Saving for my Wishes #2

Dieser Post ist ein einziger Prokrastinations-Post. Ich sitze nämlich hier – in einer glücklichen Sekunde, in der mein Laptop so freundlich ist, sich mit dem WLAN zu verbinden – und bastle rot-gelbe Serviettenblumen für das spanische Reiterfest, das am Wochenende bei uns im Reitverein stattfindet. Ich wurde heute gebeten, mich um die Deko der Bühne/des Podiums zu kümmern und eigentlich hatten die Damen und Herren sich glaube ich nur vorgestellt, dass ich ein paar rote und gelbe Tücher aufhänge. Da haben sie aber nicht mit mir und meinem Hang zum Perfektionismus gerechnet, denn mit dem zur Verfügung stehenden Dekomaterial war ich weiß Gott nicht zufrieden. So bin ich dann losgedüst, habe gelbe und rote Servietten, Girlanden und Blumenketten gekauft und jetzt sitze ich hier und schnüre Serviettenblumen. Ich habe nicht mal ein Fünftel der geplanten Menge und suche schon nach einer anderen Aufgabe. Uns Widdern sagt man ja Sprunghaftigkeit nach. Und schnell gelangweilt sind wir auch. Das kann ich dann also getrost abnicken. Also kam ich ins Grübeln, was ich eigentlich zur Zeit noch so alles prokrastiniere. Und das ist einiges.

Deswegen wird es mal wieder Zeit, mich ordentlich selbst zu veräppeln. Denn mit nichts kann ich mich besser unter Druck setzen, als wenn ich hier irgendwelche großen Ankündigungen mache. Vor euch ist es mir ja immer ein bisschen peinlich, wenn ich dann zugeben muss, dass ich etwas nicht geschafft oder erreicht habe, weil ich mal wieder mehr Lust auf was anderes hatte, ich mein Geld doch lieber in unwichtigere Dinge gesteckt habe oder ich sonst irgendwelche Ausreden finden muss. Und deswegen lege ich ab sofort und für die nächsten Monate eine weitere Runde ‚Saving for my Wishes‘ ein (das erste Mal habe ich das hier im Jahr 2012 gemacht). Hier also meine aktuellen Wünsche. Manche sind die großen Investitionsdinger und manches sind einfach Sachen, die ich schon ewig vor mir herschiebe. Ich merke, da muss ich einiges ackern dafür. Work, work,work. Los gehts! Aber jetzt zurück zum Blumen binden. Auf welches große, materielle Prachtstück spart ihr denn gerade so?

  1. MacBook Pro, ca. 1000€ – ich habe es oben schon angedeutet, aber ich bin ziemlich böse auf meinen Latop. Oder eher: auf Sony. Denn sehr genau 2 Jahre nach dem Kauf und damit kurz nachdem meine Garantie auslief, tauchte ein WLAN-Verbindungsfehler auf. Selbst bei vollem Empfang kommt es immer häufiger vor, dass der Laptop sich einfach nicht verbindet, während es bei allen anderen Geräten funktioniert. Darauf habe ich keine Lust mehr. Mich jetzt darum kümmern zu müssen, geht mir völlig auf den Keks, deswegen sitze ich zur Zeit immer wieder auf dem Trockenen und habe teilweise tagelang kein Internet. Grundsätzlicht kekst mich Windows an und ich möchte jetzt doch endlich ein MacBook Pro, für das ich mich bereits das letzte Mal hätte entscheiden sollen….
    ___
  2. Kupferlampe, 250€ – wenn sich denn mein Internet mal erbarmt zu funktionieren, sitze ich in den Abendstunden meist mit Laptop auf der Couch. Und da ist kein Licht. Mein Wohnzimmer ist recht groß und das bisher einzige Licht ist am anderen Raumende über dem Esstisch. Ich brauche also noch ein paar Lichtquellen – eine davon soll diese Lampe aus Kupfer sein, die ich mir ganz bald schon gönnen will!
    __
  3. Givenchy Antigona, 1.500€ – (Mama, du ignorierst diesen Punkt bitte) Ja. Das ist irre. Ich weiß. Aber die Tasche… ♥ Mehr muss ich nicht sagen. Oder?
  4. Schlafzimmer-Deko, 300€ – das Bild hier steht stellvertretend für das, was in meinem Schlafzimmer passieren soll. Das Konzept dort ist derzeit weiß-grau-gelb und das gefällt mir auch sehr gut, trotzdem hätte ich gerne etwas mehr Farbe reingebracht, die dazu passt. Das ganze soll passieren in Form von Deko, Kissenbezügen und Bettwäsche (ich bin stolz, dass meine Überlegung anschlägt, dass ich Raumänderungen durch vergleichsweise günstige Deko erreichen kann). Ich glaube, dass ich mit 300€ viel zu viel veranschlage – aber lieber zu viel, als zu wenig!
  5. Urlaub in Mexico, 2.500€ – nach Mexiko will ich seit gefühlten hundert Jahren und zusammen mit Miriam möchte ich den Wunsch gerne realisieren. Am liebsten noch dieses Jahr, nach Weihnachten und über Silvester. Bezüglich der Finanzierung der Traumreise haben wir schon ein paar Pläne geschmiedet, aber das wird sicherlich egal wie nicht ganz billig. Noch dazu habe ich vor, in ein Hotel zu gehen, in dem ich nur mit dem Finger schnipsen muss, um frische Kokosnuss (=instagramtauglich) zu bekommen. Und Service hat eben seinen Preis. Aber dieses Träumchen zu erfüllen, das wäre der Wahnsinn!
    _
  6. Wohnungspflanzen, 300€ – wo ich da gerade die Palme in die Collage einsetzte fiel mir ein, dass ich unbedingt auch noch Grünzeug in meiner Wohnung brauche. Auch wenn mein Papa mich schon anfleht, ich möge doch bitte Plastikpflanzen kaufen, weil ich die echten ja eh nicht am Leben erhalten kann mit meinem knusperbraunen Daumen – ich will richtige! Ich habe so überhaupt keine Ahnung, was Pflanzen mit Topf kosten und hoffe, ich unterschätze das nicht total….

Facebook // Instagram // Twitter

14 Kommentare

  1. September 10, 2014 / 9:08 pm

    Eine gute Idee auf das Apple MacBook Pro zu sparen. Ich hab das MacBook Air und bin total begeistert, es erleichtert einem nicht nur die tägliche Arbeit, sondern eben auch die kleinen Dinge und wenn es nur schnelle Wlanverbindung ist oder ähnliches. Es ist zwar sehr teuer, aber seinen Preis wert. Die Programm sind genial, hoch modern, trotzdem einfach, da macht das arbeiten bzw, das Hobby Spaß… Ich glaub ich muss meins mal demnächst auf meinem Blog vorstellen – mein Allrounder.
    Alles Liebe
    Christina
    http://christysworld88.blogspot.de

  2. Anonym
    September 11, 2014 / 5:29 am

    Wir waren letztes Jahr in Mexico und es war ein TRAUM!!!
    Wir waren im RIU Palace Mexico…es war soooo schöööön *hach*
    Wir hatten noch eine 5 Tägige Rundreise dabei…die kann ich dir auch nur ans Herz legen…da man hier auch etwas von Land und Leute sieht…Mexico würde ich jederzeit wieder hingehen…
    Wir fliegen im April erst 4 Tage nach Dubai und dann weiter auf die Malediven…ich kann es jetzt schon kaum erwarten…aber ist halt noch ne Weile bis April!

  3. September 11, 2014 / 6:15 am

    Oh ja, Mexico ist wirklich ein Traum, war dort nach dem Abi als Aupair 🙂
    Cancun würde ich vielleicht meiden, als kleiner Tipp… Playa del Carmen ist ost viel schöner und "mexikanischer"…

    Ach und die Tasche, die ist wirklich "wow"

    LG

  4. September 11, 2014 / 8:13 am

    Schöne, wenn auch teure, Wishlist:). Da ich selbst grad wieder umgezogen bin, brauche ich wie du vorallem noch ein paar Deko-Gegenstände und einen Sessel. Vorher hatten wir 2 Sofas, die uns nun aber zu wuchtig sind (also wenn wir beide aufstellen…), also brauchen wir einen Sessel um das eine Sofa zu ersetzen;). Und dann noch weitere Kleinigkeiten;).
    Und in Urlaub würd ich sooo gerne mal wieder. Schön irgendwo an einen Dtrand wo man es sich dann gut gehen lassen kann:).

  5. September 11, 2014 / 8:54 am

    Die Lampe schaut wirklich zauberhaft aus! Ich ziehe demnächst in meine erste eigene Wohnung (ich kanns gar nicht glauben!) und habe mir auch bronzefarbene Deko ausgesucht, die Lampe würde da perfekt reinpassen, sprengt aber mein Studentenbudget leider bei Weitem 😀

    Liebe Grüße,
    Vita

  6. Anonym
    September 11, 2014 / 11:09 am

    OHA, interessanter Post, das sind ja alles Luxus Dinge. Dass du auf die Antigona stehst hätte ich auch nicht gedacht. Nicht schlecht. Viele Grüße

    • September 11, 2014 / 2:39 pm

      Ja, gut – darum gehts ja in diesem Post. Das sind alles Sachen auf die man sparen muss, eben weil es Luxusgüter sind. So kleine Wünsche sind da ja eher uninteressant, weil man die sich meistens schneller erspart hat.

      Und jaaaa, bei der Antigona, das hat irgendwie gedauert. Am Anfang war ich total neutral und dann hats nen Schlag gelassen und plötzlich LIEBE ich sie. Zur Zeit denke ich bei fast jedem Outfit: wenn jetzt die Antigona dabei wäre, wäre alles besser 😀

  7. September 11, 2014 / 12:08 pm

    Ich spare auch gerade (wahrscheinlich vergeblich) auf ein MacBook Pro.

    Und Mal eine ganz andere Frage, wo ich gerade spanisches Reiterfest lese und weiß, dass du eh aus meiner Gegend kommst – bist du im Odenheimer Reitverein? 🙂 😀

    • September 11, 2014 / 2:37 pm

      Hahaha doch! Ich bin in Odenheim im Reitverein! Am Sonntag bin ich auf dem Fest zum Bedienen 🙂

    • September 12, 2014 / 3:16 pm

      Haha Zufälle gibt's! 😀
      Hätte da vor Jahren fast Mal angefangen zu reiten..
      Bei uns im Verein ist dieses Wochenende leider Turnier, sonst wär ich Mal stalkenderweise vorbeigekommen haha 😀

  8. Anonym
    September 11, 2014 / 3:55 pm

    Wir suchen derzeit auch verzweifelt nach einem großartigen Kokosnuss-an-der-Liege-aber-die-Liege-bitte-mit-dicker-weicher-Auflage-und-ohne-Spring-Break-Klientel-Resort in Mexiko…2500 Euro scheinen mir da pro Person mittlerweile echt optimistisch. Kannst ja was vom Schlafzimmer-Budget abzweigen. Teile doch mal mit, welche Hotels du ins Auge fasst 😉

    • Anonym
      September 11, 2014 / 4:37 pm

      Also wir waren ja im April (Hauptreisezeit)…da waren die Preise eigentlich okay…und wir hatten ein 5 Sterne Hotel…wenn ich die Preise aber natürlich mit weihnachten/Silvester vergleiche, dann kann man eigentlich mit 2.500 € keine großen Sprünge machen.

      Wir haben letzes Jahr mit 12 Tage RIU Palace Mexico, AI und einer 4 tägigen Rundreise über TUI p.P. 2.300 € bezahlt…
      Wobei das RIU mittlerweile etwas teurer wurde…

      Urlaub über Weihnachten/Silvester zahlt man halt einfach deutlich mehr…

  9. Anonym
    September 11, 2014 / 7:00 pm

    Trägst du deine Chloe eigentlich oft? Ich hab in die Prada Saffiano Lux in Schwarz investeirt und liebe liebe liebe sie!! Sie wertet jedes Outfit so enorm auf:))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.