LÖWENHERZ LIEBT: HEART AND SOUL FOR FASHION

Ich habe ja immer einen besonderen Draht zu Leuten, die ich schonmal persönlich getroffen habe. So auch zu Kat. Ich kannte sie zwar schon von ihrem Blog, aber nur oberflächlich – und dann trafen wir uns zum ersten Mal beim Fleet Meet und Monate später nochmal beim Bloggertreffen in Düsseldorf. Das tolle an Kat ist (und genau deswegen finde ich sie so super): sie ist einfach ganz anders. Sie ist nicht nur charakterlich völlig unkompliziert, sondern sie hat einen anderen – genialen – Style. Dabei ist sie völlig authentisch und bleibt sich selbst treu. Kat ist einfach ein unheimlich sympathischer Mensch, mit dem man sowohl zu Liedern von Creed als auch zu schrillen Piepstönen von Britney Spears eine Autofahrt hinter sich bringen kann 😉
Über die Wichtigkeit, seinen eigenen Stil zu finden, auf sich selbst zu hören und sich selbst treu zu bleiben berichtet sie euch heute. Vorhang auf für HEART AND SOUL FOR FASHION.
_ _ _ _ _
Today’s post is a guest post from Kat from the blog Heart and Soul for Fashion. Her style is different and she is just a lovely person, so check out her blog!

„Das
Leben ist zu kurz um sich einzuschränken.“ So lautet mein
Lebensmotto und ich versuche es sowie es geht umzusetzen. Daher mag
ich es zu sein wie ich bin: Einfach
ein bisschen anders
.

Viele Leute scheuen sich auch heutzutage immer noch davor, Ihre eigene Meinung zu vertreten oder eben sich nur nach dem eigenen Geschmack zu kleiden. Oftmals hört man dann doch lieber auf die Meinung der Mehrheit, egal ob bewusst oder unbewusst.

Es
braucht seine Zeit um den eigenen Stil zu finden, aber man muss
einfach immer weiter suchen, sich nicht durch blöde Sprüche oder
ein nicht gelungenes Outfit ausbremsen lassen. Ich persönlich finde
es einfach wichtig, dass jeder Mensch sich ständig weiterentwickelt.


Ich
ziehe meinen eigenen Stil zum Glück bereits seit meinen jungen
Jahren durch und ich hab schon immer einfach getragen was ich mochte,
ohne über dazugehörige Szenen nachzudenken. Das Ganze hat mich in
der Schulzeit natürlich nicht zum Liebling der Klassenstufe gemacht,
sondern eher als Freak abgestempelt, aber es war mir soweit egal,
dass ich trotzdem ‚mein Ding’ gemacht habe. Es gab natürlich
auch vereinzelte Tage, wo ich an mir zweifelte, aber diese Tage
blieben die Seltenheit, da ich eine wunderbare Familie habe, welche
mir immer den Rücken stärkt und meine „Selbstverwirklichung“
förderten. Auf diesem (harten) Weg verliert man manchmal auch
Freunde, aber dafür lernt man aber immer wieder neue tolle Menschen
kennen

Ich
weiß auch, dass dieses Thema bereits oft angeschnitten wurde, aber
ich möchte es einfach nochmal aus der Sicht einer Person sagen, die
oft wegen Ihrer Looks seltsam angeguckt oder sogar ausgegrenzt wurde: Bleibt euch selbst treu!

Facebook // Instagram // Twitter

4 Kommentare

  1. März 29, 2013 / 1:27 pm

    sie ist ein wirklich sehr symphatisch. ich werd gleich mal zu ihr rüber segeln 😀

  2. März 29, 2013 / 4:16 pm

    Oh ja, man wird wirklich schnell als Freak abgestempelt, wenn man irgendwas (auch nur ansatzweise) außergewohnliches trägt oder denkt oder sagt…aber hey, ich freue mich für jeden, der bei sowas drüberstehen kann.
    Die Bloggerin ist mir also direkt sehr sympathisch und ich schaue gerne mal bei ihr vorbei!

    Liebste Grüße
    Daria von http://www.cinnamon-star.blogspot.com

  3. März 29, 2013 / 5:56 pm

    Ein sehr schöner Beitrag 🙂 Ich muss sagen, ich finde es teilweise auch schade, dass so wenig Modeblogger einen wirklichen eigenen Stil haben. Viele scheinen meiner Meinung nach nur jedem Trend hinterherzulaufen oder sich so anzuziehen, dass es der Mehrheit gefällt. Dabei sollte man doch eigentlich stolz darauf sein, wenn man etwas Eigenes vertritt.

  4. März 30, 2013 / 3:29 pm

    Ich bewundere alle Menschen die es konsequent schaffe ihrem Stil treu zu bleiben und sich nicht anfangen zu verbiegen.
    Ein schöner Beitrag von einer sympatischen Person. (:
    Diese Einstellung sollten sich viel mehr Menschen zu herzen nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.