Gold für die Haare

Seit einiger Zeit – und noch intensiver, seit ich das Beauty-Buch von Lauren Conrad gelesen habe – befasse ich mich mit dem Thema Haarpflege. Ich bin eigentlich ein ganz typischer Zopf-, Knoten- und Duttträger. Ich glaube, in meiner Schulzeit hatte ich maximal drei Mal im Jahr meine Haare offen. Wenn überhaupt! Das liegt daran, dass ich von Natur aus krisselige Haare hatte. Weder glatt noch richtig lockig, sondern irgendwas Undefinierbares zwischendrin. Der Umkehrschluss war: ich konnte sowohl Locken, als auch glatte Haare haben – aber es dauert und beanspruchte Zeit. Morgens vor der Schule (und später vor der Uni und heute vor dem Arbeiten) die Haare zu stylen, war mir viel zu anstrengend und zeitaufwändig. Die benötigte Zeit habe ich lieber in snoozen investiert.

In letzter Zeit trage ich die Haare wieder öfters offen oder zumindest irgendwie gestylt – denn ich habe mir ein wenig Zeit genommen, mich intensiv mit dem Thema Haare und Pflege beschäftigt und mit ein bisschen Hilfe Produkte gefunden, die meine Haare nach ein paar Wochen Anwendung wirklich „besser“ gemacht haben. Zum einen benutze ich das Schauma Silikonfrei-Shampoo – ich stehe dem Thema Silikone eigentlich eher neutral gegenüber und habe das von Schauma eigentlich nur zum Testen gekauft, weil ich mal etwas kostengünstiges silikonfreies ausprobieren wollte. Nachdem die Flasche dann halb leer war, war ich vollkommen begeistert. Seither brauche ich keinen Conditioner mehr – ich nutze ihn ab und an anstelle einer Haarkur, aber wirklich benötigen tue ich ihn nicht. Mein Friseur nutzt zusätzlich zum Shampoo noch ein Öl vor dem Föhnen, das viele von euch sicherlich schon kennen. Ich habe es mir aber auch für die Pflege zu Hause zugelegt und kann es euch allein schon wegen des Duftes wirklich empfehlen: Orofluido – flüssiges Gold. Es besteht aus drei natürlichen Ölen: Arganöl, Erdnussöl und Leinsamenöl. Zur Pflege werden ein paar Tropfen ins feuchte Haar gegeben, für einen Glättungs- und Glanzeffekt ins Trockene. Nutzt ihr auch ein Haarpflege-Öl?


As an addition to my haircare I bought a hair oil called Orofluido consisting of three types of natural oils. You can immeditely feel the difference. Do you use hair oil for your daily haircare?

Facebook // Instagram // Twitter

21 Kommentare

  1. Dezember 22, 2012 / 10:52 am

    Ich verwende ebenfalls das Orofluido und liiiiebe es! <3
    Schönes 4. Adventswochenende & viele Grüße 🙂

  2. Dezember 22, 2012 / 11:29 am

    Freu mich auch wenn ich endlich durch ihr Beauty Buch blättern kann^^.
    Und ich benutze auch ein haaröl und finde es großartig.<3

  3. Dezember 22, 2012 / 11:37 am

    Ich habe beim Friseurbesuch letzte Woche ein Öl geschenkt bekommen, hab es aber noch nicht ausprobiert. Da bin ich ja schon mal gespannt!
    Habe ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Katinka

  4. Dezember 22, 2012 / 11:39 am

    Ich habe glaube ich genau die gleichen haare wie du, nicht wirklich lockig aber schon irgendwie wellig. Ab und zu benutze ich auch ein Öl für meine Haare, aber conditioner brauche ich trotzdem!

  5. Dezember 22, 2012 / 12:09 pm

    ich liebe orofluido ♥ der geruch ist so toll, da könnt ich den ganzen tag meine nase an die öffnung halten und dran schnuppern 🙂

  6. Dezember 22, 2012 / 12:31 pm

    orofluido kannte ich bis jetzt gar nicht. Ich benutze seit einiger Zeit Moroccanoil und bin begeistert! Endlich mal ein Produkt, was meine Haare weich machen konnte 🙂

  7. Dezember 22, 2012 / 1:16 pm

    meine haare sind auch undefinierbar. nicht glatt, nicht lockig. mich hat das immer gestört, vorallendingen nach dem schwimmen zum beispiel. meine freundinnen hatten danach ohne etwas mit ihren haaren zu machen schön glatte haare oder schöne locken. und dann kamm ich mal wieder mit meinem mittelding :p nachdem ich mich dann immer stunden über meine haare beschwert hatte, hatte eine freundin zu mir dann gemeint, dass ich doch froh sein könnte, da ich viele möglichkeiten habe meine haare zu stylen, ich kann locken machen, oder glätten, und viele frisuren. und das stimmt, jetzt hab ich jeden tag in der woche eine andere frisur, der einzige nachteil ist jetzt wieder, dass ich mich oft nicht entscheiden kann 😀

  8. Merle
    Dezember 22, 2012 / 2:18 pm

    😀 ich benutz auch sowas aber das von loreal 🙂 magique oil das is auch richtig gut

  9. Dezember 22, 2012 / 1:21 pm

    Hallo meine Liebe, grade huete habe ich mir auch das Schauma Schampoo gekauft und werde mal sehen ob es seine Wirkung auch bei mir entfaltet 🙂
    Ein Haaröl habe ich noch nicht, deines sieht aber echt super aus,
    wo kann man denn das flüssige Gold kaufen?

    Liebst, Patricia

  10. Dezember 22, 2012 / 1:38 pm

    Ich wünsche Deiner Familie und Dir frohe Weihnachten, schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  11. Dezember 22, 2012 / 2:15 pm

    Wir wünschen Dir schonmal schöne Weihnachten! LG Chris vom Freizeitcafe

  12. Dezember 22, 2012 / 7:12 pm

    ich benutze auch das orofluido, meins ist allerdings ganz bald alle. aber ich glaube ich werde es mir nicht nachkaufen, ich habe noch eins von balea und das finde ich für den kleinen preis echt toll.
    frohe weihnachten <3

  13. Dezember 22, 2012 / 9:31 pm

    An der Sache mit den silikonfreien Shampoos ist glaub ich wirklich was dran, bzw. bin ich davon überzeugt mittlerweile. Hab eher zufällig mal eins von Alverde ausprobiert und war von meinen Haaren begeistert, als ich zwischendrin ein anderes benutzt habe hab ich es sofort negativ bemerkt. Nutze jetzt nur ncoh silikonfreie von Alverde und meine Haare sind viel "besser" geworden.
    Öl habe ich auch von Gliss Kur, allerdngs benutze ich stattdessen moementan nach dem Haarewaschen die Feuchtigkeits-Haarmilch von Balea und die ist echt gut.

    http://www.kamerakind.blogspot.de

  14. *la fille blonde
    Dezember 23, 2012 / 11:46 am

    Als ich noch gefönt und geglättet hab, hab ich das Orofluido auch gern benutzt, aber zurzeit benutze ich nur solche biologischen Öle, also Natur pur 😉 Damit komme ich momentan am besten klar.

  15. Dezember 23, 2012 / 11:02 am

    ich möchte mir auf jeden fall ein haaröl zulegen, denn, als ich beim friseur war und er das in die haare gegeben hat, waren die haare danach schön weich und glänzten leicht 🙂

    lg
    svetlana

  16. Dezember 23, 2012 / 3:27 pm

    Meine Haare sind auch widerspenstig und etwas problematisch. Habe nun mehrere Produktew ausprobiert, stehts ohne Silikone etc und achte vielmehr auf meine Haare und seitxdem wird es immer besser 🙂
    lg Nicole
    Leavetheoldbehind

  17. Dezember 23, 2012 / 3:34 pm

    Ich pflege meine Haare gar nicht :-/
    an meine Haare kommt nur Wasser und Shampoo..
    trotzdem sind meine Haare sehr weich und auch gesund, fühlen sich zumindest so an 🙂
    kann aber auch daran liegen, dass ich kurze Haare hab 😀
    MITMACH AKTION
    LG Katrin

  18. Anonym
    Dezember 23, 2012 / 11:12 pm

    Liebe Lena,
    Ich benutze auch Haaröl, aber eins von Alverde.
    Und auch wenn du selbst sagst, dass dir Silikone egal sind, wollte ich dir nur sagen, dass du n bisschen falsch liegst, was dieses orofluido angeht. Natürliche Öle sind da nur alibi mäßig enthalten. Das Zeug ist die pure Silikonbombe, genauso wie Morocccanoil. Ich mags nicht so gern, wenn die Hersteller mich verarschen, deshalb wollte ich das mal erwähnt haben 😉
    Liebe Grüße, und Frohe Weihnachten!
    Isabelle

  19. Dezember 24, 2012 / 6:51 am

    Liebe Lena,

    ich wünsche dir und deiner Familie schöne Weihnachtsfeiertage. Einen schönen Heiligabend und eine schöne Zeit. Lass dich schön beschenken und genieß' die Zeit mit deinen Lieben.

    Liebe Grüße,
    Marina

  20. Dezember 28, 2012 / 7:46 pm

    Von diesem Öl das du hier vorstellst, habe ich noch nie was gehört. Klingt aber vielversprechend. Ich benutze von Kerastase das Elixir Ultime. Hab auch schon darüber auf meinem Blog berichtet.
    Meine Flache ist bald leer, ich sollte villleicht mal was neues ausprobieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.