ordentliche Auswahl an Jacken und Mäntel. 😀 Jetzt wo ich deine Auswahl sehe – Ich denke, ich muss mal wieder bei Mango vorbeischauen!

    Liebe Grüße und schon mal ein schönes Wochenende 🙂

  6. Oktober 24, 2015 / 8:17 pm

    Hallo! Da ich noch nach einem Mantel für meinen Winterurlaub in Schenna Südtirol suche bin ich echt froh deinen Artikel gefunden zu haben =) Die Auswahl finde ich richtig gut, besonders die Off Center Coats finde ich echt schön! Vielen Dank für diesen Artikel und schöne Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.