BEAUTY: In Your Face

Ich kann euch ja jetzt schlecht erzählen, dass dieser Blogpost eigentlich nur entstanden ist, weil ich diese Bilder gemacht habe. Und dann kann ich euch euch auch noch schlecht erzählen, dass ich die Bilder nur deswegen gemacht habe, weil die Tulpen so super zur Verpackung gepasst haben. Also erzähle ich euch das einfach nicht und stricke mir lieber was Logisches zusammen. Vielleicht seid ihr ja genau solche Beauty-Kenner wie ich. Nämlich ziemlich schlechte. Ich habe keinerlei Ahnung, was für mich und meine Haut gut ist, was sie braucht und wie ich da am besten drankomme. Deswegen gehöre ich zur Kategorie, die dann zuschlägt, wenn sie schonmal bei irgendjemandem was darüber gelesen hat. Und vor Ewigkeiten habe ich mal irgendwo ein paar Takte zu der bebe more Serie gelesen, als sie gerade erst eingeführt wurde. Hat mich damals nicht unbedingt weiter interessiert – ich bin der Typ, der erst eine Sache leer macht, bevor er das nächste Tübchen kauft (man wird ja älter, vernünftiger und sparsamer). Meine damalige Gesichtscreme von Clinique, mit der ich ganz zufrieden aber eben auch nicht restlos überzeugt war, war dann vor ein paar Wochen aber leer und ich stand ratlos im Drogeriemarkt vor all den Döschen für trockene Haut, Mischhaut, ölige Haut, helle Haut, dunkle Haut und was man nicht sonst noch so für eine Haut haben kann. Ich wollte schon genervt aufgeben, da sah ich die Tübchen und Tiegel von bebe more, dachte Haste schonmal gesehen, nimmste mit! und machte mich auf den Heimweg.

Ich kann euch jetzt nicht unbedingt ein Beautyfreak-taugliches Feedback dazu geben, aber ich kann sagen, dass ich damit echt zufrieden bin. Mir ist völlig schnurz, ob das eine Tages- oder Nachtcreme ist (steht auch gar nicht drauf, jetzt, wo ich nachschaue), ich schmiere mir die Morgens und Abends und/oder nach dem Duschen ins Gesicht. Ich habe mir nicht die ganze Serie mitgenommen, sondern nur die Feuchtigkeitscreme und die Augenpflege und besonders letztere finde ich super. Das Gefühl, weichere und gepflegtere Haut unter den Augen zu haben bleibt den ganzen Tag und ich finde auch, dass sie tatsächlich gegen Augenringe hilft, wie es auf der Packung steht. So. Jetzt habe ich genug fachlich unkorrekte Kommentare von mir gegeben und gehe meine Tulpen gießen meine Haut pflegen. Jetzt bin ich noch dringend auf der Suche nach einem Peeling fürs Gesicht und überlege, ob ich bei der Serie bleiben soll. Oder könnt ihr mir was anderes empfehlen? Was nutzt ihr für Cremes und welche muss man probiert haben?
_ _ _ _ _
Maybe you know as much about beauty and skin as I do – which is basically nothing. I have no idea what my skin needs and how to get that. I’m the type that buys certain products because I’ve seen them somewhere or read about them on a blog or something. That is where I first read about the bebe more series a while ago. But it wasn’t until two weeks ago that I went out of facial moisturizing cream and needed to get a new one. So I was at the store, looking for a cream – which is a horror to clueless beauty-people like myself. There were creams for dry skin, for oily skin, for mixed skin, for sensitive skin, for dark skin and for light skin. I was about to give up when the bebe more series caught my eye and I thought ‚Oh well, you’ve seen it before, how bad could it be?‘ – and actually, it’s not that bad at all. I’ve been using the moisturizing cream and under-eye cream for two weeks now and am espcially convinced by the under-eye cream. I makes that thin skin very soft and I feel like it really does brighten the area as it says on the packaging. All I need now is a facial peeling – can you recommend one? And now that I’ve said all this, I can tell you that maybe just a little bit I only wrote this post because I just had to take pictures of the perfect color-match of my tulips and the tubes. Eheheh.

Facebook // Instagram // Twitter

12 Kommentare

  1. März 20, 2014 / 9:43 am

    Ich mag die Bebe More Produkte wirklich gern! Hab schon einiges davon aufgebraucht.

    Liebe Grüße von Ella loves

  2. März 20, 2014 / 9:50 am

    Hach, die Fotos sind echt toll geworden, so schöne Tulpen 🙂
    Zu einem Peeling kann ich dir leider gar keinen Tipp geben, bin da auch noch auf der Suche!
    Auf der Suche nach einer neuen Tagespfelge bin ich auch, allerdings möchte ich in Zukunft mehr auf Inhaltsstoffe achten 🙂

  3. März 20, 2014 / 9:52 am

    Brighten Up ist die Tagescreme, Bedtime-Beauty die Nachtcreme.
    Ich hab die ganze Serie mal gewonnen und ich mag sie.
    🙂

    • März 20, 2014 / 9:54 am

      Ach, super! Danke für die Info. macht ja auch Sinn, rein namentlich 😉
      Ich nehm jetzt mal die Tagescreme zu Ende und überlege dann, die Serie aufzustocken.

  4. Anonym
    März 20, 2014 / 12:19 pm

    Hi Lena,

    also ich kann dir die Aok Pur Sensity Linie und das Seesand Peeling empfehlen. 🙂 Vielleicht berichtest du darüber, solltest du was davon getestet haben. 😉

    Liebe Grüße
    Alex 🙂

  5. März 20, 2014 / 12:48 pm

    die fotos sind aber auch zu schön um sie nicht zu bloggen 🙂
    ich benutzte selbst die creme und bin damit echt super zufrieden, vor allem weil die ja superschnell einzieht
    lg

  6. März 20, 2014 / 1:36 pm

    Als Peeling und Waschgel habe ich was von Nivea. Aber sonst habe ich auch die Bighten up und Bedtime Beauty Creme von beBe… allerdings auch nur, weil meine Oma mir als meine private Drogerie sowas immer schickt:D.
    Aber finde die Serie eigentlich auch ganz gut:).

  7. März 20, 2014 / 3:11 pm

    Ich peele eigentlich immer mit einer selbstgemachten Maske aus Heilerde – obwohl, das ist ja eher ne Maske glaube ich… haha also wie du siehst, kenne ich mich leider auch nicht sonderlich gut in der Welt der perfekten Haut- und Gesichtspflege aus. Funktioniert aber trotzdem gut, die Haut fühlt sich nach der Heilerde total weich und samtig an 🙂
    Das Bebe probier ich mal aus – hab bisher Yves Rocher benutzt und war ganz zufrieden, aber ich hab auch noch keine Pflegeserie gefunden, die mich in Freudensprünge ausbrechen lässt 😀
    Lieben Gruß
    Kathi

  8. März 20, 2014 / 8:22 pm

    Nachdem ich von bebe (ohne more, das gab es damals noch nicht) restlos enttäuscht war, bin ich angefangen Neutrogena zu benutzen. Sowohl als Peeling, Gesichtswasser, Reinigungsgel und auch als Feuchtigkeitspflege. Ich bin selbst kein Beautymensch, aber das sind die Produkte, die mich überzeugt haben.
    Anneke ♥

  9. März 21, 2014 / 7:34 am

    Ich bin genauso wie du: Leermachen, wenns verträglich/angenehm ist, ist alles okay. Ich glaube, ich habe mir bisher sehr selten Feuchtigkeitscreme gekauft, ich habe bei mir so viele Tester rumfliegen.. Momentan benutze ich eine von AOK, die riecht sehr angenehm frisch und zieht schnell ein.
    Abends habe ich noch Nachtcreme von Balea, die finde ich nicht so toll. Erst einmal bleibt sie hartnäckig unterm Fingernagel hängen (das ist so ein Töpfchen) und dann beim Einmassieren auf die Gesichtshaut habe zumindest ich einen dicken Film im Gesicht. Bäh.

    Und die Fotos sind echt toll geworden! Mit Blumen sieht alles direkt viel schöner aus

    LG
    Kristina

  10. März 22, 2014 / 8:39 pm

    Hi, also dieses Bebe Augencreme-Zeugs find ich klasse! Es macht unter den Augen echt etwas heller und fühlt sich einfach gut an 😀

Schreibe einen Kommentar zu LASHOUT.DE Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.