More Personal Stuff

Erstmal: ihr Scherzkekse! Ich warte bei jedem Post wie blöd auf eure Kommentare, freue mich wie eine Schneekönigin, wenn ihr mir was schreibt und kaum biete ich eine Blogvorstellung an – fizz – habt ihr mir innerhalb von zwanzig Minuten ganze fünfzehn Kommentare geschrieben. Ich muss ja sagen, ich bin ein bisschen beleidigt. Also, schreibt mir heute was Liebes, sonst muss ich mich den ganzen Abend unter meiner Decke verkriechen (was ich sowieso machen würde)! 🙂
Edit: Das ist ein Scherz, ich hoffe, ihr wisst das! Vor allem die, die immer so lieb kommentieren!


~ ♥♥♥ ~

So. Und damit jemand anders nicht beleidigt ist, beantworte ich heute mal wieder Tag-Fragen (Täääg). Heute von der lieben LuH. Das hatte ich ja fast ganz vergessen!

Was ist deine Lieblings-Eissorte?
Also, das ist etwas komplizierter, als man vermuten würde. Das ändert sich nämlich drastisch, je nachdem in welcher Eisdiele ich mich befinde. Manchmal ist es Amarena Kirsch, manchmal Cookies, manchmal Kindé (ja, das ist Kinderschokoladen-Eis). Zu Hause mag ich am allerliebsten Langnese Cremissimo Safari Afrika – und wenn’s so richtig gut sein soll, dann schüttet man am besten noch rote Grütze drüber. Mjamjam.


Legst du mehr wert auf Inneres oder Kleidung?

Eine schwierige Frage. Meiner Meinung nach spielt das beides zusammen: wenn einen das Äußere einer Person anspricht (und dazu zählt dann auch die Kleidung), ist man interessiert daran, die Person und ihr Inneres kennenzulernen. Ich würde das aber gar nicht nur auf die Kleidung reduzieren, es geht allgemein um das äußere Erscheinungsbild. Ist das ansprechend, ist für mich auch das Innere interessant. Natürlich kann das Innere dann ein Griff ins Klo sein, das eine hat mit dem anderen ja nichts zu tun. Ich würde es vielleicht so ausdrücken: die Kleidung / das Erscheinungsbild sind im ersten Schritt sehr wichtig für mich, alles weitere geht aber dann doch über die inneren Werte. Eins baut auf dem anderen auf. Hört sich das jetzt verachtend an? Hoffentlich nicht.

Am Wochenende Langschläfer oder Frühaufsteher?
Mal so, mal so. Eigentlich bin ich ein absoluter Langschläfer, aber erstens mal funktioniert das mit einem 2 1/2-jährigen, ab 8 Uhr morgens vor der Zimmertür kreischenden Kind nicht immer so gut („Das Neno schläft de noch!“ / „De Opa ist wach!!!“ – Neno bin ich) und zweitens erkenne ich immer mehr Vorteile davon, früh aufzustehen. Immer öfter kriege ich schon um 10 Uhr morgens das Gefühl ich vergeude meine Zeit, wenn ich jetzt nicht aufstehe. Es kommt aber auch drauf an, wie ich nachts geschlafen habe. Und ab und zu kann ich schon mal so bis 13 Uhr schlafen…

via / via


Was ist dein Entspannungs-Rezept?

Wollt ihr jetzt sowas hören wie „ein Bad mit Aromaduft und Kerzenschein“? Ne, sowas mach ich nicht. Das einzige was bei mir hilft ist Ruhe. Ich bin nicht wirklich ein gestresster Typ, aber zu viel Trubel um mich rum geht mir auf die Nerven. Und dann brauche ich einfach meinen Laptop, iTunes und einen Kopfhörer und schon gehts mir besser.

Duschen oder Baden?
Duschen. Baden nur ganz selten, wenn ich wirklich richtig Lust drauf habe. Ansonsten müsste man vorher sowieso eine Umräumaktion starten, weil unsere Badewanne mit Piratenschiffen und Moosgummi-Buchstaben vollgeballert ist. Wie gesagt, der 2 1/2-Jährige hat so seine Eigenarten 😉

via / via 


Gehst du neben Schule/Studium arbeiten?

Nach meinem abgeschlossenen Studium arbeite ich ja jetzt bereits seit Oktober fest in Vollzeit. Da ich ein duales Studium gemacht habe, habe ich während der letzten 3 Jahre ja auch immer schon gearbeitet, also beziehe ich mich mal auf meine Schulzeit. Seit ich 15/16 bin habe ich neben der Schule gearbeitet. Ich habe zunächst abends in einer Straußwirtschaft bedient und habe mit 16 dann zusätzlich bei Deichmann als Aushilfe gearbeitet. Das hat mir super Spaß gemacht, ich hatte dort eine tolle Chefin. Der perfekte Job neben der Schule – falls ihr noch was sucht! Flexible Arbeitszeiten, alles wunderbar. Ab und an habe ich noch bei einer Cateringfirma an Events bedient, allerdings nur ein paar Mal. Ich bin ein großer Fan davon, möglichst früh zumindest ein bisschen was zu machen. Geld selbst zu verdienen gibt einem ein Stück mehr Freiheit und eröffnet ganz neue Möglichkeiten!

Welches sind deine Lieblings-Kleidungsläden?
Hm, ich möchte hier glaube ich unterscheiden zwischen Läden und Labels. Ich liebe Kleidung von Zara, allerdings finde ich die Läden immer furchtbar chaotisch. Die Läden von Vero Moda, Vila und ONLY finde ich immer sehr schön aufgeräumt und das Personal ist super hilfsbereit. In den USA mag ich Forever21 sehr gerne, genau wie Victoria’s Secret. Die Beratung bei VS ist einfach unbeschreiblich gut und alleine um einige Zeit in den wunderschönen Umkleidekabinen dort zu verbringen, würde ich mir die Einkaufstasche vollpacken…

via / via

Spezielle Ernährung?
Weder habe ich eine nötig (z.B. weil ich etwas nicht vertrage), noch esse ich aus Überzeugung irgendwas nicht. Ich bin kein großer Fleischesser, allerdings auch kein Vegetarier. Ab und zu mal und dann auch nicht wirklich viel.
Ich kann euch ja gerne mal sagen, was ich nicht so gerne esse. Ich mag überhaupt keine Zucchini oder eher den bitteren Beigeschmack davon, genau wie grüne Paprika (mal ehrlich, wo hat die grüne Paprika ihre Daseinsberechtigung her?). Ich mag keine Kapern und Pinienkerne auch nicht so unbedingt. Rindfleische meide ich meistens, das finde ich irgendwie… abstoßend. Und überhaupt und absolut niemals esse ich Oliven. Buaaaah.

Hast du Geschwister oder bist du Einzelkind?
Ich habe 2 ältere Schwestern (Hallo ihr Zwei! Gute Besserung Lisi, du liest das ja wahrscheinlich sowieso als erstes!) – mein armer Papa muss seit Jahren gegen einen Hühnerhaufen ankämpfen.

Hast du dir schonmal die Haare gefärbt? Wenn ja, wie oft?
Ohjemine. Die traurige Geschichte um das Naturblond der Leonie Löwenherz. Als ich in der vierten Klasse war, waren hennarote Haare totaaaal der Trend. Ich mit meinen hellhellhellblonden Haaren (wirklich hellblond) musste das auch haben und ich hab das sogar erlaubt bekommen (Hallo? Ich war in der vierten Klasse und nicht zurechnungsfähig! Mama!!). Danach war es dann vorbei mit Naturblond, obwohl das Henna nur eine Tönung war. Immer dunkler kam der Ansatz nach, verzweifelt habe ich gefärbt und gefärbt, aber es hat nichts gebracht. Somit muss ich jetzt mit meinen aschblonden Haare leben. Oder eben Strähnchen machen. Und das mache ich. Ich hab so viele blonde Strähnchen, dass man das Aschblond gar nicht mehr sieht. Erst am Samstag war ich wieder beim Friseur (Daniel, du bist der Beste!) und da bin ich alle 6-8 Wochen.

Wie bist du zum Bloggen gekommen und zu deinem Namen?
Angefangen hat das alles mit meinen Blogs, als ich in den USA studiert und das Jahr darauf in Kolumbien gearbeitet habe. Um Familie und Freunde auf dem Laufenden zu halten habe ich gebloggt – fast täglich. Das habe ich immer gerne gemacht und ich habe mir dort schon das ein oder andere Kompliment für meine Schreibweise eingeholt (meistens von meinem Papa, aber das zählt auch, oder?). Die Spezies der Fashionblogs und DIY-Blogs und was es nicht alles gibt war mir aber noch völlig unbekannt. Irgendwie bin ich dann auf ein paar Blogs gestoßen – ich weiß nicht mehr genau wie – die ich toll fand und hatte immer wieder mit dem Gedanken gespielt, doch auch sowas zu probieren, aber letztendlich hat es einige Ermutigungen von verschiedenen Leuten gebraucht, bis das Löwenherz geboren wurde. Der Name stand für mich von Anfang an fest, warum weiß ich auch nicht.
Leonie Löwenherz ist übrigens eine Löwin aus einer Fernsehsendung Anfang der 90er Jahre! 🙂

34 Kommentare

  1. Februar 9, 2012 / 2:16 pm

    Also da muss ich mich doch mal verteidigen, ich habe zu den aller meisten deiner Posts Kommentare geschrieben!!
    Scherz 🙂 :)Ich habe auch zwei geschwister, allerdings zwei kleine Brüder
    Lg Ronja

  2. Februar 9, 2012 / 2:22 pm

    Die Fragen sind wirklich interessant 🙂 Ich mag es immer, wenn man auf Blogs auch etwas über die Person dahinter erfährt 😉 Das Problem mit dem Aschblond kenne ich nur zu gut, wobei ich momentan versuche dahin zurückzukommen, weil einem ja immer gepredigt wird, dass die Naturhaarfarbe einem am besten stehen soll…mal sehen, so ganz überzeugt bin ich davon noch nicht. Aber zur Not wird halt wieder gefärbt 🙂

  3. Februar 9, 2012 / 2:37 pm

    Zur 2. Frage: ich finde überhaupt nicht, dass das verachtenswert ist! Der Mensch ist nunmal oberflächlich, und so wie ich das verstanden habe, bist Du ja auch nicht "Hässlich. Also muss er/sie doof sein" drauf (;
    …Zucchini sind wahnsinnig lecker und ich würde für schwarze Oliven töten! 😀 Ich würde mal sagen, wir ergänzen uns ;D Ich nehm die Zucchini und Oliven, Du kriegst dann das, was ich nicht mag, Du aber dann vermutlich :'D
    Dein Blogname gefällt mir übrigens richtig gut (: Ich habe leider nicht so was tolles gefunden, aber das ist wohl so.
    Liebe Grüße
    Belora

    PS: ich bin auch schwer enttäuscht! Ich habe mich NICHT nur im eine Blogvorstellung beworben! =(

  4. Februar 9, 2012 / 2:52 pm

    Die Frage um die Daseinsberechtigung der grünen Paprika unterschreibe ich vollkommen. Auch was die Zucchini angeht 😉

    Ich mag deinen Schreibstil auch sehr muss ich sagen, es ist angenehm zu lesen und macht einfach Spass!

    Ich möchte auch endlich mal in die USA und wenn es nur um einen Kurztrip zum Shoppen geht. Victorias Secret ist ein MUSS wenn man schon dort ist finde ich.

    Liebe Grüße
    Angi

  5. Februar 9, 2012 / 3:33 pm

    Neeein!!! Jetzt hab ich Lust auf EIS!!!

    Oh je, mit Kleinkindern im Haushalt ist es nicht einfach lange zu schlafen. Kenn das noch von meiner kleinen Schwester. Punkt halb 7 kam sie immer in mein Zimmer reingestürmt und fing auf meinem Bett zu springen und wollte, dass ich entweder ihr was zu essen geb oder mit ihr fernschaue oder ihr was vorles… oder wie sie das gern mit sieben gemacht hat: Tür auf, "Voooooooooogel heeeeer!", sprang auf das Bett, riss meine Decke weg und raus aus dem Zimmer samt Decke. Garausam^^

    Liebste Grüße,
    Nat.
    http://tagesabfall.blogspot.com/

  6. Februar 9, 2012 / 3:39 pm

    "allerdings finde ich die Läden immer furchtbar chaotisch" – anscheinend ist das kein Einzelfall bei ZARA, dachte schon ich stünde allein mit dieser Meinung da… Aus dem Grund gehe ich da auch nie rein…

  7. Februar 9, 2012 / 3:45 pm

    achduliebegüte! Haha, nein! Ich hatte das auch als Scherz verstanden und meinte das in meinem Kommentar auch so! Entschuldige, wenn ich das vlt. falsch formuliert habe (:
    Ja, es ist wirklich toll, wenn es so liebe Leser/innen gibt (:

  8. Februar 9, 2012 / 4:11 pm

    Ich finde es immer interessant mehr über Blogger zu erfahren 🙂
    VL mache ich die Fragen auch mal!

    Liebe Grüße

  9. Februar 9, 2012 / 4:17 pm

    Hallöchen 🙂
    Ich dachte erst total geschockt jetzt redest du über Eis,weil das Bild im Dashboard angezeigt wurde :DDD

    Das mit den Blogvorstellungen kenne ich,aber ich hab noch bei keiner mitgemacht (will erstmal ein bisschen was im Blog stehen haben 😀 ) und auch noch keine gemacht (da brauch ich erstmal noch ein paar mehr Leser :DDD )
    Aber ich sehe dass immer bei anderen oder auch bei Gewinnspielen kommentieren plötzlich alle

    Die Antworten sind total süß :)) Das mit der komplizierten Eissorte habe ich auch ;D

  10. Februar 9, 2012 / 4:22 pm

    Erstmal vielen Dank für deine (öffentlichen) Genesungswünsche NENO, die brauche ich ganz dringend! 🙁
    Ich liebe es, wenn du die Tääägs beantwortest, obwohl ich dich so gut kenne, ist es immer wiedermtotal interessant, deine Meinung zu lesen, da ich dich ja selten mal frage: Neno, was ist eigentlich dein Lieblingslabel? Oder Ähnliches.
    Wenn ich die Kommentare vom Little Noah lese, fällt mir wieder auf, wie sehrihr mir grad fehlt und ich beschließe innerlich, so schnell es geht gesund zu werden, den Borschd einzupacken und am Wochenende nach Hause zu kommen. Bist du daheim?
    Dicker Kuss, NINO 😉

    P.S. Ich hasse es, mit dem Ipad Kommentare zu schreiben. Ich sehe, ich habe mich zweimal verschrieben und kann die Fehler nicht verbessern, außer ich lösche alles Geschriebene. Ist das bei dir auch so?

  11. Februar 9, 2012 / 7:00 pm

    Wo hast du denn die netten Bilder in deinen Posts her? Ich finde einfach keine gute Seite von der lizenzfreie Bilder herbekomme 🙁 vl kannst du mir weiterhelfen…

    lg, M.

  12. gardenia
    Februar 9, 2012 / 8:24 pm

    Falls du dich tatsächlich schon unter die Decke verkrochen haben solltest, dann komm einfach wieder drunter raus, schau in einen Spiegel – und was siehst du???
    Eine der sympathischsten Bloggerinnen überhaupt! Und das ist nicht geschleimt "was Liebes" geschrieben, sondern einfach nur meine Reaktion auf deine herrlichen Täääg-Antworten.
    GGGLG

    • Februar 9, 2012 / 8:30 pm

      Das ist sooo lieb von dir! ♥

      Ich hab mich zwar tatsächlich unter die Decke verkrochen, aber ich freu mich wie irre über die ganzen lieben Kommentare, die ich bekomme 🙂

  13. Februar 9, 2012 / 8:05 pm

    Ich bin froh, dass du angefangen hast zu Bloggen- Sonst gäbe es einen wunderschönen Blog weniger ! 🙂

  14. Februar 9, 2012 / 8:40 pm

    Strähnchen habe ich auch:). Und habe damit auch (ohne einmal meine Haare rot gefärbt zu haben!) in der vierten oder fünften angefangen, Idee meiner Oma:).

  15. Anette-Mama
    Februar 9, 2012 / 9:46 pm

    Gegendarstellung 🙂
    Liebe Lena, deine Erinnerung scheint sich zu trüben. Ich habe Deiner Haarfärbeaktion im 4. Schuljahr nicht – ich betone: nicht! zugestimmt. Ich bin ja nicht des Wahnsinns! Du hattest engelsgleiches und so schönes lockiges Haar und als ich damals von der Buchhandlung nach Hause kam, sahst Du aus wie Pumuckl -und Lisa nicht viel besser. Ich dachte, mich trifft der Schlag! Und ja, die Haare sind nie wieder so hellblond geworden! Aber schön sind sie jetzt auch! 🙂

  16. Februar 9, 2012 / 10:57 pm

    Ich kenne das so gut 😉 Ich habe ja momentan auch meine Haare braun gefärbt, das war im letzten Jahr eine spontane Aktion, als ich das ewige Blondieren Leid war.

    Aber bevor ich damals blond war, war ich auch schon einmal zu Abiturzeiten brünett. Und davor blond 😉 Rot war ich auch mal….ja, man merkt, dass ich für mich noch nicht so ganz die richtige Farbe gefunden habe 😀

    Eigentlich würde ich momentan auch lieber wieder blond werden, aber ich zwinge mich selbst erst noch ein letztes Mal meine Naturhaarfarbe auszuprobieren. Ich lasse also ganz klassisch rauswachsen, habe aber zwischendurch schon zweimal mit dunkelblond drüber getönt, jetzt sieht man zwar einen Ansatz, aber nicht ganz so übel. Aber ich habe auch Glück, weil das Braun diesmal nicht so wirklich haften will und z.B. die Spitzen schon längst wieder hell sind. Wenn es richtig übel aussehen würde, würde ich allerdings einfach hell färben, wer will schon mit einem total auffälligem Ansatz durch die Weltgeschichte spazieren 😉

  17. Februar 9, 2012 / 11:15 pm

    hih, damit andere nicht beleidigt sind =) Danke das du mitgemacht hast! Musste gleich bei deinem namen an die löwin mit herz denken!habe ich immer gerne geschaut und ganz laut mitgesungen.
    Ja mit Kids daheim kann man nicht lange schlafen, werde auch täglich geweckt =) wusste gar nicht das du mami bist !
    Freut mich übrigens das du angefangen hast zu bloggen, eine echte bereicherung.

    Liebe Grüße Lu

  18. Februar 10, 2012 / 7:21 am

    So und gleich wieder ein Kommentar von mir =) Sorry das ich gedacht hatte das du Mami bist! Hatte gedacht : "Mh von wem wird sie wohl geweckt wenn es nicht ihr eigenes ist ?!" Jetzt weis ich ja Bescheid ;)Ich muss sagen seid dem ich Aupair bin weis ich wie anstrengend es ist Mama zu sein und jetzt lass ich mir definitiv Zeit!!!

    Wünnsche dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße Lu

  19. Februar 10, 2012 / 4:44 pm

    Ich werde auch im August ein duales Studium beginnen, deswegen bin ich neugierig wie du das empfunden hast.
    Bist du während einer Uniphase oder einer Praxisphase in die USA?
    Wie kam's dass du nach Kolumbien gehen konntest?

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende 🙂

  20. Februar 10, 2012 / 7:04 pm

    Achja, und ich glaube ja, dass so hellblonde Kinderhaare im Alter auf ganz natürliche Weise dunkler werden. Das war bei mir so und allen anderen Jugendlichen/Erwachsenen mit hellblonden Haaren, die ich kenne, auch. Wer später noch so hellblond bleiben möchte, muss wahrscheinlich zwangsweise färben.

  21. Februar 10, 2012 / 7:55 pm

    hey kann es sein, dass du heute bei punkt 12 warst? zum mindest war da so eine, die aussah wie du und auch lena hieß 😉

  22. Februar 10, 2012 / 8:08 pm

    hahaha. ich mag die gegendarstellung deiner mom 🙂

  23. Februar 10, 2012 / 8:26 pm

    Du wurdest getaggt, aber diesmal musst du dafür nichts schreiben 😉
    Lg Ronja

  24. Annanikabu
    Februar 11, 2012 / 2:39 pm

    Oh, wie lecker das Eis aussieht. Ich hätte jetzt auch gern eins! 🙂 Deine Antworten sind wieder mal supi… Wie geht es dir sonst so? Ich hab übrigens auch 2 groß Schwestern. 🙂

    Liebste Grüße
    Anna

  25. Februar 11, 2012 / 2:17 pm

    haha okay 😀 ja da war so eine die sachen getestet hat um zeit zu sparen glaube ich aber es kann auch sein, dass ich dich verwechselt habe! die sah dir aber ziemlich ähnlich 😉

  26. bianca
    Februar 13, 2012 / 4:48 pm

    hallo – ich liebe deine fotos – und will auch gerne mal so ein schönes blog machen im moment lese ich viel und meine hauptthemen essen und fitness habe ich selten so gut präsentiert gesehen.. bussi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.