THE ZEBRA SNEAKERS

Lasst mich euch Jessi vorstellen. Jessi und ich kennen uns schätzungsweise schon so hundertachzig Jahre lang. Im Alter zwischen Dreizehn und Achtzehn habe ich quasi bei ihr gewohnt und gemeinsam haben wir alle wichtigen Schritte auf dem Weg zum Erwachsenwerden gemeistert. Wir haben die ersten Parties besucht und die Heimgeh-Zeiten drastisch ausgedehnt. Wir haben unsere Eltern auf Knien angebettelt, bis halb eins und nicht nur bis zwölf auf das Dorfkonzert zu gehen. Wir haben die ersten Frösche geküsst und uns gegenseitig beigestanden, wenn sich rausstellte, dass der Frosch nicht zum Prinzen, sondern zu einer dicken, warzigen Kröte wurde. Gemeinsam haben wir es geschafft, mir ein bis heute anhaltendes Trauma anzuhängen (Jessi und der Film The Ring sind der Grund, warum ich bis heute keinen Fernseher in meinem Zimmer habe – aus Angst, das Brunnenmädchen kommt rausgestiegen. Und nein, das ist kein Scherz. Leider.). Während unserer gesamten Schullaufbahn haben Jessi und ich also so ziemlich alle Höhen und Tiefen gemeinsam durchgemacht. Nebst Schule und gemeinsamen Hobbies haben wir vor allem eins gemacht: die Zeit geplant, wenn wir endlich, endlich achtzehn sind. Neben einer gigantischen 250-Leute-Party (die dann auch tatsächlich so stattfand) hatten wir (damals und Jessi auch noch heute) ultrakrassen Gangster-HipHop-Bräute nämlich geplant, wie unsere erste Fahrt mit dem Auto ablaufen würde. Wir hatten uns gedacht, dass wir in einem schwarzen, monstermäßig getunten VW Golf sitzen würden, Sonnenbrille auf, Fenster unten und die Arme lässig rausgelehnt – die Bassbox haut die Bässe zu Method Man & Redman’s Da Rockwilder raus und zu den Tönen von Oh My God würden wir an heißen Typen vorbeiheizen. Ja, das war der Plan. Keiner von uns besaß dann jemals einen getunten schwarzen Golf und heiße Typen gab es auch nie in unseren Ortschaften – das einzige, was bis heute wirklich cool ist, ist Da Rockwilder (keine Diskussion erlaubt!).

Um mal von der Memory Lane wieder zurück in die Gegenwart zu kommen: HipHop-Bräute sind Jessi und ich auch heute noch. Der einzige Unterschied ist, das Jessi das tatsächlich richtig lebt, während ich lieber zu Hause im Zimmer mal ordentlich abspacke, wo mich keiner sieht. Nicht nur ist Jessi leidenschaftliche (und wahnsinnig gute) Tänzerin, sondern sie ist auch eine der wenigen Personen, die High Top-Sneaker so richtig rockt. Deswegen habe ich sie auch gleich mit ins Boot geholt, als ich mir beim Def-Shop, einem Onlineshop für Streetwear, etwas aussuchen durfte. Zwar finde ich die Sachen dort durchweg cool, trotzdem ist es mein persönlicher Kleidungsstil einfach nicht. Trotzdem wollte ich, gerade weil ich die Sachen so toll fand, gerne mit dem Shop zusammenarbeiten und so habe ich kurzerhand Jessi ein Paar Schuhe aussuchen lassen und mich dann mit ihr zusammen ans Shooten der Schuhe gemacht. Entstanden ist auch ein Kurzvideo, das die adidas Damensneaker* und Jessi in Action zeigt. Witzigerweise hat sich Jessi für Zebra-Sneaker entschieden, wo ich euch doch letztens noch von den Animalprints erzählt habe. Während ich also weiterhin auf der Suche nach dem perfekten Röckchen bin, zeigt euch Jessi mal, wie Zebra auf cool funktioniert. Wie gefällt’s? 
_ _ _ _ _
Personally, I don’t really have a sporty style of clothing. Still, I love the looks of it and I love the different items (I’ve always been a sucker for HipHop and the clothing that comes with it) so I asked my old friend Jessi (who really pulls off the whole HipHop look) if she would like to shoot some pictures with me and get these great zebra sneakers for it. How do you like them?


 

Bitte verzeiht uns, dass das Getanze etwas Off-Beat ist. Wir haben die Aufnahmen „trocken“ gemacht (ohne Musik) und ich habe drei Tage gesucht, aber kein Lied mit passendem Takt gefunden. Ich entschied mich dann, die klare Linie des Posts beizubehalten und habe eine Instrumental Version von Da Rockwilder dazugepackt 😉
Hauptsache, der Hackensprung trifft den Takt!

Facebook // Instagram // Twitter

29 Kommentare

  1. Mai 8, 2013 / 6:26 pm

    Wow! Cooooool sneakers!!!

    Don't miss today my Green&Purple Tartan Suit….with an Amazing Python Clutch!!!.

    Kisses from
    http://www.withorwithoutshoes.com
    Win an ARMANI bag !!! – Worldwide Giveaway

  2. Mai 8, 2013 / 6:38 pm

    wow, das video is ja mal hammer, sie is ja echt talentiert! 🙂

    oh, das ist ja eine tolle gemeinsame geschichte! ich finde es immer toll, wenn sich leute so lange kennen, ist bei mir und meiner besten freundin auch so, nur dass wir uns unser leben lang schon kennen 😀

    und die schuhe isnd der hammer 🙂

    lg
    svetlana

  3. Mai 8, 2013 / 6:54 pm

    Sag mal, Lena… Hätte deine Freundin Jessie nicht Lust – und du natürlich auch – eine Jessie-Style-Reihe auf deinem Blog zu starten? Ich fänd' das unheimlich cool! Es gibt bestimmt viele Leserinnen, die auch so einen Stil mögen und ach, ich fänd das einfach cool! 😀 Ich mein den Vorschlag ernst. 🙂

  4. Mai 8, 2013 / 7:38 pm

    Hey! Tolle story und irgendwie coole sneaker!!! Die idee von strähnchenliesel find ich auch garnicht schlecht! 🙂
    Lg

  5. Mai 8, 2013 / 7:46 pm

    Wirklich coole Sneakers – trage ja selbst am allerliebsten Hi-Sneakers. Meine Aktuellen haben Leoprint, aber Zebra ist auch absolut nicht zu verachten 🙂 Und Da Rockawilder ist definitiv absolut genial 😉 Muss man mögen.

  6. Mai 8, 2013 / 10:52 pm

    Sehr, sehr, sehr, sehr cool <3 Alles gefällt mir am Post – vom Text, deiner Freundin, euren Storys, bis hin zu den Sneakers und dem Video!!

  7. Christina
    Mai 9, 2013 / 5:37 am

    Du und eine Ganxta(haha)braut? Das hätte ich nicht von dir gedacht 😉 (ich muss zugeben, dass ich früher Hip Hop auch ziemlich krass fand, aber mittlerweile bevorzuge ich lieber House und soften Hip Hop ;-))
    Toller Text, und die Schuhe sind echt schick, auch wenn ich sie nie tragen würde. 🙂

  8. Mai 9, 2013 / 7:45 am

    wir lieben deine texte 🙂 du schreibst einfach mit so viel witz und fantasie, es bringt einfach spaß deinen blog zu lesen <3
    wir haben gerade ein super tolles gewinnspiel, in dem es um einen liebeskind gürtel geht. Wir würden uns freuen wenn du lust hast mit zu machen.
    Liebe grüße
    Shoppisticated

  9. Mai 9, 2013 / 9:51 am

    Der Text hat mich jetzt echt zurückversetzt, ich habe das ganz starke Bedürfnis mich bei meiner Besten Freundin von damals zu melden, von 1. Klasse bis 16 gabs uns nur im Doppelpack und dann ging's auseinander.
    Ob das komisch kommt wen. Ich mich jetzt nach 10 Jahren melde?!
    Ich habe auch so ein furchtbares the Ring Trauma, der schlimmste Film ever für mich, wenn ich nur dran denke will ich mir die Decke über den Kopf ziehen 😀
    Als ich in Frankfurt in meiner 1 Zimmer Wochnung gewohnt habe, habe ich einen Raumtrennet zwischen TV und Bett gehabt und fands totzdem gruselig.
    Gehe auch nachts nur bei Festbeleuchtung ins Bad weil da ja so viel Wasser ist… 😀
    Das Video ist echt cool!

    http://www.kamerakind.blogspot.de

  10. Mai 9, 2013 / 11:32 am

    Die Zebra Sneakers gefallen mir sehr gut. Und das Video finde ich auch richtig toll!!!!

    Liebe Grüße
    Flausenfee

  11. Mai 9, 2013 / 1:45 pm

    Die Sneakers sehen toll aus und der Moonwalk ist klasse 😉

  12. Mai 9, 2013 / 3:03 pm

    So eine Freundin habe ich auch, bei der ich zwischen 13 und 18 quasi gewohnt habe und genau die gleichen Phasen durchlebt habe, wie du mit Jessi. Das sind eigentlich die besten Freundschaften! Und ich bin wahnsinnig froh, dass ich mich mit ihr immer noch so toll verstehe. Schön, dass du Jessi mit eingebunden hast, die Sneakers passen so gut zu ihrem Stil! Das Video ist auch echt klasse, sie hat echt was drauf 🙂 übrigens habe ich auch ganz ganz schlechte Erinnerungen an The Ring, das war mein erster Horrorfilm, den ich auch mit besagter Freundin geschaut habe. Seitdem habe ich immer Angst, wenn der Fernseher flimmert oder wenn ich alte schwarz-weiß Aufnahmen sehe. Ich kann dich also sehr gut verstehen! Wünsch dir noch einen schönen Abend 🙂

  13. Mai 9, 2013 / 3:46 pm

    ich finde die dame mal richtig cool und mit ihr würde ich gerne mal auf ne hiphop party gehen 🙂 und mit dir natürlich auch 😀
    <3 summer

  14. Mai 9, 2013 / 3:54 pm

    Was für ein grandioses Video. Ich hab auch so eine Freundin und sie tanzt auch. Die Schuhe sind auch nichts für mich, aber ich finde sie richtig super. Nur nicht an mir. Tolle Idee für den Post, echt super 🙂 xo

  15. Mai 9, 2013 / 6:00 pm

    Wow, auf so eine Freundschaft könnt ihr wirklich richtig richtig stolz sein und die Sneakers passen wirklich perfekt zu ihrem Style, schön dass du sie da mal mit ins Boot geholt hast 🙂 Schönen Abend noch 🙂

  16. Mai 9, 2013 / 8:06 pm

    eine tolle verbindung, die ihr da habt – und die schuhe sind auch top ! (:

    ich würde mich sehr über deinen Besuch freuen, lass mir gern deine Anregungen und Kritik in einem Kommentar da –
    http://royalcoeur.blogspot.de/

  17. Mai 9, 2013 / 9:01 pm

    Oh bist du süß. Und ich kanns nicht glauben: DU BIST EIN HIPHOP MÄDCHEN? Wie geil ist das denn. Ich freue mich jetzt schon auf das nächste mal das wir uns sehen. Dann werde ich alle Hiphop Songs rauskramen, die ich kenne 😀

  18. Lena
    Mai 10, 2013 / 3:31 pm

    Wie cool ist das denn geworden?
    Und die Drehung passt auch wie die Faust aufs Auge!
    Respekt, Jessi und Lena 🙂

    Kleiner Drei.

  19. Mai 12, 2013 / 8:58 am

    Oh mein Gott…oh mein Gott XD
    Ich freu mich grad tierisch dass ich nicht die einzige The-Ring-Traumatisierte bin =D
    Als mein Fernseher einmal auf den grau-weißen Gries gesprungen ist bin ich schreiend aus der Wohnung gerannt XD

    Liebste Grüße
    zimtkringel.blogspot.de

  20. Mai 12, 2013 / 11:35 am

    Oh habe deinen Blog grade erst entdeckt, wirklich sehr schön! 🙂

  21. Mai 13, 2013 / 8:09 pm

    Die Sneakers sehen so cool aus 🙂 Sehr hübsch

  22. Mai 14, 2013 / 8:10 pm

    Tolle Geschichte 🙂 Ihr stehen die Sneakers richtig gut, total ihr Style

    lg

  23. Anonym
    Mai 15, 2013 / 3:10 pm

    Eigentlich bin ich stille Leserin, aber endlich finde ich mal jemanden, dem es mit The Ring genau so geht wie mir! Seitdem ich mich leider von meinem damaligen Freund überreden ließ, auch noch Teil 1 und Teil 2 direkt nacheinander bei so einem blöden Uni-Filmabend anzuschauen, schaue ich keine Filme mehr, bei denen Übersinnliches oder Geisterkram vorkommt. Selbst jetzt, ca. 8 Jahre später, habe ich manchmal Alpträume, dass dieses Mädchen auf einmal zur Tür reinkommt. Oder auch diese völlig irrationale Schrecksekunde, wenn ich mal abends alleine in der Wohnung bin und das Telefon klingelt…

    Am allergruseligsten finde ich jedoch die Aktion meines Ex-Freundes: Bevor wir den Film anschauten, zeigte er mir auf seinem Rechner dieses komische Video aus dem Film. Ganz beiläufig bat er mich dann, die Datei doch eben mal in einen anderen Ordner zu kopieren – und erst nach dem Film wurde mir klar, dass ja nur diejenigen nicht gestorben sind, die das Video kopiert haben. Noch jetzt läuft es mir kalt den Rücken herunter, wenn ich daran denke, dass er mich das Video kopieren ließ, mich also sozusagen in der Realität vor der fiktiven (!) Bedrohung im Film schützen wollte. Ganz ganz grauenhaft.

    Erster Kommentar und dann auch noch richtig lang… aber willkommen im Club der The Ring-Traumatisierten. Du bist nicht allein! 😉

    Liebe Grüße
    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.