FMA: Fashion Week Berlin

Mein Besuch auf der Berliner Fashion Week dieses Jahr war kurz und knackig. Drei Tage war ich in der Hauptstadt – einen davon habe ich mit Miriam, Essen und Pläne schmieden verbracht und zwei davon mit Tamaris. Einige wissen vielleicht, dass Tamaris einer der großen Sponsoren der Fashion Week ist – und wenn eine Schuhmarke, meine deutsche Lieblingsstadt und die Modewoche rufen, da sage ich bestimmt nicht Nein. Eineinhalb Tage lang hat Tamaris ein tolles Programm für uns auf die Beine gestellt und es war so unglaublich angenehm, sich mal um nichts kümmern zu müssen. Zudem war das Programm perfekt, nicht zu voll und trotzdem sehr kurzweilig. Wir waren eine tolle Truppe aus Bloggern und Youtubern und haben uns alle sehr gut verstanden – besonders habe ich mich aber gefreut, mal Zeit mit Jil verbringen zu können, die ich wirklich sehr ins Herz geschlossen habe.

Weil es unglaublich schwer ist, die Atmosphäre unserer Aktivitäten rüberzubringen und weil ich euch einfach mal tatsächlich im bewegten Bild mitnehmen wollte, habe ich für dieses besondere Event ein Follow Me Around für euch gemacht. Ich habe dabei auf meine gute Kameraaustattung verzichtet und völlig random mit dem Handy gefilmt und ihr seht in den knapp 20 Minuten Ausschnitte aus Fashionshows und aus unserem Meet & Greet mit Barre Noire-Designer Timm Süßbrich. Mit einem Klick auf das untenstehende Foto kommt ihr direkt zum Video. Falls ihr gerade keine Lust habt, euch das reinzuziehen, erzähle ich euch unten aber auch noch ein bisschen was.

https://www.youtube.com/watch?v=1xiX2LaQnPs

Dienstag, 20.01.2015
11.30 Uhr – die letzten zwei Nächte seit meiner Ankunft in Berlin habe ich bei Eileen verbracht (ich freue mich immer wieder, die Kombination aus Eileen und Berlin zu nutzen, es reimt sich so schön). Weil ich die nächsten zwei Tage mit Tamaris verbringen und gemeinsam mit dem Team und den anderen Bloggern im Hotel schlafen werde, packe ich meine Sachen und fahre ins NH-Hotel Berlin Mitte.

12.00 Uhr – ich treffe einen Teil der Tamaris-Crew – Jennifer, Nadine und Patrick – und checke in mein Zimmer ein. Es ist schon fertig und ich kann meinen Koffer schonmal hoch bringen. In meinem Zimmer erwartet mich eine Flut an Goodies, darunter auch zwei Paar Schuhe von Tamaris, die mich durch die Fashion Week begleiten sollen. Ich bin völlig geflasht aufgrund der Masse an Aufmerksamkeiten, die dort ‚einfach so‘ für mich liegen. Ich schlüpfe in eines der beiden Schuhpaare und treffe dann die anderen Blogger in der Hotellobby.

12.30 Uhr – wir kommen an der Fashion Week Location an, dem Zelt am Brandenburger Tor und dürfen uns bei Getränken und kleinen Snacks erstmal beschnuppern, schließlich kennen wir uns nicht alle. Wir quatschen und lernen uns ein bisschen kennen, bevor wir uns zur ersten Show aufmachen.

14.00 Uhr – es geht los! Meine erste Show in diesem Jahr ist vom Label Barre Noire des Designers Timm Süßbrich. Ich verliebe mich unsterblich in einen Mantel und wie jede Saison erneut auch in Mandy, meinen Liebling auf dem Laufsteg (und auch Timm’s Favorit, wie ich am nächsten Tag von ihm erzählt bekomme). Timm zeigt uns geniale Prints und schöne unifarbene Stücke – und Kupfer bekommt für mich auch außerhalb von Interieur eine neue Bedeutung, denn es wurde in einigen Kleidungsstücken verarbeitet. Übrigens: alle Models trugen Schuhe von Tamaris!

15.00 Uhr – wir treffen uns am Stand von Tamaris, wo uns Chefdesigner Achim Tischer verrät, wie neue Schuhe designt werden, wo die Inspiration herkommt und wir lernen bereits einige Schuhmodelle kennen, die erst für die kommende Herbst-Winter-Saison erhältlich sein werden. Wir dürfen viele Fragen stellen und hinter die Kulissen der kreativen Arbeit blicken.

16.30 Uhr – wir sind bereit für die Fashionshow von MarcCain. Wie üblich ist die Show komplett ausgebucht und man munkelt, dass einige hohe Prominenz kommen wird. Kurz darauf: Blitzlichtgewitter. Liz Hurley und Katie Holmes sind angekommen und auch Chiara Ferragni ist zu Gast. MarcCain hat sich etwas getraut und startet die Show mit einem Flashmob, gefolgt von der Laufstegshow.

17.00 Uhr – IMG, Veranstalter der Fashion Week, erlaubt uns einen Blick hinter die Kulissen. Wir sehen, wie penibel der Teppich über den Laufsteg gelegt wird, wie die Goodie Bags auf den Sitzen verteilt werden, wir dürfen dabei sein, als der Designer die Models brieft und ihnen erklärt, wie sie zu laufen haben. Backstage werfen wir einen Blick auf den Umkleidebereich (und Rebecca Mir läuft mir in meine Kamera), treffen dort völlig unerwartet Boris Becker’s Besenkammer-Tochter. Auch den Make-Up und Hairstyling-Bereich dürfen wir uns anschauen, bevor wir uns zum Dinner aufmachen.

22.00 Uhr – bei leckeren Cocktails (und mit der Nachfrage, ob man denn auf RTL und das Dschungelcamp schalten könne) ließen wir den Abend ausklingen und hatten so unseren Spaß mit allen, die noch dabei waren.

Mittwoch, 21.01.2014
9.00 Uhr – ein Hotel-Frühstücksbuffet lasse ich mir niemals entgehen. Wir schlagen uns die Bäuche voll und packen dann alle in Ruhe unsere Koffer und checken einer nach dem anderen schonmal aus.

12.00 Uhr – wir fahren ins Waldorf Astoria und sind schon im Eingangsbereich vom Luxus geflasht. Tamaris hat für uns eine eigene Suite gebucht, in der uns ein paar entspannte Stunden erwarten. In einem überlustigen Vortrag bekommen wir einen Einblick in die Marketing- und PR-Seite des Unternehmens, bevor uns Timm Süßbrich eröffnet, dass er einige Teile aus seinen Kollektionen dabei hat, die wir nach Herzenslust anprobieren und behalten dürfen (bitte hört mal im Video, wie wir alle nach Luft schnappen!). Instagram-taugliche Leckereien erwarten uns, genau wie eine Illustratorin, die uns skizziert. Jil und ich versuchen uns außerdem an einem Design für eine Stofftasche und bekommen dabei den Rat von Timm Süßbrich: Mädels, mehr ist mehr! Nehmt Glitzer und Rosa! Und siehe da, auf Instagram hat schon jemand gefragt, ob Jil und mein Taschenmodell käuflich ist! 😀

14.30 Uhr – die Veranstaltung ist offiziell zu Ende und für mich geht es noch zu ein paar weiteren Terminen, bevor ich abends wieder nach Hause fliege.

Vielen Dank an Tamaris für die gelungenen zwei Tage und eure Mühe. Es hat riesigen Spaß mit euch gemacht und ich bin unglaublich dankbar, dabei gewesen sein zu dürfen!

Facebook // Instagram // Twitter

8 Kommentare

  1. Januar 25, 2015 / 6:16 pm

    Klingt wirklich spannend und zugleich auch anstrengend ! 🙂 LG

  2. Januar 25, 2015 / 8:14 pm

    Hey, vielen lieben Dank für die tollen Eindrücke. Die Geschenke sind ja echt toll. Das absolute Verwöhnprogramm 😉
    Die grauen Stiefel von Tamaris hätte ich auch genommen 🙂
    Super!
    Alles Liebe
    Christina
    http://christysworld88.blogspot.de

  3. Januar 25, 2015 / 9:17 pm

    Wirklich klasse Eindrücke und sehr sympathisches Video!

    Neri

  4. Januar 26, 2015 / 12:57 pm

    Oh wie toll, dass du ein Video gemacht hast!
    Das schaue ich mit jetzt gleich mal bei meinem Mittags-Kaffe an 🙂

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

  5. Januar 26, 2015 / 4:15 pm

    Ich hab mit Fashion ja so eigentlich gar nichts am Hut, aber trotzdem les ich deinen Blog total gerne und es geht ja bei dir nicht nur um Fashion 😉 Jedenfalls mag ich deinen Stil total gern. Das mal so nebenbei. Das Video fand ich total super. War wirklich interessant mal zu sehen, wie das auf der Fashion Week abläuft und das Programm von Tamaris war sowieso der Wahnsinn. Ihr habt in der kurzen Zeit echt coole Sachen erlebt. Danke fürs virtuelle Mitnehmen 🙂

    Lg, Lia

  6. Januar 26, 2015 / 9:59 pm

    oh wow ich habe gerade mal bis zum Survival Paket reingeschaut und habe mich da schon total gefreut 😀 interessant, was da alles so drin war. Die grauen Boots und die Uhr sind echt wunderschön.

  7. Januar 27, 2015 / 1:08 pm

    Dein Video Tagebuch ist suuuper 🙂 So kann man sich alles einfach viel besser vorstellen und kommt auch aus der Ferne so richtig ins Fashionweek-Fieber!

    Liebe Grüße,
    Kathi

  8. Tereza
    Januar 28, 2015 / 11:08 am

    So ein tolles Video! Danke, dass du uns mitgenommen hast 🙂 Ich ziehe im Februar nach Berlin, vielleicht treffen wir uns, wenn du das nächste mal auf der Fashion Week bist?

    Herzlichst,
    Tereza

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.